USA

USA-Austausch

Seit 1984 besteht eine Schulpartnerschaft zwischen der Edgewood High School in Ellettsville/Indiana  und dem Gymnasium Georgianum.

Ellettsville ist eine Stadt mit 5000 Einwohnern, die mit ihrer ländlichen Prägung einen guten Einblick in das Leben einer amerikanischen Kleinstadt vermittelt. So wird z. B. die Abhängigkeit vom Auto bedingt durch das Fehlen öffentlicher Verkehrsmittel ebenso verständlich wie die Probleme einer amerikanischen Familie, die für ihren Lebensunterhalt hart arbeiten muss.

Die High School mit ihren ca. 1000 Schülern ähnelt einer deutschen Gesamtschule, das heißt, alle Schüler und Schülerinnen besuchen diese Schule von der 9. bis zur 12. Klasse.
Alle drei Jahre fährt eine Gruppe unserer Schüler (in der Regel während der Osterferien) für zwei Wochen dorthin, wohnt in amerikanischen Familien und besucht die Schule zusammen mit den amerikanischen Schülern. Ausflüge in die Umgebung, Besuch der Hauptstadt Indianapolis sowie Chicago gehören zum Programm.

Mitfahren kann jeder ab Klasse 10, eine wichtige Voraussetzung ist Aufgeschlossenheit und Bereitschaft, das amerikanische Familien- und Schulleben selbst kennen zu lernen und dabei Klischees oder Vorurteile zu hinterfragen. Da die Gruppe sich aus verschiedenen Schülern einzelner Klassen zusammensetzt, stärkt der Austausch auch die Zusammengehörigkeit der Schüler untereinander.

Informationen zu unserer Partnerschule in den USA finden Sie unter http://www.ehs.rbbcsc.k12.in.us/

Leitung: Frau OStR’ Dr. Christina Ebker

Amerikanische Schüler auf Stippvisite – Austausch mit dem Gymnasium Georgianum


Lingens Zweiter Bürgermeister Stefan Heskamp empfing die Schüler der Edgewood High School. Foto: Stadt Lingen

Von Ellettsville (Indiana) nach Lingen: 22 amerikanische Schüler der Edgewood High School wagten in den vergangenen Tagen das „Abenteuer Germany“ und lernten Leben und Kultur in Deutschland kennen.
Zusammen mit ihrer Lehrerin Amy Norris und drei weiteren Betreuern waren sie auf Einladung des Gymnasiums Georgianum zu Gast. Die Schulpartnerschaft zwischen dem Gymnasium und der Edgewood High School besteht seit 1984. Schüleraustausche gibt es seitdem regelmäßig.
Zuletzt reisten die Gymnasiasten aus Lingen im September nach Ellettsville. Nun folgte der Gegenbesuch. Für zwei Wochen waren die Jugendlichen aus Amerika in Gastfamilien untergebracht.
Beim Empfang im Historischen Rathaus auf dem Marktplatz hieß Lingens Zweiter Bürgermeister, Stefan Heskamp, die Gäste willkommen und stellte ihnen die Stadt vor. Neben weiteren Programmpunkten und dem Besuch des Unterrichts sollten die jungen Amerikaner einen möglichst umfassenden Eindruck von Deutschland bekommen. Daher waren auch Ausflüge nach Köln, Hamburg und Berlin Teil des Austauschprogramms.

Lingener Tagespost vom 3. Juli 2018

Fotos vom Austausch 2014