Rundbrief vom 24. Juni 2019

Gymnasium Georgianum

Rundbrief der Woche vom 24. Juni 2019

 

1. Wochendienste

Hofdienst: Gebäude A und B: Klasse 8d

Gebäude C: Klasse 6f

Mensadienst: Klasse 11c

2. Ausgewählte Termine

24.6.-26.6. Versetzungskonferenzen

27.6.: Abigag (Nachmittagsunterricht/AGs/Hausaufgabenbetreuung finden statt)

28.6.: Abiturentlassungsfeier; 9.00 Uhr Gottesdienst in der Kirche Maria Königin, 10.30 Uhr Überreichung der Abiturzeugnisse in der Aula des Gymnasiums Georgianum. Unterrichtsfrei für alle Schüler/-innen. Abends Abiball, 20.00 Uhr Festsaal der Wilhelmshöhe

3. Die letzten drei Tage

Die Hausaufgabenbetreuung entfällt, AGs und Nachmittagsunterricht finden am Dienstag statt. Am Dienstag ist die Mensa ab 12 Uhr geschlossen.

Montag: Wandertag (Klassen 5-11)

Dienstag: Regulärer Schultag, Klassen aufräumen, fegen, die Tafel gründlich putzen, Papiermüll entsorgen…

Mittwoch: Unterrichtsbeginn 7.55 Uhr, Ehrungen um 8.30 Uhr vor der Mensa, Zeugnisausgabe in der 3. Stunde.

4. Fensterbänke/Papiermüll

Fensterbänke Gebäude A und B: bitte nächsten Dienstag leerräumen (die Fenster werden in den Ferien geputzt).

Falls die Papiertonnen beim C-Gebäude voll sind, bringt den Papiermüll bitte zum großen Container auf dem A-Gebäude.

5. Akademieabend im „Drehtürmodell“

Erinnerung: Zum 15. Akademieabend im „Drehtürmodell“, am Dienstag dem 25. Juni 2019 von 18.30 – 20.30 Uhr, laden euch die diesjährigen Drehtür-Teilnehmer nochmals ganz herzlich in die Aula des Georgianums ein. Die Drehtür-Teilnehmer und Herr Zermann freuen sich sehr auf euren Besuch!

6. Abigag der Abiturientia am 27.6.

Traditionsgemäß werden unsere Abiturientinnen und Abiturienten am Donnerstag, dem 27.06., ihren sogenannten Abigag durchführen. Üblicherweise werden die anderen Schüler/-innen schon zu Schulbeginn mit Wasser bespritzt. Die Abiturienten haben zugesagt, eine „trockene Passage“ zum Schulgebäude einzurichten, die jeder nutzen kann, der nicht nassgespritzt werden möchte. Diese Passage verläuft zwischen den Sporthallen und dem Sportplatz. Trotzdem kann es ratsam sein, trockene Wechselkleidung mitzubringen. Seid beim Busausstieg bitte besonders vorsichtig.

Für das Bühnenprogram wartet ihr, bis die Abiturienten euch aus den Klassenräumen holen. Das wird wahrscheinlich irgendwann in der 3. Stunde sein und bis einschließlich der 4. Stunde dauern. Danach erfolgt wieder Unterricht nach Plan.

Bitte lasst Handys und andere elektronische Geräte zu Hause oder verstaut sie so, dass sie durch das Wasser nicht beschädigt werden können. Sollte dies nicht eingehalten werden, übernehmen die Abiturienten keine Verantwortung und haften nicht für den Schaden.

7. Fußballerinnen beim Landesentscheid

In dieser Woche treten am Dienstag (25.06.19) und am Mittwoch (26.06.19) zwei Mädchenfußballmannschaften unserer Schule bei den Landesmeisterschaften in Barsinghausen an. Am Dienstag tritt die Mannschaft der WKIV, also unsere jüngsten Spielerinnen, gegen Gegner aus den Bezirken Lüneburg, Hannover und Braunschweig an. In den letzten Wochen wurde bereits fleißig der vor jedem Spiel zu absolvierende Technikparcours trainiert. Am Mittwoch kämpfen dann unsere ältesten Spielerinnen, die WKII, um den Gewinn der Landesmeisterschaft. Bei erfolgreichem Abschneiden können sich die beiden Mannschaften für das Bundesfinale qualifizieren. Das Georgianum drückt die Daumen! 

8. Nachricht von Herrn Vogt

Liebe Schülerinnen und Schüler! Mit dem Ende dieses Schuljahres endet meine Unterrichtstätigkeit am Gymnasium Georgianum. Ich gehe noch nicht in den Ruhestand, aber in eine sogenannte Freistellungsphase der Altersteilzeit. Viele Jahre habe ich hier vorrangig evangelische Religion und Politik-Wirtschaft unterrich­tet sowie u.a. die Organisation des Schülerbetriebspraktikums für Euch übernommen. Am letzten Schultag möchte ich mich in der Schulver­sammlung in der zweiten Stunde von Euch noch kurz verabschieden.

9. Jetzt gebrauchte Briefmarken abgeben!

Gebt gebrauchte Briefmarken von zu Hause, Freunden und von den Arbeitsplätzen der Eltern ab, denn zu Beginn der Sommerferien wird erneut ein Paket nach Bethel geschickt
Werft diese Briefmarken bitte in die Sammelboxen in der Schule: im A- und C- Gebäude in der Pausenhalle und am Eingang der Mensa sowie im Lehrerzimmer. Die Briefmarken müssen aus dem Briefumschlag ausgeschnitten werden, jedoch muss darauf geachtet werden, dass man ein kleines Stück Rand lässt, da die Zacken nicht beschädigt werden dürfen.
Im Bielefelder Stadtteil Bethel leben Menschen mit und ohne Behinderungen zusammen. Schüler im evangelischen Religionsunterricht haben sich mit der dortigen Briefmarkenstelle beschäftigt, die zahlreiche Arbeitsplätze für Behinderte bietet und seit drei Schuljahren werden auch an unserer Schule, wie an ganz vielen anderen Stellen in Deutschland, gebrauchte Briefmarken gesammelt, die sortiert und an Sammler verkauft werden.

C. Horas, Koordinatorin Sek I        M. Heuer, Schulleiter