#klartext – Schülerzeitung beim Schreibfestival in Hannover

Am Schreibfestival #klartext 2017 – veranstaltet vom niedersächsischen Kultusministerium  – nahmen neben Mitgliedern unserer Schülerzeitung noch viele weitere Schülerzeitungen aus Niedersachsen teil und waren vom vielfältigen Programm beeindruckt.

Gespannt lauschten die rund 400 Teilnehmer des Schreibfestivals zu Beginn dem Slam-Poet (Poetryslamer) Bas Böttcher, der die Veranstaltung mit seinen abwechslungsreichen  Gedichten und Erzählungen eröffnete.

Bas Böttcher dichtete sehr wortgewandt auf der Bühne.

Nach diesem lockeren “Warm Up” von Bas auf der großen Bühne des Pavillon Kultur- und Kommunikationszentrums Hannover begrüßte uns  Frau Schneider-Pungs vom Kultusministeriums, die uns das umfangreiche Programm für den Tag mit den zahlreichen Workshops vorstellte.

Danach strömten die Teilnehmer aus dem großen Saal und machten sich auf den Weg zu den Workshops. Das Angebot, was bis in den Nachmittag über laufen würde, war sehr vielseitig. Es gab Workshops über “Mobile Reporting” über “Social Writing” bis hin zu “Fake News”.

In dem Workshop “Schreiben fürs Hören”, den wir Georgianer besuchten, ging es darum, wie man attraktive Radiobeiträge etc. schreibt und umsetzt.

Es gab auch eine Schülerfirma die den Tag mit Filmaufnahmen begleitete. Wir von der Schülerzeitung wurden auch interviewt.

Ksenia und Leonie beantworten Fragen zum Beispiel zu ihrer Schreibmotivation.

Schon als Filmteam recht professionell ausgestattet, wurden auch wir anderen zur unserer Schülerzeitung befragt.

Es war ein schöner, erlebnisreicher und lehrreicher Tag in Hannover!

Fast komplett – die Redaktion unserer Schülerzeitung. (v.l:) Alexandra Graf, Kenia Geier, Leonie Lüken, Henrik Meemann, Kilian Mülder, Janis Budde, Dominik Smit. Es fehlt: Matilda Imwalle.

Text: Janis Budde, Fotos: Stefan Roters.