Kategorie-Archiv: Aktuelles

Informationen über die Anmeldung zur Klasse 5 im Schuljahr 2021-22

Stand: 14. Januar 2021

Film „Wir stellen uns vor“ ist online!

Die Elternabende  am 18. und 19. Januar für die Eltern von Grundschulkindern dürfen nicht in der Schule stattfinden. Damit sich alle Interessierten dennoch in Ruhe ausgiebig über die Schule und ihr pädagogisches Konzept informieren können, stellt sich das Georgianum in umfassender Form hier vor. Wir freuen uns, Ihnen zumindest ab jetzt in unserem neuen Film unsere Schule eingehender vorstellen zu können. Der Film kann hier gestreamt werden und ist in Kapiteln zur einfacheren Orientierung eingeteilt:

Auch über die genauen Anmelderegularien, die für die Anmeldungen I vom 08.-10. Februar gelten werden, werden wir sie an dieser Stelle baldmöglichst informieren.

Sie brauchen weiterführende Informationen über unsere Schule?

Noch stärker ins Detail geht eine ebenfalls hier zum Download bereitgestellte Präsentation, die weiterführende Themen aufgreift, wie z. B. die Profilangebote, das breite Ganztagsangebot, der englischsprachige Sachfachunterricht, die Begabten- und die stark individualisierte Hochbegabtenförderung sowie vieles andere mehr.

Präsentation „Wir stellen uns vor: unser Gymnasium Georgianum“

 Inhaltsverzeichnis:

1. Ihre Ausgangssituation

2. Neue Herausforderungen

3. Gemeinsam den neuen Weg beginnen: gut an der neuen Schule ankommen

4. Unser pädagogisches Konzept

5. Unser Angebot in den Jahrgängen 5 und 6

6. Allgemeine Gymnasialklassen und Profile

7. Offene Ganztagsschule

8. Ein Ausblick auf die Schullaufbahn

9. Unser Schulleben

10. Termine, Anmeldungen, Gesprächsangebote

Die Präsentation kann hier heruntergeladen werden:

Vorschaubild Präsentation: Wir stellen uns vor: unser Gymnasium Georgianum
Download der Präsentation (PDF)

Wir werden Sie auch in Zukunft über alles Weitere auf unserer Homepage informieren. Diese Informationen finden Sie hier: https://www.georgianum-lingen.de/aktuelles/informationen-fuer-grundschueler/ (u.a. Aktuelles zur Einschulung) und hier: https://www.georgianum-lingen.de (linke Seite: Videos und weiterführende Informationen über unsere Profile und das Schulleben).

Rundbrief vom 18. Januar 2021

Gymnasium Georgianum

Rundbrief der Woche vom 18. Januar 2021

1. Zeugniskonferenzen (Details für Eltern- und Schülervertreter sind per Mail geschickt worden)

Vom 25.01. bis zum 27.01. werden unsere Zeugniskonferenzen stattfinden, in diesem Jahr unter „Corona-Bedingungen“.

Damit Eltern und Schüler*innen die Möglichkeit haben, ohne persönliche Kontakte an diesen Konferenzen teilzunehmen, möchten wir darum bitten, für die Teilnahme an der Konferenz nicht den Konferenzraum aufzusuchen, sondern einen der Räume A 155, A 156, A 157 oder A 159. Diese Räume finden sich im Umfeld unserer Verwaltung im Gebäude A und werden ausgeschildert sein.

Dort sind Bildschirme vorbereitet, über die die Konferenzen übertragen werden.

Die Teilnahme an der Zeugniskonferenz von zuhause aus kann aus Gründen der Vertraulichkeit der Beratungen und zum Schutz der Persönlichkeitsrechte nicht ermöglicht werden.

2. Ende Unterricht Jahrgang 13/Ausgabe Zeugnisse

Die Aushändigung der Zeugnisse erfolgt über die Tutoren. Der Unterricht am 29.01. endet nach der 4. Stunde.

3. Zeugnisausgabe Jahrgänge 5-12

Wie die Zeugnisausgabe abläuft, erfahrt ihr im nächsten Rundbrief. Wir warten dazu die neuen Bund-Länder-Beratungen am Dienstag ab.

