Kategorie-Archiv: Aktuelles

Einschulung der neuen Fünftklässler am 3. September 2021

Lingen, den 26.08.2021

An die Eltern und Erziehungsberechtigten
der Schülerinnen und Schüler der Klassen 5

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

Ihre Kinder werden in der nächsten Woche am Freitag bei uns offiziell eingeschult. Damit beginnt ein neuer Abschnitt, auf den sich Ihre Kinder freuen sollen und dürfen. Erinnern möchte ich an dieser Stelle noch einmal an die Zeiten für die jeweiligen Klassen, die wir Ihnen in dem Brief aus dem Juli bereits mitgeteilt haben:

Klasse 5a (Frau Edeler und Frau Reinefeld)
Klasse 5b (Frau Beel und Frau Hülsmann) und
Klasse 5c (Frau Börger und Frau Dr. Rolfes)

16.00 Uhr Einschulung in der Aula – Kennenlernen im Klassenraum – Ende: ca. 17.00 Uhr

Klasse 5d (Herr Herbrüggen und Herr Neubauer) und
Klasse 5e (Frau Oeldig und Frau Schlagge)

17.00 Uhr Einschulung in der Aula – Kennenlernen im Klassenraum – Ende: ca. 18.00 Uhr

Wir bitten Sie, sich auf den Haupteingang und die 3 Nebeneingänge zur Hofinnenseite aufzuteilen. An allen Türen erbitten wir dann die Vorlage eines Impf- oder Genesennachweises oder eines Tests, der nicht älter als 24 Stunden (PoC-Antigentest) bzw. 48 Stunden (PCR-Test) sein darf. Für Ihr Kind gilt, dass es sich an diesem und an allen Tagen der ersten vollen Woche täglich testen muss. Hierfür geben wir am Donnerstag, dem 02.09.2021, in der Zeit von 14.00-18.00 Uhr Selbstests zur Abholung in der Pausenhalle A (Haupteingang Kardinal von Galen Str.) aus. Sie dürfen diesen Test auch am Tag der Einschulung für Ihr Kind einsetzen und müssen dann bitte nur die Durchführung schriftlich uns nachmittags mit Ihrer Unterschrift nachweisen. Hierfür können Sie gerne bereits das Ihnen bis spätestens Montag zugesandte Dokument, das auch im weiteren schulischen Verlauf eingesetzt wird, nutzen oder alternativ die Durchführung des Tests eigenhändig schriftlich bestätigen. In den Klassenräumen werden wir dann Tests für die sich anschließende Woche an Ihre Kinder austeilen.

Wenn Sie die Aula betreten, finden Sie immer 3 Stühle in angemessenem Abstand nebeneinander vor, auf denen Sie dann bitte mit Ihrem Kind Platz nehmen. Wir bitten um Verständnis, dass wir die Teilnahme aus Platzgründen auf 3 Personen pro Familie begrenzen und während der Einschulung alle eine Mund-Nase-Bedeckung tragen müssen. Es ist uns allen wichtig, dass wir den schulischen Betrieb regulär gestalten können, weswegen wir auf das Einhalten dieser Vorgaben achten müssen.

Schließlich ist es uns aber ein besonderes Anliegen, dass sich Ihr Kind bei uns gut aufgehoben fühlt. Hierfür ist im weiteren Verlauf der Einschulung dann auch alles vorbereitet. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind und verbleiben bis dahin mit freundlichen Grüßen.

Briefe von Herrn Minister Tonne vom 20. Juli 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum letzten Mal in diesem Schuljahr erhalten Sie nun ein „Briefpaket“ von Herrn Minister Tonne.

Ich wünsche Ihnen von Herzen eine erholsame unterrichtsfreie Zeit!

Mit freundlichen Grüßen
i. A. Nina Graf
Niedersächsisches Kultusministerium

Zu dieser Mail gehören folgende Dateien:

https://schulnetzmail.nibis.de/files/2f9dd14c1db079ea2f2635726101e375/2021-07-20_Brief_an_Eltern.pdf ( Größe: 124.05 KB ) 
https://schulnetzmail.nibis.de/files/2f9dd14c1db079ea2f2635726101e375/2021-07-20_Brief_an_Eltern_gek_rzt.pdf ( Größe: 121.10 KB )

https://schulnetzmail.nibis.de/files/2f9dd14c1db079ea2f2635726101e375/2021-07-20_Brief_an_SuS_SekI.pdf ( Größe: 117.01 KB )

https://schulnetzmail.nibis.de/files/2f9dd14c1db079ea2f2635726101e375/2021-07-20_Brief_an_SuS_SekII.pdf ( Größe: 122.61 KB )

Unterstützung für die Obdachlosenhilfe des SKM

Auch in diesem Schuljahr waren die „Helping Hearts-AG“ von Frau Dr. Rolfes (hintere Reihe re.) wieder fleißig und konnten u.A. über die Trikotversteigerung des SV Meppen sowie das Angebot von Backmischungen in Weck-Gläsern einen Gesamtspendenbetrag von 1000 Euro an die Obdachlosenhilfe des SKM übergeben.

Foto: Stefan Roters.

Rundbrief vom 19. Juli 2021

Gymnasium Georgianum

Rundbrief der Woche vom 19.07.21

1. Wochendienste

Hofdienst A: Klasse: 10a

Hofdienst B: Klasse: 9d  

Hofdienst C: Klasse:  5b (auch den Innenhof beachten)

Sportplatz: Klasse: 8a                       

Mensadienst: Jahrgang 12

2. Aufenthalt in den Pausen

Für die Jahrgänge 5/6 gilt:

Jahrgang 5 linke Seite (beim Rausgehen aus dem Gebäude C linke Seite), Jahrgang 6 rechte Seite (Hof mit Tischtennisplatten etc.).

3. Die letzten drei Tage

Die Hausaufgabenbetreuung entfällt, AGs und Nachmittagsunterricht finden am Dienstag statt. Der Verkaufsstand in der Mensa schließt um 12.00 Uhr.

Montag: Wandertag (Klassen 5-11); Jahrgang 12: Berufs- und Studieninformation

Dienstag: Regulärer Schultag, Klassenräume aufräumen, fegen, die Tafel gründlich putzen, Papiermüll entsorgen usw. Medientag für die Klassen 5.

Mittwoch: 1./2. Stunde Unterricht; Zeugnisausgabe in der 3. Stunde.

Ehrungen: Achtung: keine Vollversammlung. Per Mail eingeladene Schüler:innen kommen für eine Ehrung um 8.30 Uhr in den  Mehrzweckraum der Mensa.

Denkt auch in dieser Woche an die Testungen/Bestätigungen.

4. Klassenräume aufräumen/Papiermüll entsorgen

Wie immer werden vor den Ferien die Klassenräume gründlich aufgeräumt. Nach einem Doppeljahrgang wechselt die Klasse in der Regel den Klassenraum-denkt daran, Poster etc. abzunehmen und den Klassenraum leer zu hinterlassen. Der Papiermüll wird in den Papiertonnen beim Gebäude C entsorgt. Wenn die Behälter voll sind, entsorgt den Papiermüll bitte im Papiercontainer auf dem A-Pausenhof.

5. Busse am letzten Schultag

Die Busse fahren am letzten Schultag ab 10.20 Uhr wie ansonsten nach der 6. Stunde. Es werden also genügend Busse eingesetzt, so dass alle gut nach Hause kommen werden. Die Busaufsichten dieses Tages übernehmen bitte die Aufsicht zu dieser Zeit.

6. FAQ – Wie finde ich meinen Klassenraum nach den Ferien?

Wie immer hängen nach den Ferien an den Außentüren Aushänge mit Informationen zu den Räumen und Klassenlehrer:innen.

Neue Schüler:innen finden sich gegen 7.45 Uhr im Sekretariat ein. Wenn sie schon wissen, wo ihr neuer Klassenraum ist, können sie auch direkt dorthin gehen.

Neue Schüler:innen der Klasse 11 und alle anderen 11er: Treffpunkt in der Mensa um 7.55 Uhr.

7. Jahrgang 9 – Rotaryclub Austauschprogramm

Der Rotaryclub Lingen bietet ein weltweites Jahresaustauschprogramm für Schüler:innen (in der Regel) in Klasse 11 an. Daneben gibt es auch die Möglichkeit für einen Kurzaustausch während der Sommerferien. Nach coronabedingter Pause startet das Programm für das Schuljahr 22/23 wieder. Hierfür läuft jetzt der Anmeldeprozess. 

Wer Interesse oder eine Frage hat oder sich auch nur unverbindlich informieren möchte, kann sich an Herrn Zeller wenden. Der späteste Termin für eine Anmeldung ist Mitte August. Die Kontaktdaten werden in einer gesonderten Mail an die Klassen 9 geschickt.

 Wir wünschen allen erholsame und erlebnisreiche Sommerferien!

C. Horas, Koordinatorin Sek I                          M. Heuer, Schulleiter

6b gewinnt die Summer-Games – coole Spiele bei miesem Wetter

Das Wetter spielte nicht ganz mit. Doch auch beim Regen ließen sich die knapp 50 Kids und Verantwortlichen den Spaß am Sport nicht nehmen. Die Summer-Games gewannen in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler aus der Sportklasse von Frau Börger mit 4:1. „Es hat mich mega gefreut, dass es stattfinden konnte, weil unsere Schülerinnen und Schüler auf viele Aktionen und Sportevents verzichten mussten. Es war ein schöner Abschluss. Die Kids haben das super gemacht“, kommentierte Börger den Erfolg und die Gesamtaktion.

„Mir haben die Summer-Games sehr viel Spaß gemacht! Ich hoffe, dass die Summer-Games für die nachfolgenden Jahrgänge auch stattfinden können und dass sie dabei genauso viel Spaß haben werden wie wir ihn hatten“, kommentierte Femke Silies die Veranstaltung.

Die Summer-Games, die aus den Sportarten Beachhandball, Beachfußball, Beachvolleyball, dem Crosslauf und dem 50m-Sprint bestanden, begannen pünktlich um halb neun mit der Sportart Beachhandball. Dabei setzten sich die Jungen der Sportklasse von Herrn Glosemeyer knapp mit 4:3 durch. Dabei war vor allem Mats Nyhof überragend, der immer wieder für Torgefahr sorgte. „Handball hat mir am meisten Spaß gemacht. Aber eigentlich waren auch alle Disziplinen cool“, so Mats. Fast hätte Julius Scholz die Fünftklässler vollständig zur Verzweiflung gebracht, da er zigfach glänzend parierte. Die Mädchen von Frau Börger konnten zeitglich mit 16:1 gewinnen, sodass es nach den ersten beiden Spielen 1:1 stand. Im anschließenden Mixed-Finale hatte die 5b keine Chance. Zu stark präsentierten sich die Mädchen Sarah und Lea-Sophie und Werfer Leo Kamps, der eine Vielzahl der Tore zum Erfolg seiner Mannschaft beitrug. Damit holte die Sportklasse aus Jahrgang 6 den ersten Punkt.

Auch im Beachfußball war es spannend. Erneut siegten die Jungen der 5b mit 2:1. Stark im Tor präsentierte sich auf Seiten der Fünfer Ole Ernst, bei den Sechstklässlern Iskander Mustafin. Zeitgleich gewannen die Mädchen der 6b mit 11:0, sodass es nach den ersten beiden Spielen insgesamt 1:1 stand. Im anschließenden Mixed-Finale behielten erneut die Schülerinnen und Schüler der Sportklasse von Frau Börger die Oberhand. Beim 7:2 hatte die 5b das Nachsehen. Dabei waren vor allem Lasse, Felix und Lea aus der Sportklasse der 6b richtig stark.

