Wechselunterricht nach Szenario B in allen Jahrgängen ab Freitag, dem 07.05.21

Gymnasium Georgianum

Liebe Schulgemeinschaft,

erwartungsgemäß teilte der Landkreis Emsland heute mit, dass die „Bundesnotbremse“ im Emsland am Freitag, dem 07. Mai, außer Kraft tritt. Damit gelten die verschärften Regelungen des Infektionsschutzgesetzes ab Freitag nicht mehr.

Im Bereich Schule erfolgt ab übermorgen damit für alle Jahrgänge ein Szenarienwechsel von C zu B, also zu Unterricht im umschichtigen Wechselbetrieb.

Für unsere Schule bedeutet dies, dass am Freitag die Schülerinnen und Schüler der Gruppe A zur Schule kommen. Dies gilt auch für die Schülerinnen und Schüler, die in der Grafschaft wohnen. Wie die anderen Jahrgänge auch, wird der 12. Jahrgang ebenfalls zunächst im Wechselbetrieb unterrichtet. Sobald wir nach Abschluss der Abiturprüfungen über freie Klassenräume verfügen, streben wir an, den 12. Schuljahrgang täglich komplett zu unterrichten. Hierzu werden wir noch gesondert informieren.

Am Freitag müssen wir ausnahmsweise vermehrt mit Vertretungsunterricht rechnen, da das zuständige Impfzentrum für viele unserer Lehrer*innen den ersten Impftermin auf Freitagvormittag gelegt hat. Hierauf hat die Schule keinen Einfluss.

Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft, die am Freitag bzw. Montag erstmalig wieder die Schule besuchen, müssen vorher einen Selbsttest durchgeführt haben. Die entsprechenden Testkits wurden bereits verteilt. Nur bei negativem Testergebnis darf die Schule besucht werden. Der Nachweis des negativen Testergebnisse erfolgt bei Schülerinnen und Schülern durch Unterschrift der Eltern auf dem beiliegenden Dokument (Bestätigung des negativen Testergebnisses). Auch dieses Dokument wurde bereits versandt. Für den ersten Tag reicht es notfalls, wenn Eltern das negative Testergebnis formlos, also mit einem kurzen Satz bestätigen. Die Lehrkräfte der ersten Stunde kontrollieren die Bestätigung.

Am ersten Schultag werden alle in der Schule zwei weitere Testkits erhalten. Die Tests werden fortan immer montags und mittwochs bzw. dienstags und donnerstags vor Schulbeginn durchgeführt (an Feiertagen somit nicht).

Schülerinnen und Schüler, die ohne bescheinigte Testung zur Schule kommen, begeben sich zu Schulbeginn zum Mehrzweckraum in der Mensa, um hier einen Nachtest durchzuführen. Es kann sich hierbei nur um Ausnahmen handeln. Im Sinne eines reibungslosen schulischen Ablaufes sollten solche Nachtestungen unbedingt vermieden werden.

Bei einem positiven Testergebnis des Laienselbsttests haben die Betroffenen (Schülerinnen und Schüler, Landesbedienstete, Freiwilligendienstleistende, Personal des Schulträgers, Personal von Kooperationspartnern sowie Schulbegleitungen) umgehend die Schulleitung zu informieren. Die Schule informiert das Gesundheitsamt. Die Betroffenen sollen zu Hause bleiben und Kontakt zu einem Arzt (bei Kindern: Kinder- und Jugendarzt) aufnehmen, um einen PCR-Test zu veranlassen. 

Sollte es Schüler*innen geben, die eine Testung verweigern, dürfen sie nicht am Präsenzunterricht und nicht an der Notbetreuung teilnehmen. Sie erhalten Materialien für die Arbeit zu Hause. Angelegt habe ich das „Formular Befreiung von der Präsenzpflicht“, das die Eltern für diesen Fall einreichen müssen.

Grundsätzlich gilt ab Freitag in Niedersachsen: „Ein Szenarienwechsel erfolgt durch Allgemeinverfügung des Landkreises, wenn der Grenzwert an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten bzw. an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten wird. Es bleibt dabei, dass die zuständigen Behörden vor Ort strengere Maßnahmen erlassen können, wenn es aus ihrer Sicht notwendig erscheint“ (Ministerbrief vom 04.05.2021).

Landesweit gilt laut Ministerbrief im Übrigen ab dem 10. Mai 2021 weiterhin folgendes:

-> Für Jahrgang 4 der Grundschulen, Abschlussklassen (inkl. Jahrgang 12 und abschlussrelevante Bildungsangebote der BBSen), Förderschulen GE/KME/Hören/Sehen, Tagesbildungsstätten
gilt unabhängig von der Inzidenz das Szenario B

-> Für alle anderen Schulformen und Jahrgänge gilt bei einer Inzidenz unter 165 das Szenario B, für eine Inzidenz über 165 das Szenario C.

Nähere Details zum Schulbetrieb ab Freitag (MNB, Aufenthaltsbereiche in den Pausen, usw.) werden wir morgen in einem gesonderten Rundbrief veröffentlichen.

Wir freuen uns sehr, unsere Schülerinnen und Schüler ab Freitag wieder in der Schule begrüßen zu dürfen! Alle haben sehr gut durchgehalten!

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Heuer
___________________________________
Manfred Heuer, OStD
Gymnasium Georgianum
Kardinal-von-Galen Straße 7 – 9
49809 Lingen
Tel.: 0591 – 807 876 – 0