4. Jahrgang 13-Mensaverkauf

Der Verkaufsstand in der Mensa ist wegen zu geringer Nachfrage (nur ein Jahrgang vor Ort) vorübergehend geschlossen.

5. Fachschaft Sport fordert euch heraus

Die Fachschaft Sport hat sich ein neues Projekt überlegt, auf das ihr euch alle freuen könnt. Nähere Informationen erhaltet ihr am Montagmorgen per Mail.

6. Erinnerung: Krankmeldungen

Unsere Regelungen zur Krankmeldung bleiben bestehen, d.h. eure Eltern informieren das Sekretariat. Die schriftliche Entschuldigung muss dann bei Wiederaufnahme des Unterrichtes abgegeben werden bzw. beim Jahrgang 12 das Entschuldigungsheft den jeweiligen Lehrern vorgelegt werden. Im begründeten Einzelfall kann die Klassenlehrkraft/der Tutor die schriftliche Entschuldigung auch unmittelbar einfordern.

Alternativ zum Anruf im Sekretariat können eure Eltern von ihrer privaten E-Mailadresse dem Klassenlehrer/Tutor Bescheid geben.

C. Horas, Koordinatorin Sek I                          M. Heuer, Schulleiter

Briefe der Fünftklässler an ihre ehemalige Grundschule

Liebe Grundschüler!

Zu Weihnachten schreiben unsere Fünftklässler immer Briefe an ihre ehemalige Grundschule. Diese schicken wir dann den Grundschulen zu und eure Lehrerinnen und Lehrer lesen sie dann euch vor. Weil das so in diesem Schuljahr leider nicht ging, zeigen wir euch zumindest gerne hier eine kleine Auswahl. In den Briefen könnt ihr lesen, wie es unseren jetzigen Fünftklässlern auf ihrer neuen Schule erging.

Neue Informationen stellen wir immer wieder unter „Informationen für Grundschüler“ auf unserer Homepage ein.

Rundbrief vom 11. Januar 2021

Gymnasium Georgianum

Rundbrief der Woche vom 11. Januar 2021

1. Mund-Nase-Bedeckung

Ihr habt bereits alle wichtigen Informationen für den Schulstart erhalten (siehe Mails bzw. Homepage unter „Aktuelles“). Für den Jahrgang 13 bzw. die Schüler*Innen, die für eine Klausur/Sprechprüfung vor Ort sind als Erinnerung:

Mit Betreten des Schulgeländes ist durchgängig eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Abweichend hiervon darf die Mund-Nase-Bedeckung abgenommen werden, soweit und solange die Person einen Sitzplatz eingenommen hat und der Mindestabstand dauerhaft eingehalten werden kann. Das gilt auch für die Mensa.

Für Fahrradfahrer gilt wie bisher: Direkt nach dem Abstellen des Fahrrads ist die Maske aufzusetzen. Nach Schulende darf sie dort auch wieder abgenommen werden.

2. Jahrgang 13-Mensaverkauf

Der Verkaufsstand in der Mensa ist zunächst einmal nur in der ersten großen Pause geöffnet. Achtet bitte darauf, dass ihr die Mensa ordentlich hinterlasst-also Stühle an die Tische stellen und evtl. Müll entsorgen.

3. Krankmeldungen

Unsere Regelungen zur Krankmeldung bleiben bestehen, d.h. eure Eltern informieren das Sekretariat. Die schriftliche Entschuldigung muss dann bei Wiederaufnahme des Unterrichtes abgegeben werden bzw. beim Jahrgang 12 das Entschuldigungsheft den jeweiligen Lehrern vorgelegt werden. Im begründeten Einzelfall kann die Klassenlehrkraft/der Tutor die schriftliche Entschuldigung auch unmittelbar einfordern.

Alternativ zum Anruf im Sekretariat können eure Eltern von ihrer privaten E-Mailadresse dem Klassenlehrer/Tutor Bescheid geben.