Im Volleyball waren alle Spiele knapp. Erneut allerdings präsentierten sich die älteren Schülerinnen und Schüler nervenstärker und gewannen die entscheidenden Punkte in allen drei Duellen. Bei den Mädchen, die sich mit 15:11 und 15:5 durchsetzten, überzeugte bei den Sechstklässlern vor allem Paulina. Bei den Jungen waren beide Teams sehr stark und lieferten sich lange Ballwechsel. Beim 17:15 und 15:13 gewannen die 6er knapp. Auch im Mixed-Finale gewannen die 6er in zwei Sätzen. Damit gingen alle drei Partien an die Sechser, die sodann den dritten Punkt holten und die Summer-Games vorzeitig für sich entscheiden konnten. „Trotz regnerischem Wetter waren die Teams gut gelaunt und bereit alles zu geben. Auch wenn unser Team den erhofften Sieg nicht erlangt hat, haben wir nie aufgegeben, an uns geglaubt und hatten viel Spaß. Herzlichen Glückwunsch an die Sportklasse 6b, nächstes Jahr sind wir die großen“, sagte Emma Teckert aus der 5b.

Im Crosslauf waren beide Teams gleich stark. Die drei Fünftklässler Leon, Paul und Tim liefen als erste ins Ziel und holten damit zumindest einen Punkt. Da die drei Mädchen Lea, Femke und Emma der sechsten Klasse vor den Fünfer-Mädels ins Ziel kamen, endete dieser Vergleich Unentschieden. Insgesamt siegte die Sportklasse der 6b damit mit 4:1 und konnte den Pokal in Empfang nehmen. „Der Pokal wird einen schönen Platz in unserem Klassenzimmer finden“, freute sich Trainerin und Lehrerin Katharina Börger. Der 50m-Sprint musste aufgrund des anhaltenden Regens entfallen.

Börger zollte auch der Leistung der Fünfer großen Respekt. „Ihr habt richtig gut gekämpft. Das war sehr stark zumal ihr bei den Mädchen keine Auswechselmöglichkeiten hattet. Das wird im nächsten Jahr für die Fünfer sehr schwer.“

Ein großer Dank gilt den Helferinnen und Helfern um Celine Beel, Theresa Degenhardt, Justus Hilbers und Elias Nguyen, die Schiedsrichter- und Coachingaufgaben übernahmen. Auch ein Dank gilt Emily Alfers, die die Bilder erstellt hat, weil sie leider verletzt nicht teilnehmen konnte.

Der Startschuss für die Summer-Games
Abschlussfoto mit allen Beteiligten
Die 6b spielte stark und gewann den Pokal verdient.
Auch die 5b hatte Grund zum Jubeln: alles gegeben und stark gespielt.
Einstimmung auf die Spiele bei der 6b
Packende Zweikämpfe
Stark Wurf auf das Tor der 5b, das von Lina behütet wurde
Alle wollen ihn: den Ball.
Intensive Zweikämpfe und viele schöne Tore im Fußballduell der Jungen
Leon jubelt leidenschaftlich
Kampf um den Ball bei den Mädchen
Starker Rückhalt: Julius Scholz hielt, was zu halten war (und mehr).
Voller Einsatz
Jubel bei der 5b nach dem Sieg der Jungen im Fußball
Spaßfotos dürfen auch sein
Starke Laufleistung von Leon: in exakt 6:00 als erster im Ziel. Lasse und Vincent laufen solidarisch die letzten Meter mit.
Let’s go.
Frau Börger mit ihren Mädels

Autor: Martin Glosemeyer

Rundbrief vom 12. Juli 2021

Rundbrief der Woche vom 12.07.21

1. Wochendienste

Hofdienst A: Klasse: 10f

Hofdienst B: Klasse: 9c  

Hofdienst C: Klasse:  5a (auch den Innenhof beachten)

Sportplatz: Klasse: 7e                       

Mensadienst: Jahrgang 12

2. Termine

12.-14.7.: Zeugniskonferenzen; AGs und Nachmittagsunterricht entfallen, die Hausaufgabenbetreuung findet statt. Der Verkaufsstand in der Mensa schließt um 12.00 Uhr.

3. Maskenpflicht im Gebäude

Im Gebäude (Ausnahme Klassen- bzw. Fachräume) gilt weiterhin Maskenpflicht!

4. Achtung: Weiterhin Testungen/Bestätigungen

Bitte denkt daran, dass ihr euch immer montags und mittwochs (bzw. ausnahmsweise auch am Vorabend) testet und das Dokument „Bestätigung des negativen Testergebnisses“ unterschrieben mit zur Schule bringt. Ausnahme: Genesene und vollständig geimpfte Personen.

5. Aufenthalt in den Pausen

Für die Jahrgänge 5/6 gilt in dieser Woche:

Jahrgang 6 linke Seite (beim Rausgehen aus dem Gebäude C linke Seite), Jahrgang 5 rechte Seite (Hof mit Tischtennisplatten etc.).

6. Nur Ballkreisspiele auf dem Pausenhof

In der letzten Zeit kam es öfters zu Beschwerden, da die Regel „nur Ballkreisspiele sind erlaubt“ nicht eingehalten wurde. Kommt es erneut zu derartigen Rückmeldungen, werden nur noch Softbälle erlaubt werden. Das Verletzungsrisiko ist zu hoch.

7. Die letzten drei Tage

Die Hausaufgabenbetreuung entfällt, AGs und Nachmittagsunterricht finden am Dienstag statt. Der Verkaufsstand in der Mensa schließt um 12.00 Uhr.

Montag: Wandertag (Klassen 5-11); Jahrgang 12: Berufs- und Studieninformation

Dienstag: Regulärer Schultag, Klassenräume aufräumen, fegen, die Tafel gründlich putzen, Papiermüll entsorgen usw. Medientag für die Klassen 5.

Mittwoch: 1./2. Stunde Unterricht; Zeugnisausgabe in der 3. Stunde.

Ehrungen: Achtung: keine Vollversammlung. Spätestens am Freitag per Mail eingeladene Schüler:innen kommen für eine Ehrung um 8.30 Uhr in den  Mehrzweckraum der Mensa.

8. Kunstausstellung: Architekturmodelle

Dieses Schuljahr haben die Klassen 9a, 9b und 9c sich im Kunstunterricht dem Thema „Architektur“ gewidmet und in den letzten Wochen eigene Architekturmodelle gebaut. Diese könnt ihr ab heute (2. große Pause) in dem Flur vom B- zum C-Gebäude bestaunen. Die Klassen stellen ihre Gebäude jeweils zu einer Stadt auf einer Tischgruppe zusammen. Ihr könnt dort Villen, ein Krankenhaus, ein Kino, Fußballstadien, Tempel und vieles mehr in Miniaturform entdecken. Schaut sie euch doch beim Vorbeigehen gerne mal an! Aus Respekt vor der großen Mühe und der vielen Arbeit, die die Architekt:innen in ihre Modelle investiert haben, dürfen die Modelle nur angeschaut, aber nicht angefasst werden. Vielen Dank für euer Verständnis! Die Modelle werden noch bis zu den Sommerferien ausgestellt sein. Viel Spaß beim Entdecken der Architekturmodelle!

9. Aktualisierung: Georgianer trotzen der Pandemie und unterstützen wieder „project:help“

In diesem Jahr war die Durchführung bedingt durch die Kontakteinschränkungen komplizierter und konnte nicht wie gewohnt erfolgen. Es ist ein alternativer Weg entwickelt worden, auf dem einzelne Lerngruppen gezielt informiert und motiviert worden sind. Aber auch einige „alte Hasen“, die unsere Aktion bereits aus der Vergangenheit kennen, haben sich durch unseren Aufruf im Rundbrief motivieren lassen, sich wieder zu engagieren. Wir sind stolz auf so viele tolle Schüler:innen und sagen von Herzen Danke für euer Engagement!  Unsere Aktion erbrachte in diesem Jahr 3626,71€.

Der Dank gilt allen Engagierten, weil jeder Euro zählt. Wir möchten aber dennoch denen vor allem danken, die ein herausragendes Engagement zeigten:

Linnea Mähs aus der Klasse 5c mit 362,69 €,

Jaira Hibbel aus der Klasse 8a mit 295€,

Daja Iserlohe aus der Klasse 9a mit 202,50€,

Annemarie Niehus aus der 5c mit 187,00 €,

Hanna Peschel aus der 5b mit 142€,

Tjark Janßen aus der 6a mit 140 €,

Leni Albert + Eva Theising aus der 6c 123€ und

Lena Langenbrink aus der 6c mit 102€.

Die Klasse 5c zeigte den größten Einsatz für unsere Aktion. Sie trug 991,60 € zur Gesamtsumme bei.

Auf der Homepage findet ihr jetzt auch unter „Aktuelles“ einen längeren Bericht, in dem auch Schüler:innen von ihren Einsätzen erzählen. Auch tolle Fotos sind dort zu finden.

10. Kunstwerk des Monats Juni 2021

Die Jury für das „Kunstwerk des Monats“ hat für den Juni ein Architekturmodell zum Thema „Ein Kunstwerk im Stile von …“ von Béla Glashörster und Alexander Maininger aus der 11f ausgewählt. Es zeigt eine moderne Version der architektonischen Konzepte Friedrich Hundertwassers. Die Jury bedankt sich für alle eingesendeten Arbeiten!

C. Horas, Koordinatorin Sek I                          M. Heuer, Schulleiter

Erste Schülerin am Gymnasium Georginaum erreicht das CertiLingua-Exzellenzlabel

Clara Yael Wusterack hat als erste Schülerin des Gymnasiums Georgianum zusätzlich zum Abitur das CertiLingua-Exzellenzlabel erreicht. Ihr ist es dieses Jahr gelungen, die hohen Anforderungen an das Label zu erfüllen.

Um das CertiLingua-Exzellenzlabel zu erreichen, müssen neben guten bis sehr guten schulischen Leistungen auch zwei Fremdsprachen auf hohem Niveau beherrscht sowie ein Nachweis über bilingualen Sachfachunterricht in der gymnasialen Oberstufe erbracht werden. Überdies musste die Schülerin ihre internationale Handlungskompetenz in einem Begegnungsprojekt nachweisen, das sie in der Fremdsprache auf etwa zehn Seiten dokumentierte.

Clara Yael Wusterack hat für ihre Projektdokumentation in Norwegen recherchiert und nach Spuren des Zweiten Weltkrieges in der norwegischen Mentalität heute geforscht. Die herausragenden Leistungen wurden von Kultusminister Grant Hendrik Tonne in einem persönlichen Schreiben gewürdigt.

Das Foto zeigt die CertiLingua-Absolventin Clara Yael Wusterack und CertiLingua-Koordinatorin Judith Reinefeld.
Das Foto zeigt die CertiLingua-Absolventin Clara Yael Wusterack und CertiLingua-Koordinatorin Judith Reinefeld.

Text: Judith Reinefeld Foto: Stefan Roters

Georgianer trotzen der Pandemie und unterstützen wieder „project:help“

Alle zwei Jahre werden die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Georgianum im sozialen Bereich besonders aktiv. So wurde wieder mit sehr viel Engagement der Lingener Verein project:help unterstützt.

