Lehrkräfte schlagen zurück – Sieg im sportlichen Dreikampf

Das war durchaus eindrucksvoll. Das Team der Lehrkräfte setzte sich im sportlichen Dreikampf gegen die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe mit 2:1 durch.  Dabei zeigten beide Teams gute Leistungen. „Das waren sehenswerte Spiele in allen Disziplinen“, kommentierte Lehrerin Jennifer Beel. Auch Lehrer Dominik Stauber sah nur kleine Unterschiede. „Erst das letzte Duell brachte die Entscheidung. Über Sieg und Niederlage entscheiden dabei oft nur fünf Minuten.”

Im ersten Duell im Fußball präsentierten sich die Lehrkräfte in Topform. Von Beginn an standen die Lehrerinnen und Lehrer tief und agierten aus einer sicheren Defensive heraus auch nach vorne richtig gut. Den ersten Treffer erzielte Martin Glosemeyer als er Torwart Mika Alten-Mönnink umkurvte und abschloss. Auch den zweiten Treffer erzielte Glosemeyer als er aus halbrechter Position links unten traf. Die Schülerinnen und Schüler versuchten vieles, gelingen wollte aber gegen tief stehende Lehrkräfte nicht allzu viel. Den dritten Treffer erzielte Katharina Börger per Kopf.  „Das war richtig gut rausgespielt”, lobte Torwart Mika Alten-Mönnink, dessen Team noch auf 3:1 verkürzen konnte. „Es war knapp. Wir haben das Spiel über die Taktik entschieden“, resümierte Lehrer Michael Loth.

Im zweiten Spiel präsentierten sich die Schülerinnen und Schüler im Volleyball von ihrer besten Seite. In zwei Sätzen ließen sie den Lehrkräften keine echte Chance. Dabei mussten sie noch auf drei wichtige Stammkräfte verzichten. „Wir haben nicht schlecht gespielt. Aber die haben echt jeden Ball zurückgebracht“, lobte Loth. Die Schülerinnen und Schüler holten alles was die Lehrkräfte über das Netz brachten und konnten selber immer wieder durch starke Angriffe zum Erfolg kommen. Heraus ragte Malte Humbert, der immer wieder durch starke Aufschläge und Angriffsschläge zu überzeugen wusste. Nach den ersten beiden Duellen stand es damit 1:1.

Die Entscheidung musste im Basketball fallen. In der ersten Hälfte entwickelte sich eine spannende Partie, in dem die Lehrkräfte schnell einen vier Körbe Vorsprung herausarbeiteten und diesen bis zur Pause halten konnten. Heraus ragten auf Seiten der Lehrer Michael Loth und Hendrik Greiwe, die in der Offensive beide für viele Punkte sorgten. Ebenfalls stark zeigte sich Dominik Stauber, der viele Rebounds holte. Auf Seiten der Schülerinnen und Schüler ragte Alex Schmidt heraus, der den sehenswertesten Korb erzielte und auch sonst durch viele gute Aktionen positiv auffiel. Die Lehrkräfte behielten knapp die Oberhand und sicherten sich damit im dritten Jahr den Titel zum zweiten Mal. „Unser gezieltes Training hat sich gelohnt”, freute sich Lehrerin Katharina Börger.

„Es hat richtig Spaß gemacht. Meiner Meinung nach sollte das zum festen Programm der Schule gehören“, befand Schülerin Antonia Sorge. Auch zufrieden zeigte sich Schülerin Judith Staudemeyer. „Auch wenn wir verloren haben, hat es total viel Spaß gemacht und das ist die Hauptsache.“

Ein besonderer Dank gilt dem Orgateam auf Seiten der Schülerinnen und Schüler um Lina Jäckering, Antonia Sorge, Marcel Teich und Malte Humbert sowie an Fotograf Stefan Koch. „Das Turnier hat allen viel Spaß gemacht. Da engagiert man sich gerne“, so Jäckering.

Auch einen Dank gilt Lukas Piechatzek und Lukas Schumacher, die als Stadionsprecher eine tolle Leistung ablieferten. „Es war eine sehr spannende Veranstaltung, deren Art von sportlichem Kräftemessen von Lehrern und Schülern in diesem Format unvergleichbar ist“, kommentierte Piechatzek.

Ebenfalls erfreulich war der Einsatz einiger Schülerinnen und Schüler aus dem Sporttheoriekurs aus Jahrgang 10, die beim Verkauf mithalfen und als Schiedsrichter fungierten. Danke an Franziska Egbers, Lina Köster, Yannik Panke, Manuel Schnauber, Julian Schlagböhmer, Jan Penninggers, Inma, Lisa Tebbel, Julia Bröskamp und Jane Kisser.

Auch waren doch rechte viele Schülerinnen und Schüler zur Veranstaltung erschienen und schauten auf der Tribüne zu. Vielen Dank für eure Unterstützung.

Gemeinsames Gruppenfoto zum Abschluss

Teambesprechung vor derm Auftritt im Fußball

Teambesprechung beim Fußballteam der Schülerinnen und Schüler

Einiges los auf der Tribüne

Sicherer Rückhalt: Dominik Stauber

Katharina Börger beobachtet Leonie

Hanjo Vocks in Aktion. Mika behält die Oberhand.

Antonia Sorge ist stark am Ball, Jennifer Beel beobachtet alles ganz genau.

Martin Glosemeyer im Interview mit Lukas Piechatzek. Danben der zweite Stadionsprecher Lukas Schumacher.

Janus Reinel und Heiner Herbrüggen gucken zu

Interessante Annahme von Michael Loth. Glosemeyer und Friebert beobachten.

Inma und Lisa Tebbel stellen die Tafel

Martin Glosemeyer beim Aufschlag

Bangen auf der Bank

Martin Glosemeyer zieht ab

Volle Kraft voraus: Michael Loth im Angriff. Marcel, Pia und Malte beobachten die Situation.

Jasmin Bültel haut drauf, blocken ist vergeblich.

Vorbildlicher Angriffsschlag von Sebastian Zermann.

Krisensitzung bei den Lehrkräften nach einem Rückstand im Volleyball

Ragte heraus: Malte Humbert

Volle Konzentration bei Michael Loth und Jennifer Beel

Freude nach dem Sieg bei unseren Schülerinnen und Schülern

Im Basketball eine Bank: Alex Schmidt.

Sicher in der Ballbehauptung: Michael Loth abgeschirmt hier von Frederik Telkemeyer.

Gedrängel unterm Korb

Iliya Pyyschni verfolgt von Nathali Scherrmann

Freude nach dem knappen Erfolg

Großer Jubel nach dem Erfolg und strahlende Gesichter.

 

Autor: Martin Glosemeyer

Bilder: Stefan Koch