4. Erinnerung: Kein Parken hinter der Mensa

Achtung: Der Weg hinter der Mensa muss freigehalten werden, damit Krankenwagen, Feuerwehrfahrzeuge etc. den Weg mühelos passieren können. Dort ist das Parken verboten!

5. Gewinner beim Mathe-Adventskalender

Lisa-Marie Wolters und Santiago Badde-Reyes hatten beim Mathe-Adventskalender alle Antworten richtig! Sie teilen sich den 50€-Gutschein und erhalten ihn, sobald das möglich ist. Beiden herzlichen Glückwunsch! Beim letzten *smart Saturday“ gewann Joshka Ehrentraut den letzten 10€-Gutschein. Innerhalb von zwei Minuten löste er die Aufgabe von Magnus Heskamp und war damit der schnellste. Zahlreiche Schüler*innen hatten sich am letzten *smart Saturday* beteiligt. Insgesamt nahmen über 50 Schüler*innen am Mathe-Adventskalender teil und hatten viel Spaß.

6. Bolyai-Teamwettbewerb verschoben

Der Bolyai-Teamwettbewerb ist auf den 23.02.2020 verschoben. Weitere Infos zur Durchführung folgen rechtzeitig.

C. Horas, Koordinatorin Sek I                          M. Heuer, Schulleiter

Regelungen zum Schulbetrieb im Januar; Stand: 09.01.2021

Lingen, 09.01.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

hier in aller Kürze unsere Regelungen für den Schulbetrieb im Januar. Bitte beachten Sie dass diese Regelungen ständig fortgeschrieben werden. Über Veränderungen werden wir Sie jeweils informieren.

1. Schulbesuch bis zum 31. Januar

Bis zum Ablauf des 31. Januar 2021 ist für alle Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft der Schulbesuch untersagt. Die Jahrgänge 5 – 12 befinden sich im Szenario C (Distanzlernen im Homeoffice). Ausgenommen von der Untersagung des Schulbesuches ist an Gymnasien der 13. Schuljahrgang. Weiterhin ausgenommen hiervon ist der Schulbesuch für schriftliche Arbeiten oder Sprechprüfungen, die statt einer schriftlichen Arbeit stattfinden.

2. Mund-Nase-Bedeckung

Mit Betreten des Schulgeländes ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Sie muss in allen Situationen und an allen Orten getragen werden. Abweichend hiervon darf die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden, soweit und solange die Person einen Sitzplatz eingenommen hat und der Mindestabstand dauerhaft eingehalten werden kann.

Ausnahmen von diesen grundsätzlichen Regelungen gelten nur für Personen, denen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nicht zumutbar ist und die dies durch ein ärztliches Attest oder eine vergleichbare amtliche Bescheinigung glaubhaft machen können.

3. Schulfahrten

Schulfahrten sind bis zum 31. Januar untersagt.

4. Klassenarbeiten in der SEK I (Jg. 5 – 10)

In der SEK I entfallen alle für Januar geplanten Klassenarbeiten.

5. Distanzlernen

Beachten Sie bitte die anliegenden „Tipps für das digitale Lernen“ im Homeoffice. Sie sind Ergebnis unserer Umfrage zu Beginn dieses Schuljahres und sollen unseren Schülerinnen und Schplern helfen, ihre Arbeit zuhause zu organisieren und erfolgreich zu lernen.

6. Einwilligungserklärungen zu Videokonferenzen

Die unterschriebenen Einwilligungserklärungen werden am ersten Tag des wiedereinsetzenden Präsenzunterrichtes von der Klassenleitung eingesammelt. Eltern, die eine Teilnahme ihrer Kinder an Videokonferenzen ablehnen, sollen noch in dieser Woche die Klassenleitung ihres Kindes schriftlich darüber informieren. Diese Kinder gelten bei den Videokonferenzen dann als entschuldigt. Die Klassenleitung informiert die Fachlehrer/innen der Klasse über möglicherweise eingegangene Abmeldungen.

7. Nachmittagsangebote

Im Januar finden keine Nachmittagsangebote statt.