Bereits 2007 entstand die Idee, tatkräftig benachteiligten Kindern zu helfen. Durch Kontakt zu Familie Greis, die zu den Initiatoren von project:help gehört, wurde der Grundbaustein „Georgianer für project:help“ entwickelt und in den letzten 14 Jahren siebenmal organisiert.  Verschiedene Projekte in Südafrika wurden seitdem von den Schülerinnen und Schülern mit mehr als 55.000 Euro unterstützt, wobei das Geld jeweils sehr konkret für einen Spielplatz, eine Umzäunung,  für eine Suppenküche, für Klassenraumcontainer u.v.a.m. eingesetzt wurde.

In diesem Jahr war die Durchführung bedingt durch die Kontakteinschränkungen komplizierter und konnte nicht wie gewohnt erfolgen. Es ist ein alternativer Weg entwickelt worden, auf dem einzelne Lerngruppen gezielt informiert und motiviert worden sind.

Schülerinnen und Schüler, die trotz aller Einschränkungen sich aktiv eingebracht haben, berichten wie folgt:

Hanna Wulkotte und Lea Bünker, 5d:

„Wir suchten uns einen schönen sonnigen Tag aus und wollten Maulwurfshaufen entfernen, Löcher mit Sand befüllen und Rasenmähen. Als erstes nahmen wir uns den Sand von den Maulwurfshügeln und warfen ihn in die Löcher, bis die Hügel entfernt und die Löcher gefüllt waren. Dann kam der Hund und hat wieder Löcher gebuddelt, also mussten wir sie ein zweites Mal befüllen. Als wir fertig waren, nahmen  wir uns den Rasenmäher und haben abwechselnd gemäht, was sehr anstrengend war. Aber es hat auch Spaß gemacht. Insgesamt haben wir für diese Arbeiten 75 Minuten gebraucht und 10€ verdient. Wir zwei würden es immer wieder machen, weil wir damit anderen Menschen helfen.“

Joah van Westen, 5d:

„Ich habe in den vergangenen Tagen für project: help gearbeitet. So habe ich Geld für Kinder in Südafrika gesammelt, damit sie in die Schule gehen können und eine warme Mahlzeit erhalten. In unserem Garten habe ich meiner Mutter beim Aussäen des Gemüses geholfen. Außerdem haben wir Spinat geerntet und Unkraut gejätet.“

Mia Krane, 6c:

„Wir haben in den letzten Wochen bei unseren Nachbarn, bei Verwandten und Freunden verschiedene Arbeiten geleistet, wie z.B. den Rasen mähen, Blumen gießen, den Hof fegen,… und für unsere geleisteten Arbeiten haben wir von ihnen ein bisschen Geld bekommen.“

Johanna Sabelhaus und Lisa Theising, 6c:

„Wir haben Muffins und Kuchen gebacken und in der Nachbarschaft verkauft. Für diesen guten Zweck haben viele gerne ein bisschen mehr Geld gegeben. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht die Muffins zu backen, da wir sonst auch immer gerne zusammen backen und für einen guten Zweck macht man so etwas doch immer gerne!“

Lena Langenbrink, 6c:

„Es ist ein schönes Gefühl, wenn man etwas spenden kann. Ich habe z.B. bei meiner Oma Fugen auf dem Hof sauber gemacht. Und da meine Oma mir eine Spende dafür gegeben hat, konnte ich etwas spenden.“

Leni Albert, 6c:

„Eine Aktion habe ich auch mit meiner Freundin Eva gemacht. Das war der Muffin-Verkauf. Wir haben Zuhause Muffins gebacken und sie in meiner Nachbarschaft und im Dorf verkauft. Viele Menschen haben für einen Muffin 5 Euro gegeben, sonst kann man ihn für 50 Cent kaufen, das heißt, dass uns viele Menschen unterstützen und auch helfen wollen. Dabei haben wir mehr als 50 Euro verdient.“

Diese Schülerberichte zeigen, dass mit Einfallsreichtum und Motivation auch während einer Pandemie Engagement für Menschen gezeigt werden kann, die unsere Unterstützung benötigen. Die Aktion erbrachte in diesem Jahr 3434,98€.

Der Dank gilt allen Engagierten, weil jeder Euro zählt. Wir möchten aber dennoch denen vor allem danken, die ein herausragendes Engagement zeigten:

Linnea Mähs aus der Klasse 5c mit 362,69 €,

Jaira Hibbel aus der Klasse 8a mit 295€,

Daja Iserlohe aus der Klasse 9a mit 202,50€,

Annemarie Niehus aus der 5c mit 187,00 €,

Hanna Peschel aus der 5b mit 142€,

Leni Albert + Eva Theising aus der 6c 123€ und

Lena Langenbrink aus der 6c mit 102€.

Die Klasse 5c zeigte den größten Einsatz für unsere Aktion. Sie trug 991,60 € zur Gesamtsumme bei. Die Fotos zeigen einige unserer hochmotivierten Schülerinnen und Schülern bei ihren Einsätzen:

Henry Hermeling, Paul Alken und Ben Egbers, Klasse 5b
Linnea Mähs und Lavinia, Klasse 5c
Joah van Westen, Klasse 5d
Leon Freier und Tim Goebel, Klasse 5b

Text und Fotos: Frank Kösters

Rundbrief vom 5. Juli 2021

Gymnasium Georgianum

Rundbrief der Woche vom 05.07.21

1. Wochendienste

Hofdienst A: Klasse: 10e

Hofdienst B: Klasse: 9b  

Hofdienst C: Klasse: 6e 

Sportplatz: Klasse: 7d                       

Mensadienst: Jahrgang 12

2. Termine

09.07.: Abigag in der 5./6. Stunde

12.-14.7.: Zeugniskonferenzen; AGs und Nachmittagsunterricht entfallen, die Hausaufgaben-betreuung findet statt.

19.7.: Wandertag (Klassen 5-11); Jahrgang 12: Berufs- und Studieninformation

21.7.: Zeugnisausgabe in der 3. Stunde

3. Aufenthalt in den Pausen

Für die Jahrgänge 5/6 gilt in dieser Woche:

Jahrgang 5 linke Seite (beim Rausgehen aus dem Gebäude C linke Seite), Jahrgang 6 rechte Seite (Hof mit Tischtennisplatten etc.).

4. Achtung: Weiterhin Testungen/Bestätigungen

Bitte denkt daran, dass ihr euch immer montags und mittwochs (bzw. ausnahmsweise auch am Vorabend) testet und das Dokument „Bestätigung des negativen Testergebnisses“ unterschrieben mit zur Schule bringt. Ausnahme: Genesene und vollständig geimpfte Personen.

5. Georgianer trotzen der Pandemie und unterstützen wieder „project:help“

In diesem Jahr war die Durchführung bedingt durch die Kontakteinschränkungen komplizierter und konnte nicht wie gewohnt erfolgen. Es ist ein alternativer Weg entwickelt worden, auf dem einzelne Lerngruppen gezielt informiert und motiviert wurden. Aber auch einige „alte Hasen“, die unsere Aktion bereits aus der Vergangenheit kennen, haben sich durch unseren Aufruf im Rundbrief motivieren lassen, sich wieder zu engagieren. Wir sind stolz auf so viele tolle Schüler:innen und sagen von Herzen Danke für euer Engagement!  Unsere Aktion erbrachte in diesem Jahr 3434,98€.

Der Dank gilt allen Engagierten, weil jeder Euro zählt. Wir möchten aber dennoch denen vor allem danken, die ein herausragendes Engagement zeigten:

Linnea Mähs aus der Klasse 5c mit 362,69 €,

Jaira Hibbel aus der Klasse 8a mit 295€,

Daja Iserlohe aus der Klasse 9a mit 202,50€,

Annemarie Niehus aus der 5c mit 187,00 €,

Hanna Peschel aus der 5b mit 142€,

Leni Albert + Eva Theising aus der 6c 123€ und

Lena Langenbrink aus der 6c mit 102€.

Die Klasse 5c zeigte den größten Einsatz für unsere Aktion. Sie trug 991,60 € zur Gesamtsumme bei.

Demnächst steht auf der Homepage unter „Aktuelles“ ein längerer Bericht, in dem auch Schüler:innen von ihren Einsätzen erzählen. Auch tolle Fotos werden dort zu finden sein.

6. Jahrgang 10 – Erasmus+ Projekt

Wir suchen DICH! Im nächsten Schuljahr (dann Jahrgang 11) startet das Erasmus-Projekt „VIP-Videos in physics and sciences“. Zusammen mit ungarischen und slowakischen Schüler:innen wollen wir kurze Erklärfilme zu verschiedenen Experimenten mit euch erstellen. Im Oktober besuchen uns die ausländischen Schüler:innen. Wir werden im 2. Halbjahr dann nach Ungarn und in die Slowakei fahren. Neben der Projektarbeit stehen natürlich auch das gegenseitige Kennenlernen und der Besuch einiger Sehenswürdigkeiten auf dem Programm. Ein Vorteil: Die Kosten werden durch das Erasmus-Programm übernommen!

Voraussetzung: Du solltest …

  • bereit sein, an der neuen Erasmus-AG teilzunehmen.
  • Bereitschaft zeigen, einen Gastschüler zu Hause aufzunehmen.
  • interessiert daran sein, andere Menschen und Kulturen kennenzulernen.

Solltet ihr Fragen haben, sprecht Frau Friebert oder Herrn Scholz an. Wir gehen von einer Impfung aller Beteiligten aus.

Bei Interesse an der Projektteilnahme melde dich bis Montag, 12.07.21 bei Frau Friebert (antje.friebert@gg-lin.de).

7. Lehrer zu Besuch – Erasmus+ Projekt

Letzte Woche besuchten uns die ungarischen Lehrer Tibor Takacs und Gabor Debreczeni in Lingen. Im Rahmen des Erasmus-Projektes führten sie zusammen mit Frau Friebert und Herrn Scholz eine Fortbildung zum Thema „Videos in physics“ mit unserem ehemaligen Schüler und jetzigem Filmemacher Max Zaksek durch. Außerdem wurden die Schülerbesuche für das kommende Schuljahr vorbereitet. Die ungarischen Kollegen und der Lehrer Jozef Trencan aus der Slowakei freuen sich schon auf das Projekt und eure Besuche!

8. Jahrgang 7: Anmeldung zur Neigungsgruppe 8 für das kommende Schuljahr

Sportbegeisterte und leistungsstarke Schüler:innen der aktuellen Jahrgangsstufe 7 können sich über IServ zur Teilnahme an der Neigungsgruppe 8 für das nächste Schuljahr anmelden. Die Neigungsgruppe findet donnerstags in der 8./9. Stunde statt.

Über das Modul Kurswahlen könnt ihr euch in die Kursliste eintragen. Es gibt eine begrenzte Anzahl von Teilnehmerplätzen. Weitere Informationen findet ihr dort in der Kursausschreibung.
Bei Fragen wendet euch bitte an euren Sportlehrer oder über IServ an Herrn Dr. Kaufhold.

9. Jahrgang 12: Sport-Kurswahlen für die kommende Jahrgangsstufe 13

Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 12 wählen in dieser Woche über das Modul Kurswahlen die Sportkurse für die Jahrgangsstufe 13.1 und 13.2. Weitere Informationen findet

ihr dort in den Kursausschreibungen der einzelnen Kurse. Bitte beachtet auch die Aushänge im Schaukasten im Flur des Gebäudes A. 

