Rundbrief vom 11. Mai 2020

Gymnasium Georgianum

Rundbrief der Woche vom 11. Mai 2020

1. Präsenzunterricht Jahrgang 12

Morgen (11.5.) beginnt der Präsenzunterricht für unseren Jahrgang 12, in der nächsten Woche kommen alle 9. und 10. Klassen dazu.

Jeder Schüler des Jahrgangs 12 erhält im Eingangsbereich der Pausenhalle A vor der ersten Stunde zwei einfache weiße Masken unentgeltlich (ab 7.30 Uhr). Der erste Weg morgen früh geht also zum Gebäude A! Sammeln sich dort mehrere Schüler/-innen, bildet ihr vor dem Eingang des Gebäudes A eine lange Schlange unter Einhaltung der Abstandsregel (1,5 m).

Zur selben Zeit In der Pausenhalle A und wahrscheinlich auch in den großen Pausen werden die selbstgenähten Masken von der SV für 4 Euro verkauft.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele von euch diese Aktion der SV und damit sowohl die Caritas als auch das project:help unterstützen! Wir haben schon viele toll gestaltete Masken gesehen und bedanken uns sehr herzlich für das Engagement aller Beteiligten.

Informationen zu den Hygieneregeln sind bereits über E-Mail versandt worden und werden morgen ausführlich in der 1. Stunde besprochen.

Dasselbe Vorgehen erfolgt dann auch für die folgenden Klassen in den nächsten Wochen.


2. Umweltchallenge am Georgianum

Bewegung und Umwelt lassen sich verbinden! Nach einer Idee von Marlina aus der 5c wollen Frau Stockhorst und Herr Glosemeyer den Vorschlag von Marlina im Rahmen des Projekts „Georgianum bewegt sich für den Umweltschutz“ versuchen umzusetzen. Als Umweltschule möchte das Georgianum sich für eine saubere Natur einsetzen und eine neue Challenge starten. Vor dem Start möchten wir zunächst wissen, ob ihr auch dabei seid. Das Projekt findet nur statt, wenn wir bis zum 13. Mai auf unserer digitalen Pinnwand unter „Teilnehmerinnen und Teilnehmer“ mindestens 50 Personen aus der Schulgemeinschaft sind.

Bisher haben sich 20 Teilnehmer/-innen eingetragen!

Unser Auftrag:

Der Umweltgipfel hätte in diesem Jahr in Glasgow stattgefunden, wurde allerdings wegen der Corona-Krise verschoben. Wir wollen dennoch „nach Glasgow laufen“ und für eine saubere Umwelt so viel Müll wie möglich sammeln. Postet eure gelaufenen Kilometer und euren Müll, den ihr gesammelt habt, mit Foto und Anzahl der Müllartikel. Dabei könnt ihr das Laufen sportlich gestalten, müsst dies aber nicht. Auch ein Spaziergang ist vollkommen in Ordnung.

Unser Ziel:

10 000 Müllartikel und 1327 gelaufene Km bis nach Glasgow.
Hier geht es zur digitalen Pinnwand, wo du dich in die Teilnehmerliste eintragen kannst:

https://padlet.com/martin_glosemeyer/6ewkgtlwit96elsb

Habt ihr Ideen oder Anregungen?

Dann schreibt diese ebenfalls auf die digitale Pinnwand.

3. Projekttage zum Thema Umweltschutz

Unsere Projekttage müssen in diesem Jahr aus gegebenem Anlass leider ausfallen. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Viele von euch haben sich schon Gedanken gemacht und Kontakte geknüpft. Da im nächsten Jahr unser Schulfest ansteht, gibt es erste Überlegungen, die Thematik Umweltschutz dort wieder aufzugreifen. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele von euch als Auftakt bei der Umweltchallenge mitmachen – also: Link anklicken (s. oben) und los geht’s!

C. Horas, Koordinatorin Sek I                      M. Heuer, Schulleiter