8. Notbetreuung für die Jahrgänge 5 und 6

Wir organisieren mindestens bis zum 31. Januar 2021 für die Jahrgänge 5 und 6 in der Zeit von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr eine Notbetreuung. Hinweis des Ministeriums: „Die Notbetreuung ist auf das notwendige und epidemiologisch vertretbare Maß zu begrenzen. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist. Zulässig ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen, wie etwa für Kinder, deren Betreuung aufgrund einer Entscheidung des Jugendamtes zur Sicherung des Kindeswohls erforderlich ist, sowie bei drohender Kündigung oder erheblichem Verdienstausfall für mindestens eine Erziehungsberechtigte oder einen Erziehungsberechtigten.“

Die Kinder werden an unserer Schule von der Schulsozialarbeiterin Frau Grave betreut und arbeiten zunächst an den Aufgaben, die sie von ihren Lehrer*innen gestellt bekommen haben. Hierfür sind dann alle notwendigen Materialien mitzubringen.

Wenn Ihr Kind in die Notbetreuung gehen muss, melden Sie es bitte mindestens einen Tag vorher bei Frau Grave  an (theresia.grave@gg-lin.de). Geben Sie bitte hierfür die Tage der Betreuung und die Klasse des Kindes an. Wir werden unsererseits den Grund der Anmeldung nicht überprüfen und setzen auch weiterhin auf ein vertrauensvolles Miteinander.

9. Bekanntgabe von Noten: Klassenarbeiten/Klausuren und Halbjahreszeugnis 

Noten von Klassenarbeiten und Klausuren, die im Januar zurückgegeben werden sollten, werden den Schülerinnen und Schülern von der Lehrkraft individuell über IServ mitgeteilt. Der Erwartungshorizont wird beigelegt. 

Auch die Halbjahresnoten werden über IServ individuell mitgeteilt. Die üblichen persönlichen Erläuterungen zur Halbjahresnote durch die Lehrkraft werden in der Präsenzphase des Unterrichts nachgeholt.

10. Zeugniskonferenzen

Auf Grund der Vorgaben bzgl. Klassenarbeiten und Klausuren können die Zeugniskonferenzen wieder zu den ursprünglich vorgesehenen Terminen stattfinden: Montag, 25.01., Dienstag, 26.01. und Mittwoch, 27.01., jeweils ab 16.00 Uhr.

Nähere Angaben, in welcher Form die Zeugniskonferenzen durchgeführt werden, erfolgen noch.

11. Zeugnisausgabe

In welcher Form und wann die Zeugnisausgabe erfolgen wird, wird noch mitgeteilt.

12. SCHILF am 03.02.

Die für den 03.02. vorgesehene SCHILF wird zu einem späteren Zeitpunkt und in anderer Form stattfinden. Der 03.02. soll als Unterrichtstag genutzt werden. 

13. Elternsprechtag

Der Elternsprechtag wird am Freitag, den 19. März stattfinden, von 15 – 18 Uhr. Nähere Regelungen werden noch ergehen.

Wir werden unsere Regelungen ständig den ministeriellen Vorgaben anpassen und weiterentwickeln. Sollten Sie zu unseren Überlegungen Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das jeweils zuständige Mitglied der Schulleitung.

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Heuer

Zum Download:

Tipps für das digitale, häusliche Lernen (PDF)

Informationen des Niedersächsischen Kultusministers zum Schulstart am 11. Januar 2021

Die Briefe des Niedersächsischen Kultusministers Grant Hendrik Tonne zu den Beschlüssen vom 5. Januar 2021 und deren Umsetzung in Niedersachsen können über die folgenden Links abgerufen werden:

https://schulnetzmail.nibis.de/files/ad02e09fd5ba73379b06516fda4cc2de/2021-01-05_Brief_an_Eltern.pdf ( Größe: 151.25 KB )

https://schulnetzmail.nibis.de/files/ad02e09fd5ba73379b06516fda4cc2de/2021-01-05_Brief_an_Eltern_einfach.pdf ( Größe: 146.24 KB )

https://schulnetzmail.nibis.de/files/ad02e09fd5ba73379b06516fda4cc2de/2021-01-05_Brief_an_SuS_SekI.pdf ( Größe: 132.01 KB )

https://schulnetzmail.nibis.de/files/ad02e09fd5ba73379b06516fda4cc2de/2021-01-05_Brief_an_SuS_SekII_und_BBS.pdf ( Größe: 133.20 KB )