C. Horas, Koordinatorin Sek I                          M. Heuer, Schulleiter

„Und da verzichteten sie weise…“ – Eindrücke von der Entlassung der Abiturientia 2021

Setzte zu Beginn der Feier mit ihrer Interpretation von „Someone like you“ von Adele einen stillen, würdigen und meditativen Akzent – Eve Gerling an der Gitarre
Schülerinnen aus den Reglionskursen präsentierten zusammen mit Frau Lühle, hier als Engel mit güldener Pailletten-Jacke samt Engelsflügel, einen geistlichen Impuls zum Motto des Abiturjahrgangs „Wenn Götter gehen…“
Mit einem unerwarteten Fingerzeig auf den Erlass des Kulturministeriums „Bildung für nachhaltige Entwicklung in Niedersachsen“ überraschte Schulleiter Manfred Heuer die Zuhörer. Denn damit – so betonte Herr Heuer in seinem Grußwort – habe sich der Blick auf das „Lernen für die Zukunft“ erweitert, nicht allein Faktenwissen sei wichtig, sondern auch die Vermittlung von Fähigkeiten und Werten, die Schüler:innen es ermöglichten, die Auswirkung des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen. Und gerade hierbei habe das Gymnasium Georgianum bereits in den letzten Jahrem viele Angebote bereitgehalten, die von den Abiturient:innen auch zahlreich angenommen wurden. Seien es jene Angebote im sozialen Bereich wie die Helping Hearts oder das project:help. Seien es jene im ökologischen Bereich als Umweltschule oder jene im sozial-politischen Bereich infolge der Auszeichnung als Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage.
Besinnliche Sekunden vor dem Beginn ihrer Ansprache – Katharina Hilling und Enno Stemann spielten einen mitgebrachten Song ein, den beide Redner:innen als Aufhänger nahmen, vor allem ins letzte Schuljahr zurückzublicken und Eltern und Lehrer:inen zu danken.
Als Sprecherin der Elternschaft verglich Frau Wusterack die neun Jahre der Schülerinnen und Schüler mit der klassischen Reise eines antiken Helden – vom ersten zarten, kaum hörbaren Ruf (Einschulung am Georgianum) über die Überwindung widrigster, letzter Hindernisse (Lernen in Zeiten der Pandemie) bis hin zum Lösen der gestellten Aufgabe (Ablegen der Abiturprüfung).
Als Vorsitzender des Fördervereins zeichnete Dr. Vehring (r.) Schülerinnen und ein Schüler aus, die eine sehr gute Abiturprüfung abgelegt haben, so (v.r.): Alina Helming, Katharina Hilling und Annika Michaelsen. Auch Schüler:innen, die über die Jahre ein besonders Engagement für unsere Schule gezeigt hatten, erhielten als Auszeichnung ein Buchpräsent, so (v.l.): Till Schulz und Marie Beenken.
Den scheidenden Göttern und ihren Plänen stellte Dr. Vehring mit Verszeilen von Joachim Ringelnatz augenzwinkernd den Reise- bzw. den Lebensplan zweier Ameisen vor, die von Hamburg nach Australien reisen wollten, denen aber alsbald die Beine weh taten. 
Nach seiner Rezitation des Gedichts „Die Ameisen“ verwies der Redner besonders auf die Verse: „Und da verzichteten sie weise / Dann auf den letzten Teil der Reise“. Denn, auch wenn viele der Abiturient:innen Vorstellungen von ihrer Zukunft hätten, werde es sicherlich zuweilen hilfreich sein, innen zu halten, um die eigenen Wege und Pläne, Vorhaben und Ziele weise zu überdenken.
Den zweiten musikalischen Akzent setzte Len Holthus mit dem 1. Satz aus dem Violinkonzert in a-Moll, RV 356, Op. 3 Nr. 6 von Antonio Vivaldi; die Violinistin wurde dabei von Stefanie Löning am Klavier begleitet.
Die Abiturient:innen des Jahrgangs 2021
 
Lingen: Carla Actie-Corbach, Arber Alilji, Max Berning, Henriette Börsting, Livi Bojer, Lilli Briese, Sandra Brüggemann, Linn Bruns, David Christoph, Raphael Claas, Moritz Dietrich, Lara Dulzon, Jakob Eckholt, David Ernst, Lima Farihin Farid, Marlene Feldt, Justin Fiekers, Max Fischer, Eve Gerling, David Gurschler, Levi Helfers, Heiner Herbrüggen, Carla Hermes, Katharina Hilling, Moritz Hinnenkamp, Nils Höfte, Jonah Höke, Charlotte Hörnig, Jan Hofschröer, Max Hollenkamp, Lena Holthus, Michelle Horst, Anna Maria Kessen, Johannes Krämer, Jan-Phillip Krey, Nadine Krull, Anton Krummen, Leonie Krummen, Jasmin Kühn, Max Linkert, Anastasia Maschke, Isabell Merx, Annika Michaelsen, Jannik Mohaupt, Mattes Neugebauer, Luca Niedling, Mette Nogens, Tobias Otten, Annika Pirnath, Hanna Querdel, Leonie Reich, Simon Reimann, Janus Reinel, Helena Rohling, Tristan Rolfes, Marit Schartmann, Michele Schleicher, Jasmin Schmidt, Sophia Schmiedl, Michael Schulte, Till Schulz, Johann Seybering, Dennis Sick, Friedel Silies, Michelle Silies, Elisa Staudenmeyer, Enno Stemann, Kejsa Sula, Jule Timmer, Jasmin Ufelmann, Ellen Wehming, Leon Weisgerber, Varanton Westermann, Julian Westheermann, Clara Wusterack.
Emsbüren: Marie Beenken, Katharina Geers, Jule Hamacher, Alina Helming, Merit Hövels, Eirik Hüsing, Anne-Marie Menke, Kilian Mülder, Maike Rohmann, Dominik Smit.
Lünne: Sophie Aepkers, Mara Forstreuter, Vera Knape, Antonia Pohl, Endrik Schreiner.
Spelle: Laura Rolfes.
Wietmarschen: Julian Dak, Louisa Dziubek, Merle Gossling, Saskia Gossling, Hannes Korte, Sarah Korte, Mariske Lögering, Henrik Meemann, Lisa Pöling, Fatima Riadh Tuaima, Felix Röcker, Leon Schmid, Kilian Schrader, Alina Seib, Vivien Sudermann, Bjarne Thomsen, Nick van Dijk, Joel Zwafink.
Nach der Ausgabe der Zeugnisse zur Allgemeinen Hochschulreife erklang der berühmte Kanon in D-Dur von Johann Pachelbel – vorgetragen von: Lena Holthus, Till Schulz und Alina Helming (v.l.).
Zum ersten Mal der Ort der Verabschiedung der Abiturient:innen – die Sporthalle, bestuhlt nach den Hygiene-Vorgaben des Landkreises.
Einen besonderen Dank sprach die Fachschaft Musik aus, die ein kleines Präsent durch Herrn Neubauer fünf Musiker:innen für ihren langjährigen Einsatz in den verschiedenen Ensembles der Schule überreichte: (v.l.) Lena Holthus, Laura Rolfes, Till Schulz, Raphael Claas und Jakob Eckholt.
Den musikalischen Abschluss der Veranstaltung bildete eine Fassung von „Titanium“ von David Guetta, feat. Sia. Dieses Stück, von Till Schulz neu arrangiert, spielte die Gruppe „Olympus“ bestehend aus (v.l.): Lena Holthus, Laura Rolfes, Till Schulz, Alina Helming, Maike Rohmann, Jakob Eckholt, Raphael Claas, Marit Schartmann und Eve Gerling.

Text und Fotos: Stefan Roters.

Georgianum als MINT-Feld

Die Naturwissenschaften samt Informatik und Mathematik werden am Georgianum großgeschrieben. Nachdem alle Schüler:innen wieder zurück in der Schule sind, konnten auch die letzten Wettbewerbserfolge entsprechend ausgezeichnet werden. Das Georgianum war dabei gleich mehrfach aktiv.

Erstmals feierte die Schule auch beim Bundeswettbewerb der Mathematik Erfolge. Jaira Hibbel und Mika Schonhoff nahmen erfolgreich teil. Hibbel erreichte sogar einen Anerkennungspreis. Beide erhielten zu ihren eingereichten Aufgaben ausführliche Rückmeldungen und Lösungen.

Auch im Informatikbereich ist das Georgianum unterwegs. Beim Biber-Wettbewerb sicherte sich Jaira Hibbel einen ersten Platz. Jano Gerling, Laurenz Berndt und Mika Schonhoff konnten sich über einen zweiten Platz freuen. Dritter wurden Lisa-Marie Wolters, Magnus Heskamp und Susanna Berndt.

Und auch beim Känguru-Wettbewerb der Mathematik sicherte sich die Lingener Schule einige Preise. Ein T-Shirt gewannen Eilas Dillmann (5. Klasse), Jano Gerling (6. Klasse) und Jaira Hibbel (8. Klasse). Hibbel erzielte einen zweiten Platz, Gerling wurde Dritter. Weitere Preise holten Mika Schonhoff (10. Klasse, Platz 3) sowie Franziska Brebaum (7. Klasse; Platz 3).

Erstmals konnten sich zudem vier Jugendliche für die Landesrunde der Mathematik-Olympiade qualifizieren. Dort wurde Jaira Hibbel Zweite, Lisa-Marie Wolters konnte sich über einen Anerkennungspreis freuen. Auch Fabian Saatkamp und Magnus Heskamp zeigten gute Leistungen.

Ehrungen im Bereich der Mathematik Teil 1
Ehrungen im Bereich der Mathematik Teil 2

Autor: Martin Glosemeyer

„Musik kommt aus der Stille und geht in die Stille zurück“

Aufgrund des Semesterthemas „Filmmusik“ bot sich eine Gelegenheit für unseren Musikkurs an, die Filmmusikkomponistin Annette Focks per Videokonferenz zu ihrer Arbeit und zu ihrer Person zu interviewen. 

Aus Berlin direkt in den Kursraum zugeschaltet – Frau Focks wird von Herrn Bako begrüßt.

Um für diese besondere Unterrichtsstunde vorbereitet zu sein, hatte eine Mitschülerin unseres Kurses eine kurze Präsentation über Annette Focks angefertigt, wodurch wir sie bereits ein Stück weit kennenlernen durften. Darüber hinaus hatten wir uns den Film „Sweethearts “ aus dem Jahr 2019, bei dem Annette Focks die zugehörige Filmmusik komponiert hatte, angeschaut. Gemeinsam haben wir uns dann eine Stunde Zeit genommen, um mögliche Fragen, sowohl zu Annette Focks Person, als auch zum Film „Sweethearts“ für das bevorstehende Interview zu überlegen. 

In der einstündigen Videokonferenz konnten wir zum Beispiel lernen, dass das Vertonen eines Films in der Kinobranche um die drei bis vier Monate dauert. In der Fernsehbranche jedoch nur sechs bis acht Wochen, wobei dies mit großem Druck verbunden ist, da es dabei natürlich auch um viel Geld geht und die sogenannten Cutter genügend Zeit zum Schneiden brauchen. Dabei kommt es durchaus vor, dass sie bei ihren Aufträgen zum Vertonen viele schlaflose Nächte und auch sehr viel Zeit investiert, um den Vorstellungen Ihrer Auftraggeber gerecht zu werden. Die meiste Zeit arbeitet sie dafür am Klavier oder an ihrem Computer, auf dem mehrere Kompositionen gespeichert sind.

Viele Fragen stellten die Kursschüler:innen aus dem 12. Jahrgang der bekannten Filmkomponistin.

Zudem ist es Frau Focks auch wichtig, dass die Cutter mit ihrer Musik schneiden und keine Temp Tracks während des Schneidens verwenden. Temp Tracks sind sogenannte Temporäre Tracks, die während der Bearbeitungsphase in der Filmproduktion verwendet werden und als Richtlinie für das Tempo bzw. die Stimmung des Filmes dienen.

