Alle Tennisteams im Bezirksfinale – Georgianum stark im Team

Die Tennisteams des Gymnasium Georgianums sind wieder erfolgreich. Alle Teams zogen ins Bezirksfinale ein. Dabei profitierten die Teams der WK IV von der kurzfristigen Absage des Gymnasiums Papenburg. Das Team der WK III setzte sich mit 4:2 gegen das Marianum Meppen durch. „Es waren gute Spiele“, so Trainer Felix Scheyk.

Die WK-III-Mannschaft um Lasse Zumdieck, Malte Zumdieck, Tim Litfin, Benedikt Helming und Jan Thale setzt sich mit 4:2 gegen das Marianum Meppen durch. Im Einzel erfolgreich waren die Brüder Zumdieck, die ihre Spiele jeweils klar gewinnen konnten. Lasse Zumdieck gewann mit 6:0 und 6:0 gegen Julian Schulz, Malte siegte mit 6:2, 6:3 gegen Marius Nüsse. “Wir haben klar dominiert und gewonnen”, so Malte Zumdieck. Die anderen beiden Einzel konnte das Marianum gewinnen. Jan Thale verlor mit 3:6, 6:7 gegen Christian Meyer, Benedikt Helming unterlag mit 2:6, 3:6 gegen Justus Wecke. Die folgenden Doppel sorgten für die Entscheidung. Stark im Team präsentierten sich dabei gleich beide Doppel vom Georgianum. Einen klaren Sieg fuhren Malte Zumdieck und Tim Litfin im zweiten Doppel ein. Sie gewannen mit 6:2, 6:1 gegen Christian Nüsse und Henri Wecke. Im ersten Doppel zeigten sich Helming/Zumdieck nervenstark und gewannen im dritten Satz im Match-Tie-Break mit 11:9. Damit hat sich das Team der WK III für das Bezirksfinale am 20. Mai in Oldenburg qualifiziert. “Das war eine super Teamleistung mit der wir zufrieden sein können”, so Malte Zumdieck.

Die Matches der WK IV Mädchen und Jungen mussten ausfallen, da das Gymnasium Papenburg kurzfristig absagen musste. Dafür trainierten die Mädchen und Jungen des Georgianums unter der Leitung von Felix Scheyk und Patrick Funke-Rapp und bereiteten sich so für das Bezirksfinale in Oldenburg am 20. Mai (Jungen) bzw. 21. Mai (Mädchen) vor. Schwerpunkt war vor allem das Doppeltraining. „Wir haben gut trainiert und sind jetzt hoffentlich fit für Oldenburg“, so Trainer Felix Scheyk. Ähnlich sah dies auch Patrick Funke-Rapp. “Das war ein sehr hilfreiches Training für die Vorbereitung unserer Mädchen und Jungen der WK IV, wo wir nochmal auf die Stärken und Schwächen eingehen konnten.”

 Zahlreiche weitere Bilder findet ihr HIER.

Erfolgreich gegen Meppen: das Team der WK III

Auch im Bezirksfinale: das Team der WK IV der Mixed-Mannschaft

Auch im Bezirksfinale: das Team der Mädchen WK IV

 

Autor: Martin Glosemeyer