Schülerbeförderung im Januar – Information der Emsländischen Eisenbahn

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Ihnen mitteilen, dass ab dem 11.01.2021 im ÖPNV nach Schulfahrplan gefahren wird. Somit ist sichergestellt, dass alle Schülerinnen und Schüler der Abiturjahrgänge und Abschlussklassen der Jahrgänge 9, 10 und 13 sowie Schülerinnen und Schüler die sich in der Notbetreuung befinden und den ÖPNV nutzen ohne Probleme zur Schule kommen.

Die Sicherstellung einer Beförderung im Schülerfreistellungsverkehr (Taxibeförderung) ab dem 11.01.2021 für alle Schülerinnen und Schüler der Abiturjahrgänge und Abschlussklassen der Jahrgänge 9 und 10 sowie Schülerinnen und Schüler die sich in der Notbetreuung befinden kann nur erfolgen, wenn sich die Erziehungsberechtigten mit dem Taxiunternehmen in Verbindung setzen.

Adventskonzert im Wohnzimmer zum Heiligabend 2020

Nun ist es soweit, es ist Heiligabend 2020 und die Musiker des Gymnasiums Georgianum laden ein letztes Mal zum „Adventskonzert im Wohnzimmer“ ein, sozusagen zur Zugabe an Weihnachten. So zeigen nicht nur die aktiven Georgianer, dass sie niemals genug von Musik haben. Auch Ehemalige finden immer wieder zu uns zurück, so auch Femke Schlütken aus dem Abiturjahrgang 2018. An der Querflöte spielt sie „Never enough“ aus dem Film „The greatest showman“, begleitet von Alex Schreiber am Klavier. Anschließend wird es nochmal rockig, wenn Tilo Enneken (Klasse 10a), Noah Gels (Klasse 10d) und Paul Melle (Klasse 10b) ihre Interpretation von „Rudolph, the red-nosed reindeer“ präsentieren.
Besinnlicher wird es dann wieder, wenn Mitglieder des Orchesters zusammen mit den Musik- und Instrumentallehrern des Georgianums mit dem französischen Weihnachtslied „Hört der Engel helle Lieder“ auf die Weihnacht einstimmen. Anschließend trifft sich mit Felix Hammer an der Geige und Tobias Bako am Klavier ein Lehrerduett zu einem ruhigen Abschluss mit „Crystal Moments“.

Mit diesem letzten Beitrag der Reihe „Adventskonzert im Wohnzimmer“ verabschieden wir uns für dieses Jahr und wünschen der Schulgemeinschaft und den Freunden des Georgianums ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2021. Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen in einem Konzertsaal und verbleiben bis dahin mit besten Wünschen, Ihr Fachbereich Musik des Gymnasiums Georgianum.

Adventskonzert im Wohnzimmer zum 4. Advent

Nun neigt sich die Konzertreihe „Adventskonzert im Wohnzimmer“, die uns in den letzten Wochen begleitet hat, dem Ende entgegen. Eröffnet wird dieser letzte offizielle Teil mit einem Holzbläserensemle aus dem Jahrgang 11. An den Klarinetten hören wir Antonia Hermeling und Lara Morgenthal, die von Ada Korte am Saxophon begleitet werden. Und auch in dieser Woche ist mit Annika Silies an der Querflöte wieder eine ehemalige Schülerin dabei und vervollständigt das Quartett, das „Hark! The herald angels sing“ von Felix Mendelssohn Bartholdy vorträgt.
Im Anschluss daran hören wir mit „The rose“ einen besinnlichen Balladen-Klassiker, gespielt vom Lehrertrio um Johannes Badde (Orgel), Peter Scholz (Posaune) und Alexander Neubauer (Trompete). Etwas nachdenklicher wird es danach mit dem Titel „Read all about it“, den Sarah Korte aus dem Jahrgang 13 auf der Querflöte vorträgt. Begleitet wird sie von ihrem Bruder Christian Korte am Klavier. Dass auch andere Musiker aus dem Abiturjahrgang es sich zur Weihnachtszeit nicht nehmen lassen, bei einem Adventskonzert dabei zu sein, zeigen Lilli Briese (Klavier) und Till Schulz (Kontrabass), die zum Abschluss des vierten Kurzkonzertes eine Jazzversion des Weihnachtsliedes „God rest ye merry gentlemen“ spielen und uns Hörer beschwingt in den vierten Advent entlassen.