Beginnt Annette Focks mit dem Vertonen eines Filmes, so fängt sie mit den Hauptthemen und den schwersten Szenen an. Beispielsweise hat sie in dem Film „Sweethearts“ mit den Actionszenen begonnen, da sich diese für sie selbst immer schwer gestalten. Außerdem wurden in dem Film „Sweethearts“ zum Teil auch bereits bestehende Songs wie „Thunder“ von den Imagine Dragons, oder „Look what you made me do“ von Taylor Swift verwendet. Bei diesen Songs kommen die Musik-Supervisor (zu dt.: Musikbetreuer. Musik-Supervisor schlagen dem Regisseur oder Produzenten eines Films etc. zuvor aufgezeichnete Lieder vor.) ins Spiel, da die Komponisten dort nicht mitbestimmen. Für solche Fälle gibt es ein extra Budget, da jede verwendete Sekunde mehrere Tausend Euro kosten kann.

Ein weiterer Aspekt, über den wir gesprochen haben, war die Geschlechterverteilung innerhalb dieser Berufsbranche. So konnten wir darüber erfahren, dass es in dieser Branche wesentlich mehr Männer als Frauen gibt. Die Tendenz ist allerdings steigend.

Mehrmals hatte Frau Focks auch Aufträge absagen müssen, wenn beispielsweise eine Zusammenarbeit mit dem Regisseur nicht funktioniert hat. Zudem versucht sie die Filme so in die Zeiten zu legen, dass sie möglichst nur an einem Film arbeitet, bevor sie die Musik für den nächsten Film komponiert. 

Natürlich hat auch Frau Focks bestimmte Lieblingsszenen. So sind es beispielsweise im Film „Sweethearts“ die emotionalen Szenen, die sie selbst sehr toll findet. In einem anderen Film, der „4 Minuten“ heißt und bei dem sie ebenfalls die Musik komponiert hat, ist es die Abschlussmusik, die genau vier Minuten andauert und sehr anspruchsvoll ist. Denn einer ihrer Leitgedanken beim Komponieren sei: „Musik kommt aus der Stille und geht in die Stille zurück.“

Frau Focks haben wir als einen sehr natürlichen, netten und offenen Menschen kennenlernen dürfen. Sie hat sich jede Frage aufmerksam angehört und für uns beantwortet, sodass wir einen Einblick in ihren spannenden Beruf erhalten durften.

Text: Ina Eixler; Fotos: Stefan Roters.

Rundbrief vom 28. Juni 2021

Gymnasium Georgianum

Rundbrief der Woche vom 28. Juni 2021

1. Wochendienste

Hofdienst A: Klasse: 10d

Hofdienst B: Klasse: 9a  

Hofdienst C: Klasse: 6d 

Sportplatz: Klasse: 7c                       

Mensadienst: Jahrgang 12

2. Termine

2.7.: Studientag (Klassen 5-11; Jahrgang 12) wegen der Abiturentlassung. Die Abiturentlassung beginnt um 10 Uhr statt.

12.-14.7.: Zeugniskonferenzen; AGs und Nachmittagsunterricht entfallen, die Hausaufgabenbetreuung findet statt.

19.7.: Wandertag (Klassen 5-11); Jahrgang 12: Berufs- und Studieninformation

21.7.: Zeugnisausgabe in der 3. Stunde

3. Achtung: Weiterhin Testungen/Bestätigungen

Bitte denkt daran, dass ihr euch immer montags und mittwochs (bzw. ausnahmsweise auch am Vorabend) testet und das Dokument „Bestätigung des negativen Testergebnisses“ unterschrieben mit zur Schule bringt. Ausnahme: Genesene und vollständig geimpfte Personen.

4. Aufenthalt in den Pausen

Für die Jahrgänge 5/6 gilt in dieser Woche:

Jahrgang 6 linke Seite (beim Rausgehen aus dem Gebäude C linke Seite), Jahrgang 5 rechte Seite (Hof mit Tischtennisplatten etc.).

5. Pride Month 2021

Der Pride Month 2021 geht in dieser Woche zu Ende und am Lehrerzimmer findet ihr zum Abschluss noch einen Regenbogen. Wer Ideen für Aktionen zum Pride Month im nächsten Jahr hat und/oder sich daran beteiligen möchte, kann sich bei der SV bzw. bei Frau Bach (Miriam.bach@gg-lin.de) melden. Details zum Thema “Pride Month“ findest du im Internet.

6. Jahrgang 6: Anmeldung zur Neigungsgruppe 7 für das kommende Schuljahr

Sportbegeisterte und leistungsstarke Schüler:innen der Jahrgangsstufe 6 können sich über IServ zur Teilnahme an der Neigungsgruppe 7 anmelden. Die Neigungsgruppe findet donnerstags in der 8. und 9. Stunde statt. Über das Modul Kurswahlen könnt ihr euch in die Kursliste eintragen. Es gibt eine begrenzte Anzahl von Teilnehmerplätzen. Weitere Informationen findet ihr dort in der Kursausschreibung. Bei Fragen wendet euch bitte an euren Sportlehrer oder über IServ an Herrn Dr. Kaufhold.

7. Sport-Kurswahlen für die kommende Jahrgangsstufe 12

Über das Modul Kurswahlen werden die Sportkurse für die Jahrgangsstufe 12.1 (Mannschaftssportarten) in dieser Woche gewählt. Weitere Informationen findet ihr dort in der Kursausschreibung der einzelnen Kurse. Bitte beachtet auch die Aushänge im Schaukasten im Flur des Gebäudes A. 

8. Abigag

Auch dieses Jahr planen die Abiturientinnen und Abiturienten einen Abigag. Coronabedingt wird dieser etwas anders ablaufen. Seid gespannt! Der Abigag wird am 09.07. in der 5. und 6. Stunde stattfinden.

9. Erinnerung: Handball für Jahrgänge 2009 und jünger

Schüler:innen der Jahrgänge 2009 und jünger, die Lust haben, als Anfänger oder Fortgeschrittene Handball zu spielen, sind zum Handballtraining eingeladen:
montags, 17.00 – 18.30 Uhr und/oder
mittwochs, 17.00 – 18.30 Uhr.
Bei gutem Wetter findet das Training auf dem Sportplatz statt, ansonsten in der Sporthalle.
Das Training wird von Christian Thiel geleitet, dessen Kinder auf unserer Schule sind. Es ist zwar keine Schul-AG, aber ein Training in Zusammenarbeit von Schule und Verein. Viel Spaß dabei!
Falls ihr noch Freunde habt, die auch mitspielen wollen, sind sie herzlich eingeladen! Sie müssen auch nicht unsere Schule besuchen. Bei Interesse kommt einfach zu den angegebenen Zeiten zur Sporthalle/zum Sportplatz.

C. Horas, Koordinatorin Sek I                          M. Heuer, Schulleiter

Brief des Kultusministers vom 22. Juni 2021 mit ersten Hinweisen zum Schuljahr 2021/22

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Anlage erhalten Sie einen Brief von Herrn Minister Tonne mit ersten Informationen zur Planung des kommenden Schuljahres.  (…)

Mit freundlichen Grüßen
i. A. Nina Graf
Niedersächsisches Kultusministerium

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Heuer
___________________________________
Manfred Heuer, OStD
Gymnasium Georgianum
Kardinal-von-Galen Straße 7 – 9
49809 Lingen
Tel.: 0591 – 807 876 – 0
heuer@georgianum-lingen.de

Rundbrief vom 21. Juni 2021

Gymnasium Georgianum

Rundbrief der Woche vom 21.06.21

1. Wochendienste

Hofdienst A: Klasse: 10c

Hofdienst B: Klasse: 9e  

Hofdienst C: Klasse: 6c 

Sportplatz: Klasse: 7b           

Mensadienst: Jahrgang 12

2. Termine

2.7.: Studientag (Klassen 5-11; Jahrgang 12) wegen der Abiturentlassung. Die Abiturentlassung findet um 10 Uhr statt.

12.-14.7.: Zeugniskonferenzen; AGs und Nachmittagsunterricht entfallen, die Hausaufgabenbetreuung findet statt.

19.7.: Wandertag (Klassen 5-11); Jahrgang 12: Studientag

21.7.: 8.30 Uhr Ehrungen (keine Versammlung auf dem Schulhof); Zeugnisausgabe in der 3. Stunde

3. Keine Maskenpflicht auf den Schulhöfen

Ab sofort entfällt die Maskenpflicht auf den Schulhöfen. Auf den Wegen zu den Klassen- und Fachräumen muss aber weiterhin ein Mund-Nasenschutz getragen werden.

4. Achtung: Weiterhin Testungen/Bestätigungen

Bitte denkt daran, dass ihr euch immer montags und mittwochs (bzw. ausnahmsweise auch am Vorabend) testet und das Dokument „Bestätigung des negativen Testergebnisses“ unterschrieben mit zur Schule bringt.

5. Aufenthalt in den Pausen

Für die Jahrgänge 5/6 gilt in dieser Woche:

Jahrgang 5 linke Seite (beim Rausgehen aus dem Gebäude C linke Seite), Jahrgang 6 rechte Seite (Hof mit Tischtennisplatten etc.).

6. Handball für Jahrgänge 2009 und jünger

Schüler:innen der Jahrgänge 2009 und jünger, die Lust haben, als Anfänger oder Fortgeschrittene Handball zu spielen, sind zum Handballtraining eingeladen:

montags, 17.00 – 18.30 Uhr und/oder
mittwochs, 17.00 – 18.30 Uhr.

Bei gutem Wetter findet das Training auf dem Sportplatz statt, ansonsten in der Sporthalle.
Das Training wird von Christian Thiel geleitet, dessen Kinder auf unserer Schule sind. Es ist zwar keine Schul-AG, aber ein Training in Zusammenarbeit von Schule und Verein. Viel Spaß dabei!
Falls ihr noch Freunde habt, die auch mitspielen wollen, sind sie herzlich eingeladen! Sie müssen auch nicht unsere Schule besuchen. Bei Interesse kommt einfach zu den angegebenen Zeiten zur Sporthalle/zum Sportplatz.

7. Erinnerung: Jahrgang 10: Anmeldung zur Teilnahme am Sporttheoriekurs im Jahrgang 11

Die Schülerinnen:innen der Jahrgangsstufe 10 können sich ab sofort über IServ zur Teilnahme am Sporttheorieunterricht in der 11. Klasse anmelden. Über das Modul Kurswahlen könnt ihr euch in die Kursliste eintragen und damit einen festen Platz sichern. Dieser Kurs richtet sich an die Schüler:innen, die in der Oberstufe das sportliche Profil wählen möchten. Ohne eine Teilnahme am Sporttheoriekurs im Jahrgang 11 kann man das sportliche Profil im Jahrgang 12 und 13 nicht wählen. Der Sporttheoriekurs startet erst im zweiten Halbjahr der Jahrgangsstufe 11. Eine Informationsveranstaltung folgt im ersten Halbjahr des nächsten Schuljahres.
Ihr könnt euch bis zum 25.06.2021 über IServ anmelden. Bei Fragen wendet euch bitte an euren Sportlehrer oder über IServ an Herrn Kaufhold.

8. Erinnerung: Schülerkalender 2021/2022 von grafikzeug (Kim Janssen, Klasse 11c)

Im Schaukasten des B-Gebäudes ist der Schülerkalender für euch ausgestellt. Ihr könnt ihn weiterhin jeden Dienstag in der zweiten großen Pause in der Lehrerbibliothek des C-Gebäudes für 15€ kaufen.

C. Horas, Koordinatorin Sek I                          M. Heuer, Schulleiter

Rundbrief vom 14. Juni 2021

Gymnasium Georgianum

Rundbrief der Woche vom 14.06.21

1. Wochendienste

Hofdienst A: Klasse: 10b

Hofdienst B: Klasse: 9d  

Hofdienst C: Klasse: 6b 

Sportplatz: Klasse: 8g           

Mensadienst: Jahrgang 12

2. Termine

2.7.: Studientag (Klassen 5-11; Jahrgang 12) wegen der Abiturentlassung. Die Abiturentlassung findet um 10 Uhr statt.

12.-14.7.: Zeugniskonferenzen

19.7.: Wandertag

21.7.:  8.30 Uhr Ehrungen (im kleinen Kreis; Infos folgen); Zeugnisausgabe in der 3. Stunde

3. Achtung: Testungen/Bestätigungen

Bitte denkt daran, dass ihr euch immer montags und mittwochs (bzw. ausnahmsweise auch am Vorabend) testet und das Dokument „Bestätigung des negativen Testergebnisses“ unterschrieben mit zur Schule bringt. In der letzten Woche mussten sehr viele Nachtests durchgeführt werden.

4. Aufenthalt in den Pausen

Für die Jahrgänge 5/6 gilt in dieser Woche:

Jahrgang 6 linke Seite (beim Rausgehen aus dem Gebäude C linke Seite), Jahrgang 5 rechte Seite (Hof mit Tischtennisplatten etc.).

5. Öffnung Verkaufsstand Mensa

Wegen des Impftermins für unser Mensapersonal wird der Verkaufsstand am Donnerstag ab 12 Uhr geschlossen.

6. Chinesisch AG startet wieder

Ab Freitag (18.06.) beginnt wieder die Chinesisch AG! Interessierte Schüler:innen sind dort jederzeit herzlich willkommen. Die AG findet im Raum A256 von 13.45-15.15 Uhr unter der Leitung von Frau Sha Qu-Dust statt.

7. Endspurt: project: help

ENDSPURT! Am kommenden Freitag, 18. Juni, endet unsere diesjährige Aktion „Georgianer für project:help“. Noch habt ihr ein paar Tage Zeit, Gutes zu tun. Gerade bei dem tollen Wetter und niedrigen Corona-Infektionszahlen bieten sich Gartenarbeiten, Verkaufsaktionen im Freien oder andere Arbeitseinsätze an. Spendenlisten liegen nach wie vor auf dem Flur vor dem Büro von Herrn Albers aus. Es wäre doch super, wenn wir auch in diesem Jahr unter den widrigen Umständen eine ordentliche Summe an Spendengeldern für Projekte in Südafrika überweisen könnten.  Gebt dann bitte bis zum Ende der Woche eure Spenden bei den beteiligten Lehrern und Lehrerinnen ab (bei Frau Scherrmann, Frau Egbers, Herrn Schmid oder Herrn Kösters).

8. Jahrgang 10: Anmeldung zur Teilnahme am Sporttheoriekurs im Jahrgang 11 (SJ 2021/ 2022)

Die Schülerinnen:innen der Jahrgangsstufe 10 können sich ab sofort über IServ zur Teilnahme am Sporttheorieunterricht in der 11. Klasse anmelden. Über das Modul Kurswahlen könnt ihr euch in die Kursliste eintragen und damit einen festen Platz sichern. Dieser Kurs richtet sich an die Schüler:innen, die in der Oberstufe das sportliche Profil wählen möchten. Ohne eine Teilnahme am Sporttheoriekurs im Jahrgang 11 kann man das sportliche Profil im Jahrgang 12 und 13 nicht wählen. Der Sporttheoriekurs startet erst im zweiten Halbjahr der Jahrgangsstufe 11. Eine Informationsveranstaltung folgt im ersten Halbjahr des nächsten Schuljahres.
Ihr könnt euch bis zum 25.06.2021 über IServ anmelden. Bei Fragen wendet euch bitte an euren Sportlehrer oder über IServ an Herrn Kaufhold.

9. Erinnerung: Spendenaktion „Stifte stiften“

In manchen Gegenden Burkina Fasos haben weniger als 10 von 100 Menschen die Chance, lesen und schreiben zu lernen. Mithilfe der Initiative „Stifte stiften“ der 1-2-3 Kinderfonds Stiftung unterstützt der Leo Club Lingen bedürftige Schüler und Schülerinnen in Afrika mit notwendigem Schulmaterial. Egal, ob gut erhaltene Buntstifte, Bleistifte, Radiergummis, Lineale, Bastelscheren oder Anspitzer – die Lingener Leos sammeln alles, was Zuhause an Schulmaterial nicht mehr benötigt wird. Die Kisten findet ihr im Eingang der Mensa und im Lehrerzimmer.

C. Horas, Koordinatorin Sek I                          M. Heuer, Schulleiter

Coole Fotos und coole Preise

Die Ausdauerchallenge hat die Schule in Corona-Zeiten auf Trapp gehalten. Nun wurden die Siegerinnen und Sieger geehrt. Viele der Platzierten suchten sich einen Beachvolleyball oder Flossen aus, um für den Sommer optimal gerüstet zu sein.

„Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele an der Challenge teilgenommen haben und ihr die Challenge mit euren Fotos bereichert habt“, sagte Lehrerin Melanie Lenger bei der Ehrung am Donnerstag. Justus Hibers und Elias Nguyen mit ihrer Usain-Bolt-Pose wählten genau wie Leon Freier, Marleen Kropp und Noah Gerdes den Beachvolleyball. Till Kösters und Phil Gerdes entschieden sich für Flossen, die Sportklasse für einen sportlichen Handball. Felix Menke wählte einen Tischtennisschläger.

Den Hauptpreis hatten vor einigen Wochen schon Theresa und Paulina Degenhardt erhalten, die das handsignierte SV Meppen-Trikot für eine Versteigerung für den guten Zweck zur Verfügung gestellt hatten.

Über acht Wochen erhielten die Schüler:innen der Schule immer wieder verschiedene Laufaufträge und witzige Überraschungsaufgaben, die die Fachschaft Sport bereitstellte.

Die Siegerinnen und Sieger beim gemeinsamen Foto.
Preisübergabe in der Sporthalle

Autor: Martin Glosemeyer

Bilder: Henning Bach, Martin Glosemeyer

Rundbrief vom 7. Juni 2021

Gymnasium Georgianum

Rundbrief der Woche vom 07.06.21

1. Wochendienste

Hofdienst A: Klasse: 10a

Hofdienst B: Klasse: 9c  

Hofdienst C: Klasse: 6a 

Sportplatz: Klasse: 8f            

Mensadienst: Jahrgang 12

2. Termine

2.7.: Studientag (Klassen 5-11; Jahrgang 12) wegen der Abiturentlassung

19.7.: Wandertag

21.7.:  8.30 Uhr Ehrungen (im kleinen Kreis; Infos folgen); Zeugnisausgabe in der 3. Stunde

3. Öffnung Verkaufsstand Mensa mittags

Der Verkaufsstand in der Mensa ist ab Dienstag auch wieder dienstags-donnerstags geöffnet (auf Nachfrage auch montags-bitte sprecht das Verkaufspersonal direkt darauf an).

Ein Mittagsmenü kann erst wieder nach den Ferien bestellt werden-dafür ist die Nachfrage momentan zu gering. Ansonsten wird es ab sofort wieder das übliche Angebot geben (Spaghetti, Wedges…).

Es gilt:

Möchtet ihr in den großen Pausen etwas in der Mensa/beim Kiosk kaufen:

Jahrgänge 5-8: Kiosk C

Jahrgänge 9-12: Mensa

Der Aufenthalt erfolgt aber in den großen Pausen weiterhin in den gekennzeichneten Bereichen (auf dem Schulhof, Sportplatz etc.).

Mittags (ab 13.15 Uhr) dürfen dann Schüler:innen aller Jahrgänge in den gekennzeichneten Bereichen (nach Jahrgängen getrennt) Platz nehmen. Dafür wird auch wieder der Mehrzweckraum der Mensa geöffnet.

4. Aufenthalt in den Pausen/Klettergerüst

Für die Jahrgänge 5/6 gilt in dieser Woche:

Jahrgang 5 linke Seite (beim Rausgehen aus dem Gebäude C linke Seite), Jahrgang 6 rechte Seite (Hof mit Tischtennisplatten etc.). Das Klettergerüst ist leider weiterhin gesperrt. Wir warten auf Informationen bzgl. der Reparatur und geben Bescheid, sobald das Klettergerüst wieder freigegeben ist.

5. Handyregelung

Solange die Einteilung der Jahrgänge zu bestimmten Aufenthaltsbereichen gilt, bleibt es bei dieser Regelung:

Hof C: 5/6: keine Handynutzung

Sportplatz: 7/8: keine Handynutzung

Hof B: 9: Handynutzung erlaubt

Hof A: 10/11: Handynutzung erlaubt

Mensa 12: Handynutzung erlaubt

Im Gebäude ist die Handynutzung weiterhin nicht erlaubt. Ausnahmen: in der Mensa (s.o.); in den Aufenthaltsräumen der Kursstufe; wenn die Lehrkraft es im Unterricht erlaubt).

Wird die Einteilung der Jahrgänge zu bestimmten Aufenthaltsbereichen aufgehoben, gilt wieder die alte Handyregelung (die dann nochmal hier vorgestellt wird).

6. Freitag, 11. Juni – Anne Frank Tag

Am Samstag, den 12. Juni, hätte Anne Frank ihren Geburtstag gefeiert. Viele von euch kennen die Geschichte des jüdischen Mädchens, das mit ihrer Familie aus Deutschland vor den Nationalsozialisten nach Amsterdam geflohen ist. Um an sie, ihre Geschichte und die Schrecken der NS-Zeit zu erinnern, hat sich die Klasse 6a unter der Leitung von Frau Reinefeld dazu entschieden, am deutschlandweiten Anne Frank Tag teilzunehmen. Dieser findet am Freitag, den 11. Juni, statt. Ihr werdet ab Mittwoch überall im Schulgebäude Zitate aus Annes berühmten Tagebuch finden, die euch dazu einladen sollen, über Anne und die NS-Zeit und die Lehren, die wir daraus ziehen können, nachzudenken. Und wer sich nicht mehr ganz sicher ist, wie Annes Geschichte überhaupt ablief, kann diese im Mensa-Vorraum in unserer kleinen Anne Frank Ausstellung nachlesen und sich eine Power-Point Präsentation mit den wichtigsten Stationen aus Annes Leben oder ein Erklärvideo angucken (zu finden auf dem Youtube-Kanal des Georgianums und in den beiden großen Pausen im Mensa-Vorraum). Am Freitag werden vor Beginn der ersten Stunde einige Zitate aus Anne Franks Tagebuch über die Schullautsprecher vorgetragen. Alle Darstellungen, Zitate und Ausstellungsexponate werden auch nochmal auf unserem Instagram-Kanal „Georgianer gegen Hass“ präsentiert.

7. Erinnerung: Schülerkalender 2021/2022 von grafikzeug (Kim Janssen, Klasse 11c)

Im Schaukasten des B-Gebäudes ist der Schülerkalender für euch ausgestellt und ab dem 8. Juni 2021 könnt ihr ihn jeden Dienstag in der zweiten großen Pause in der Lehrerbibliothek des C-Gebäudes für 15€ kaufen.