Aber das soll noch nicht das Ende der Reihe sein. Wir dürfen uns auf einige Zugaben am Heiligabend freuen. Es erwartet uns wieder eine Mischung aus besinnlichen, fröhlichen und rockigen Stücken, die von aktiven und ehemaligen Schülern, wie auch Lehrern des Georgianums präsentiert werden.

Eröffnung der interaktiven Ausstellung Georgianer gegen Hass – setz auch du ein Zeichen!

Am Tag der Menschenrechte (Donnerstag, 10. Dezember) wurde die Ausstellung „Georgianer gegen Hass“ in der 3. Stunde im Forum eröffnet.
Der Film zeigt die Eröffnung und vermittelt einen Eindruck von der Ausstellung mit beeindruckenden Fotografien und Kunstwerken, die ein starkes Zeichen gegen Hass, Rassismus, Diskriminierung und Intoleranz und für Menschlichkeit, Miteinander und Verständnis setzen.

Den Presseartikel zur Ausstellungseröffnung finden Sie hier:

Ausstellung im Gymnasium eröffnet: Georgianer in Lingen im Einsatz für die Menschenrechte – Bericht der Lingener Tagespost vom 13. Dezember 2020

Traditionsveranstaltung fällt wegen Corona aus: Kein Weihnachtskonzert? Lingener Georgianum hat digitale Alternative

Haben sich die Idee ausgedacht (von links): Tobias Bako (Musiklehrer), Lena Holthus, Alexander Neubauer (Musiklehrer) und Till Schulz. Foto: Georgianum Lingen

Wegen der Corona-Pandemie muss das Georgianum in diesem Jahr auf sein traditionelles Weihnachtskonzert verzichten. Doch: Besondere Zeiten erfordern besondere Ideen – und auch am Lingener Gymnasium gab es eine solche.

Normalerweise versammeln sich Schüler, Lehrer, Eltern und Freunde des Gymnasiums in der Kirche Maria Königin, um vorweihnachtlichen Beiträgen einzelner Schüler oder Ensembles zu lauschen. Aufgrund der Corona-Pandemie und dem damit einhergehenden Konzertverbot haben sich die Schüler Lena Holthus und Till Schulz aus dem 13. Jahrgang etwas Besonderes ausgedacht: Adventskonzerte im Wohnzimmer.

Lehrer stolz auf die Schüler

Mit ihrem Musiklehrer Alexander Neubauer wurde die Idee ausgestaltet, anschließend mit der Fachschaft geplant und am ersten Adventssonntag war das erste Video online. Schüler haben bis mittwochs Zeit, ihre Beiträge aufzunehmen und einzureichen, sodass genügend Zeit zum Zusammenschneiden bleibt. Fachobmann Tobias Bako freut sich über die Mitgestaltung seiner Schüler: “Ich bin sehr stolz darauf, dass wir so engagierte Schülerinnen und Schüler, die trotz Klausurenphase und besonders in dieser schwierigen Zeit aktiv im Fachbereich der Musik sind, in unserer Schulgemeinschaft haben“, wird er in einer Pressemitteilung der Schule zitiert.

Den Auftakt gab es Ende November auf dem Youtube-Kanal der Schule – mit dem Menuett aus der Feuerwerksmusik überzeugte die Klasse 7c unter der Leitung von Johannes Badde. Zudem wurden mit gesanglicher Untermalung des Auftrittes des Oberstufenchors aus dem vergangenen Jahr einige Bilder des vergangenen Weihnachtskonzertes präsentiert.