8. Kunstwerk des Monats Mai 2021

Die Jury für das „Kunstwerks des Monats“ hat für den Mai die künstlerische Arbeit zum Thema „Das Geheimnis im Spiegel“ von Kira Schulz aus dem 12. Jg ausgewählt. Die Jury bedankt sich für alle eingesendeten Arbeiten!

9. Spendenaktion „Stifte stiften“

In manchen Gegenden Burkina Fasos haben weniger als 10 von 100 Menschen die Chance, lesen und schreiben zu lernen. Mithilfe der Initiative „Stifte stiften“ der 1-2-3 Kinderfonds Stiftung unterstützt der Leo Club Lingen bedürftige Schüler und Schülerinnen in Afrika mit notwendigem Schulmaterial. Egal, ob gut erhaltene Buntstifte, Bleistifte, Radiergummis, Lineale, Bastelscheren oder Anspitzer – die Lingener Leos sammeln alles, was Zuhause an Schulmaterial nicht mehr benötigt wird. Die Materialien werden neben Burkina Faso, nach Burundi, Gambia, Namibia, Südafrika, Togo, in die Elfenbeinküste und den Senegal gespendet. Wir freuen uns über die Unterstützung des Gymnasiums Georgianum und bedanken uns herzlich für jeden kleinen Beitrag. Die Kisten findet ihr im Eingang der Mensa und im Lehrerzimmer. Wer sind die Leos? Leo ist eine weltweite Organisation für junge Menschen zwischen 16 und 31 Jahren, die Spaß daran haben für die gute Sache einzustehen. In mehr als 7.000 Clubs engagieren wir uns in unterschiedlichen und vielfältigen Hilfsprojekten. Der Leo Club Lingen trifft sich an monatlichen Stammtischen, um gemeinsame Aktionen zu planen. Wir sind eine gemischte Gruppe aus Schüler:innen, Studierenden und jungen Berufstätigen. Bei Interesse meldet Euch gerne per Email unter Lingen@Leo-Clubs.de oder schreibt uns eine Nachricht über Instagram „leoclub_emskoeppe“.

C. Horas, Koordinatorin Sek I                          M. Heuer, Schulleiter

Rundbrief vom 31. Mai 2021

Rundbrief der Woche vom 31.05.21

1. Wochendienste

Hofdienst A: Klasse: 10f

Hofdienst B: Klasse: 9b  

Hofdienst C: Klasse: 5f 

Sportplatz: Klasse: 8e           

Mensadienst: Jahrgang 12

2. Aufenthalt in den Pausen

Auch im Szenario A bleibt die Zuordnung der einzelnen Jahrgänge zu den bekannten Bereichen bestehen. Für die Jahrgänge 5/6 gilt in dieser Woche:

Jahrgang 6 linke Seite (beim Rausgehen aus dem Gebäude C linke Seite), Jahrgang 5 rechte Seite (Hof mit Tischtennisplatten etc.).

3. Testungen

Die Testungen erfolgen weiterhin verpflichtend 2x pro Woche (Ausnahme: genesene und vollständig geimpfte Personen). Testtage sind nun für alle montags und mittwochs. Denkt also morgen alle an die Bestätigung des negativen Testergebnisses!

4. Masken

Um ein unnötiges hin und her zu vermeiden (wir erwarten noch neue Vorgaben), bleiben die Regeln für das Tragen des Mund-Naseschutzes bestehen, d.h. auch im Unterricht wird dieser getragen. Detaillierte Angaben zu den seit Wochen geltenden Regeln können auf der Homepage unter „Aktuelles“ in den vergangenen Rundbriefen nachgelesen werden.

Achtung: Da der Abstand von 1,5 m im Klassen-/Fachraum nicht mehr eingehalten werden muss und auch nicht kann (siehe unten), gilt auch für Klausuren/Klassenarbeiten die Maskenpflicht (es sei denn, die Sitzordnung garantiert den Mindestabstand).

5. Öffnung Verkaufsstand Mensa

Ab sofort ist zusätzlich zum Kiosk in der Pausenhalle C der Verkaufsstand in der Mensa in den großen Pausen geöffnet. Möchtet ihr in den großen Pausen etwas in der Mensa/beim Kiosk kaufen, gilt weiterhin:

Jahrgänge 5-8: Kiosk C

Jahrgänge 9-12: Mensa

Mittags bleibt der Verkaufsstand in der Mensa vorerst geschlossen. Falls er in der nächsten Woche geöffnet wird, wird das im Rundbrief bekanntgegeben.

6. Sitzordnung

Im Klassen- bzw. Fachraum muss das Abstandsgebot von 1,5 m nicht mehr eingehalten werden, es gilt das sogenannte Kohorten-Prinzip. Sicherheitshalber werden die Masken aber auch im Klassen-/Fachraum weiterhin getragen (s.o.). Die Klassen entscheiden mit ihren Klassenlehrern, wie die Tische in den Räumen angeordnet werden.

7. Busse im Szenario A

Für diejenigen von euch, die mit dem Zug/dem Bus zur Schule fahren, wird es sicherlich erst einmal befremdlich sein, in volleren Zügen und Bussen als in letzter Zeit gewohnt fahren zu müssen. Sowohl die EEB als auch die VGE haben die Anzahl ihrer Busse bereits im letzten Jahr erhöht und behalten dies auch bei.

Es ist aber so, dass unter den gegebenen Bedingungen die Busse auch wieder regulär mit allen Sitz- und Stehplätzen belegt werden dürfen, worauf wir auch keinen Einfluss haben. Die Masken müssen wie gewohnt in und an den Bussen/Zügen getragen werden.

Achtet bitte auf die Verhaltensregeln am Bussteig mittags, die ihr sehr gut kennt und auch beachtet. Auch am Bussteig bei der Kardinal-von-Galen Straße müsst ihr morgens weiterhin besonders achtgeben! Zur Unterstützung werden die Aufsichten an diesen Stellen besonders achtsam sein.

8. Zusätzliche Parkplätze für Autofahrer

Zur Entspannung der Parkplatzsituation nutzt bitte die zusätzlichen Parkplätze an der ehemaligen Pestalozzischule an der Beckstraße. Die Parkplätze befinden sich von den BBS an der Beckstraße (Schwarzer Weg ® Beckstraße) kommend links von der Bushaltestelle (Bushaltestelle hinter dem Hof C). Es gibt dort ca. 20 Parkplätze! Diese Parkplätze sind selbstverständlich für alle Mitglieder der Schulgemeinschaft nutzbar.

9. Ganztagsangebot im Szenario A

Wie bereits in der vergangenen Woche bekanntgegeben findet ab Montag (31.5.) wieder die Hausaufgabenbetreuung statt.

Folgende AGs finden ab der kommenden Woche wieder statt:

Umwelt- AG – Weitere Informationen erhaltet ihr bei Frau Stockhorst.

Die Schach-AG findet wieder an folgenden Terminen statt:

Jahrgangsstufen 5 und 6:     montags 13.30 Uhr – 14.30 Uhr (Raum C 019)
Jahrgangsstufen 7 und 8:     dienstags 13.30 Uhr – 14.30 Uhr (Raum C 019)

Weitere Informationen erhaltet ihr bei Herrn Herbrüggen.

Die Rudern-AG beginnt wieder am Mittwoch von 14.30 – 17.30 Uhr. Weitere Informationen

erhaltet ihr bei Herrn Fink bzw. siehe Punkt 10.

Die Fußball-AG wird auch wieder starten. Frau Börger und Herr Vocks werden die Teilnehmer:innen informieren.

Die Helping-Hearts-AG und die Mathe-AG finden weiterhin statt (liefen auch vorher schon digital; Infos zum weiteren Verlauf geben Frau Dr. Rolfes und Herr Glosemeyer).

Die Handball-AG, die Turn-AG und die Band Relics -AG finden erst im kommenden Schuljahr wieder statt.

Bei weiteren Fragen wendet euch bitte an die jeweiligen AG-Leiter bzw. bei allgemeinen Fragen an Herrn Wilmes.

10. Ruder-AG

Nach einer längeren Zwangspause findet die Ruder-AG wieder statt! Alle Schüler:innen sind eingeladen, diese interessante Outdoorsportart kennenzulernen. Das Treffen ist jeden Mittwoch von 14.30 – 17.30 Uhr am Kanal neben der Feuerwehr. Wer möchte, kann direkt diesen Mittwoch kommen. Bitte wetterangepasste Kleidung, Wechselkleidung und ein Handtuch einpacken (Sonnenschutz nicht vergessen). Wer noch weitere Informationen haben möchte schreibt Herrn Fink eine Mail oder ruft ihn an:  (0591/2919)

11. Jahrgang 6: Wahlzettel Freundeswünsche/bilingual

Ihr habt von euren Klassenleitungen Wahlzettel für die Angabe von Freundeswünschen und die Wahl des bilingualen Sachfachunterrichts (Erdkunde) erhalten. Diese müssen bis zum 31. Mai (Montag) bei euren Klassenlehrer:innen abgegeben werden.

12. Schülerkalender 2021/2022 von grafikzeug (Kim Janssen, Klasse 11c)

Es ist wieder soweit. Die Schülerin Kim Janssen aus der 11c hat ihren zweiten Schülerkalender erstellt. Ein ganzes Jahr hat sie an dem Kalender digital gearbeitet, gestaltet und gezeichnet. Nun wurde er von einer Lingener Verlagsdruckerei als Buch gedruckt.

Der Schülerkalender ist in einem Bullet Journal Stil gezeichnet und ist für das kommende Schuljahr 2021/2022. Jede Seite hat ein individuelles Design und jeder Pinselstrich, von Letterings bis zu Illustrationen, wurden von Kim auf ihrem iPad gezeichnet.

Mit dem Schülerkalender macht das Organisieren Spaß und ihr habt alles auf dem Schirm! Das perfekte Geschenk für z.B. dich selbst, Geburtstage, Schulwechsel oder einfach nur so.

Im Schaukasten des B-Gebäudes ist der Schülerkalender für euch ausgestellt und ab dem 8. Juni 2021 könnt ihr ihn jeden Dienstag in der zweiten großen Pause in der Lehrerbibliothek des C-Gebäudes für 15€ kaufen.

Wie auch im letzten Jahr gibt es nur eine begrenzte Anzahl der Schülerkalender.

Natürlich könnt ihr Kim auch persönlich oder über ihre Instagram Seite (grafikzeug) ansprechen.

C. Horas, Koordinatorin Sek I                          M. Heuer, Schulleiter

Szenario A ab Montag, 31.05.2021

Liebe Schulgemeinschaft,

hiermit möchte ich nochmals darüber informieren, dass ab Montag, dem 31.05.2021, im Landkreis Emsland wieder Präsenzunterricht in voller Klassenstärke (Szenario A) stattfinden wird. Dies legte der Landkreis per Allgemeinverfügung fest, da der Inzidenzwert 50 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten wurde. Festgehalten wird an zwei Selbsttestungen pro Woche.

Nähere Informationen zur Gestaltung des Schulalltages werden wir dem angekündigten Rahmenhygieneplan 6.0 entnehmen können, der noch in dieser Woche veröffentlicht werden soll. Sobald uns diese Informationen vorliegen, werden wir sie über unsere Homepage und den wöchentlichen Rundbrief veröffentlichen.

Angelegt habe ich nochmals das Schaubild des Ministeriums zum Stufenplan, das ich bereits der E-Mail am letzten Freitag beigelegt hatte.