Am 2. Advent spielten Santiago Badde Reyes und Philipp Hofmann aus der Klasse 5c den Klassiker “Jingle Bells” überzeugend auf der Geige, gefolgt von Klavierbeiträgen der Schülerinnen Theresa Degenhardt aus der 11c (“River Flows In You”) und Alina Helming aus dem 13. Jahrgang (“Believe”). 

Für den dritten Advent spielte Lucia Bauermann aus der Klasse 5c die Klassiker „Süßer die Glocken nie klingen“ und „Tochter Zion“ auf der Querflöte,  Jonas Krieger (Abi 2018) und Oskar Heskamp (10f) eine ganze eigen Interpretation von „Jingle Bell Rock“ und Paulina Degenhardt (8d) „Shallow“ von Lady Gaga am Klavier. Mit der Ballade „Angel“ von Sarah McLachlan, gesungen von Natalia Scherrmann und am Klavier begleitet von Tobias Bako, gab es zum Abschluss eine ruhige Ballade.

Weitere Konzerte geplant

Weitere digitale vorweihnachtliche Beiträge aus der Schulgemeinschaft sind geplant. Die Videos werden jeden Adventssonntag auf Youtube veröffentlicht und der Link kann ebenfalls auf der Schulwebsite abgerufen werden.

https://www.noz.de/lokales/lingen/artikel/2188444/digitale-alternative-am-georgianum-lingen-zum-weihnachtskonzert; 16.12.2020

Vorlesewettbewerb 2020

„Mit Vorlesen weiterkommen!“ Unter diesem Motto stand der Vorlesewettbewerb der Jahrgangsstufe 6, der jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgerufen wird. Am 09.12. trafen sich vier Schülerinnen (Mara Wortmann,6a/Lisa Theißing,6c/Julia Beck, 6e/ Josefine Podeswa,6f) und zwei Schüler (Matti Duisen, 6b/ Danny Stuhler, 6d) zum Schulentscheid im Vorraum der Mensa, um sich der Jury (bestehend aus Frau Greiser, Frau Lux, Frau Rolfes, Frau Stein-Schlicher und der Vorjahressiegerin Leni Storm aus der 7d) zu stellen.

Die Klassensieger lasen zunächst aus einem Buch ihrer Wahl sowie anschließend einen Ausschnitt aus dem Jugendroman „Chris, der größte Retter aller Zeiten“ von Salah Naoura vor. Entscheidend für die Bewertung sind dabei die Lesetechnik und die Interpretation.

Die Auszählung der Punkte ergab ein knappes, aber eindeutiges Ergebnis. Schulsiegerin wurde Josefine Podeswa aus der 6f. Sie wird unsere Schule Anfang 2021 beim Kreisentscheid vertreten.


Wir drücken Josefine die Daumen für die nächste Runde und danken allen VorleserInnen sowie den Jurymitgliedern für die engagierte Teilnahme.
Danke auch an alle Deutschlehrkräfte, die den Wettbewerb in Ihren Klassen so hervorragend vorbereitet haben.

Die Vorjahressiegerin Leni Storm überreicht Josefine Podeswa die Siegerurkunde.
Unsere diesjährigen Vorleserinnen und Vorleser: (v.l.) : Lisa Theißing, Julia Beck, Josefine Podeswa, Mara Wortmann, Matti Duisen und Danny Stuhler.

Text: Petra Lux
Fotos: Stefan Roters

Mathematik-Fieber am Georgianum

Vier Landesfinalteilnehmer bei der Mathematik-Olympiade –Wolters, Saatkamp, Heskamp und Hibbel qualifiziert

Erneut ausgezeichnet schnitten viele Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Georgianum bei der 60. Mathematik-Olympiade ab. In der zweiten Runde schafften gleich vier den Einzug in die Landesrunde, zu der nur die besten des Landes Niedersachsen zugelassen werden. „Es ist beeindruckend zu sehen, wie sich über die Teilnahme an den anspruchsvollen Wettbewerben die Begeisterung für das Fach Mathematik entwickelt hat“, kommentierte Schulleiter Manfred Heuer.