Bis zur nächsten Woche alles Gute! Wir freuen uns sehr darauf, euch alle am Montag wiedersehen zu können.

Ihr und euer

Manfred Heuer, Schulleiter

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Heuer

Rundbrief vom 24. Mai 2021

Gymnasium Georgianum

Rundbrief der Woche vom 24.05.21

1. Wochendienste

Hofdienst A: Klasse: 10e

Hofdienst B: Klasse: 9a  

Hofdienst C: Klasse: 5e 

Sportplatz: Klasse: 8d           

Mensadienst: Jahrgang 12

2. Szenario A ab Montag wahrscheinlich

Bleiben die Inzidenzwerte in dieser Woche weiterhin unter 50, erfolgt ab nächster Woche ein Wechsel in das Szenario A, d.h. ihr seid dann wieder täglich in der Schule.

Das Abstandsgebot von 1,5 m kann im Klassenraum dann nicht mehr eingehalten werden und es gilt das sogenannte Kohorten-Prinzip. Eventuelle Änderungen zum Tragen des Mund-Nasenschutzes (einige Details sind abhängig von der Inzidenz) teilen wir euch rechtzeitig mit. Die zweimalige wöchentliche Testpflicht bleibt weiterhin bestehen (Ausnahme: genesene und vollständig geimpfte Personen).

3. Jahrgang 12

Wie bereits angekündigt, wird der Jahrgang 12 ab sofort täglich vor Ort beschult. Bis Freitag erfolgt dabei bei großen Gruppen eine Aufteilung in zwei benachbarte Räume oder aber die Räume sind so groß, dass der nötige Abstand eingehalten werden kann (beachtet den Vertretungsplan). Diese Aufteilung entfällt dann ab Montag bei einem Wechsel in das Szenario A.

4. Hausaufgabenbetreuung ab Montag

Ab Montag wird – wenn wir in das Szenario A wechseln – wieder die Hausaufgabenbetreuung stattfinden. Wie mit den Arbeitsgemeinschaften verfahren wird, wird euch noch mitgeteilt.

5. Verkauf Mensa und Kiosk C

Ab nächster Woche würde dann auch der Verkaufsstand in der Mensa zusätzlich zu dem in der Pausenhalle C wieder geöffnet.

6. Jahrgang 6: Wahlzettel Freundeswünsche/bilingual

Ihr habt von euren Klassenleitungen Wahlzettel für die Angabe von Freundeswünschen und die Wahl des bilingualen Sachfachunterrichts (Erdkunde) erhalten. Diese müssen bis zum 31. Mai bei euren Klassenlehrer:innen abgegeben werden.

C. Horas, Koordinatorin Sek I                          M. Heuer, Schulleiter

Briefe des Kultusministers vom 21. Mai 2021 zur Vorstellung des Stufenplans 2.0

Gymnasium Georgianum

Liebe Schulgemeinschaft,

anbei die heutigen Briefe des Ministers anlässlich der Pressekonferenz zur Vorstellung des Stufenplans 2.0 mit der Bitte um Beachtung.

https://schulnetzmail.nibis.de/files/2f44e2122bfa7139591ffcf40d079594/2021-05-21_Brief_an_Eltern.pdf ( Größe: 70.11 KB )

https://schulnetzmail.nibis.de/files/2f44e2122bfa7139591ffcf40d079594/2021-05-21_Brief_an_Eltern_einfach.pdf ( Größe: 63.72 KB )

https://schulnetzmail.nibis.de/files/2f44e2122bfa7139591ffcf40d079594/2021-05-21_Brief_an_SuS_SekI.pdf ( Größe: 65.73 KB )

https://schulnetzmail.nibis.de/files/2f44e2122bfa7139591ffcf40d079594/2021-05-21_Brief_an_SuS_SekII.pdf ( Größe: 68.13 KB )

https://schulnetzmail.nibis.de/files/2f44e2122bfa7139591ffcf40d079594/stufenplan-kultusministerium-2_0.pdf ( Größe: 235.38 KB )

Möglichkeit einer freiwilligen Wiederholung der Einführungsphase

Gymnasium Georgianum

Liebe Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aus dem Kultusministerium erreichte uns folgende Nachricht:

Auf Antrag können Schülerinnen und Schüler die Einführungsphase (Jahrgang 11) im kommenden Schuljahr freiwillig wiederholen. Dieses freiwillige Wiederholungsjahr wird nicht auf die Verweildauer in der gymnasialen Oberstufe angerechnet. 

Zum Hintergrund: Laut Oberstufenverordnung darf man in den Jahrgängen 11 – 13 im Regelfalle nur einmal ein Schuljahr wiederholen, d.h. die maximale Verweildauer in der Oberstufe beläuft sich normalerweise auf vier Jahre. 
Auf Grund des aktuellen Erlasses dürfen Schülerinnen und Schüler des jetzigen Jahrgangs 11, die diesen Jahrgang auf Antrag freiwillig wiederholen, somit sogar maximal fünf Jahre in der Oberstufe verweilen.

Der Antrag zur freiwilligen Wiederholung der 11. Klasse muss bis zum 11. Juni 2021 bei der Schule gestellt sein. Antragsberechtigt sind die Erziehungsberechtigten und die volljährige Schülerin oder der volljährige Schüler.

Schülerinnen und Schüler, die erwägen, einen solchen Antrag zu stellen, mögen sich vorher bitte gut mit der Klassenleitung und/oder dem Oberstufenkoordinator beraten.

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Heuer

Rundbrief vom 17. Mai 2021

Gymnasium Georgianum

Rundbrief der Woche vom 17.05.21

1. Wochendienste

Hofdienst A: Klasse: 10d

Hofdienst B: Klasse: 9e  

Hofdienst C: Klasse: 5d 

Sportplatz: Klasse: 8c            

Mensadienst: Jahrgang 12

2. Klassen 5-10: Vorlesen Rundbrief auch am Dienstag

Denkt bitte mit daran, dass-solange wir noch im Wechselbetrieb sind- auch am Dienstag in der 1. Stunde (unabhängig vom Fach) der Rundbrief durchgesprochen/vorgelesen wird. Das gilt natürlich nicht für diesen Dienstag (siehe Punkt 3). Bei den Klassen 11 aufwärts setzen wir ein eigenständiges Lesen des Rundbriefes voraus.

3. Kein Unterricht am Dienstag

In dieser Woche finden die mündlichen Abiturprüfungen statt. Da am Dienstag eine große Anzahl von Prüfungen stattfindet, ist der erste Tag der mündlichen Prüfungen – wie in den vergangenen Jahren auch – für euch ein Studientag, d.h. ihr bearbeitet anstehende Aufgaben. Wir wünschen viel Erfolg für die mündlichen Prüfungen!

4. Nur noch Verkauf beim Kiosk C

Ab sofort ist nur noch der Kiosk in der Pausenhalle C in den großen Pausen geöffnet. Der Verkaufsstand in der Mensa öffnet wieder, wenn wieder alle Schüler:innen täglich vor Ort sind.

5. Sperrung Klettergerüst

Wegen baulicher Mangel musste leider das Klettergerüst beim Pausenhof C gesperrt werden. Der Landkreis hat zugesagt, das Gerüst schnellstmöglich wieder zu reparieren. Auch das Balancierseil musste entfernt werden. Wir werden klären, ob wir eine Alternative aufbauen können.

6. Känguru-Springer:innen werden geehrt

In dieser Woche erhalten alle Teilnehmer:innen des Känguru-Wettbwerbs 2021 von ihrer Mathematik-Lehrkraft ihre Urkunde und einen kleinen Preis. Die besten Schüler:innen von unserer Schule sind Elias Dillmann, Jano Gerling, Franziska Brebaum, Jaira Hibbel und Mika Schonhoff, die allesamt gesondert geehrt werden. Diesen fünf einen ganz besonderen Glückwunsch. Auch über alle anderen Teilnehmenden hat sich die Schule gefreut.

Weitere Ehrungen

Die Ehrungen der Besten aus den Wettbewerben Mathematik-Olympiade, Informatik Biber Wettbewerb und Känguru-Wettbewerb finden am Mittwoch oder Donnerstag (je nachGruppenzugehörigkeit) in der ersten großen Pause in der großen Sporthalle statt. Es erscheinen bitte: Elias Dillmann, Jano Gerling, Lisa-Marie Wolters, Noah Geerdes, Dariel Enweonwu, Franziska Brebaum, Fabian Saatkamp, Jaira Hibbel, Laurenz Berndt, Magnus Heskamp, Susanna Berndt und Mika Schonhoff.

7. Erinnerung: Jahrgang 9: Digitaler Infoabend von YFU – Ein Schuljahr im Ausland

Digitaler Infoabend am Donnerstag, den 20. Mai von 19 bis 20 Uhr.

Den Zugangslink habt ihr in der E-Mail mit der Einladung erhalten.

Wenn ihr am 20. Mai keine Zeit habt, seid ihr herzlich zu den allgemeinen YFU-Online-Infoabenden eingeladen. Die Termine findet ihr unter: www.yfu.de/online-infoabend-termine

8. Erinnerung: Schülerbibliothek öffnet wieder

Die Schülerbibliothek ist wieder in den großen Pausen geöffnet. Achtet auf die Hygieneregeln. Es dürfen sich maximal 3 Gruppen und höchstens 5-6 Personen in der Bibliothek aufhalten.

9. Erinnerung Jahrgang 11: Informationen zur Kurswahl

Informationen zur Kurswahl erhaltet ihr von Herrn Völpel am 17.05. (Montag) um 17 Uhr in einer Videokonferenz.

C. Horas, Koordinatorin Sek I                          M. Heuer, Schulleiter

Ein Trikot und viele Glückliche

Schon Erich Kästner wusste: „Es gibt nichts Gutes, außer: Man tut es.“ Unter diesem Motto hat die Helping-Hearts-AG des Gymnasiums Georgianum mit einer Verlosung eines signierten SV Meppen-Trikots 594.67€ für die Obdachlosenhilfe gesammelt.

Das von allen Spielern des SV Meppen signierte Trikot gewann die Schülerin Lara Knoche. Die Schüler der Schule waren aufgerufen sich für 5€ oder mehr ein Los zu kaufen, um im Lostopf eine Chance auf das Trikot zu haben. Möglich wurde diese Aktion durch die Schwestern Theresa und Paulina Degenhardt, die das Trikot ursprünglich beim Schulsportprojekt gewonnen und für den guten Zweck zur Verfügung gestellt hatten.

Dabei ging es weniger um das Trikot, sondern vielmehr um das soziale Projekt. „Wir sind sehr glücklich darüber, dass es so viele Leute gibt, die sich gerne für soziale Projekte engagieren. Daher sagen wir Danke an all diejenigen, die sich in jeglicher Form zu diesem Ausgang unserer Spendenaktion beigetragen haben“, sagte Schülerin Jana Müller, die in der Helping-Hearts-AG ist. Insgesamt gibt es durch die Aktion damit viele Glückliche: die Obdachlosen, die durch diese Hilfe unterstützt werden, die Spender, die sich für ein soziales Projekt eingesetzt haben, die Helping-Hearts, die für ihre Aktion viel Zuspruch erhalten haben, die Familie Degenhardt, die sich sehr über die hohe Spendensumme gefreut hat, AG-Leiterin Dr. Britta Rolfes und auch Lara Knoche, die das SV Meppen-Trikot glücklich entgegennahm.

Amalia Zwake (links) und Jana Müller (rechts) überreichen Lara Knoche das signierte SV Meppen-Trikot.

Autor und Bild: Martin Glosemeyer