Heraus ragte erneut die Achtklässlerin Jaira Hibbel, die 39 von 40 Punkten sammelte. Schon in den Jahren zuvor holte Hibbel in Göttingen die Silbermedaille. Sie zählt zu den besten Mathematiktalenten in Norddeutschland. Die überaus talentierte Hibbel machte in der zweiten Runde nicht nur nahezu alles richtig, ihre Lösungen waren dabei sogar vom mathematischen Anspruch weit über den offiziellen Musterlösungen. „Das ist überragend“, kommentierte Fachobmann Jürgen Herbrüggen. Ebenfalls stark präsentierte sich Magnus Heskamp, der ebenfalls in Jahrgang 8 ist. Er erreichte 29 von 40 Punkten.

Auch Lisa-Marie Wolters aus Jahrgang 6, die 35 von 40 Punkten holte, sowie Fabian Saatkamp aus Jahrgang 7, der mit 34 von 40 Punkten die dritte Runde erreichte, überzeugten auf ganzer Linie. Wolters und Heskamp schafften damit bereits die zweite Qualifikation für die Landesrunde, für Saatkamp ist es eine Premiere.

Alle vier haben sich damit durch ihre hervorragenden Leistungen in den ersten beiden Runden für die dritte Runde qualifiziert, die normalerweise am letzten Wochenende in Februar stattfindet. Aufgrund der Corona-Pandemie findet der Wettbewerb im Februar allerdings lokal in den Schulen statt. Dort müssen die Schülerinnen und Schüler an zwei Tagen jeweils eine Klausur schreiben, in denen mathematisches Wissen und Können entscheidend sind. In der ersten Runde fand eine Hausaufgabenrunde statt, die zweite Runde wurde als Klausur absolviert.

Bester in Jahrgang 5 war Konstantin Pruisken, der 27 von 40 Punkten holte. In Jahrgang 9 war Vivien Kollenberg am stärksten, in Klasse 10 Mika Schonhoff.

Auch alle anderen der insgesamt 22 Teilnehmer präsentierten sich in der mehrstündigen Klausur, die aufgrund von Corona am Nachmittag stattfinden musste, gut.

Die Schule zeigt sich besonders stolz, weil die zahlreichen Förderungen im Bereich der Mathematik sich weiter bemerkbar machen. Neben der Mathematik-AG investiert die Schule in verschiedene Projekte. Im Dezember nehmen zum Beispiel zahlreiche Schüler am Mathe-Adventskalender teil, in dem es jeden Tag eine Mathematikaufgabe zu lösen gilt. In internen Foren auf der Internetplattform von IServ diskutieren, knobeln und lösen die Schüler dann schwierige Aufgaben. Neben zahlreichen Sachpreisen hat die Schule auch einen Schulpreis in Höhe von 50€ ausgeschrieben.

Das Bild zeigt von links nach rechts:
Jaira Hibbel, Schulleiter Manfred Heuer, Fabian Saatkamp, Mathe-AG-Leiter Martin Glosemeyer, Fachobmann Jürgen Herbrüggen und Lisa-Marie Wolters

Autor: Martin Glosemeyer

Ausstellung im Gymnasium eröffnet: Georgianer in Lingen im Einsatz für die Menschenrechte

Dass alle Menschen gleich sind, sollte eigentlich selbstverständlich sein.
Foto: Sebastian Hamel

Was mit einem Anti-Rassismus-Workshop einer zehnten Klasse begann, wurde zu einem Projekt der ganzen Schule: Im Unterricht und in ihrer Freizeit haben sich Schüler sämtlicher Jahrgangsstufen des Gymnasiums Georgianum in Lingen mit Themen wie Ausländerfeindlichkeit, Homo- und Transphobie sowie Ungleichbehandlung der Geschlechter auseinandergesetzt und ihren Gedanken in Form von kreativen Werken Ausdruck verliehen.

Pünktlich zum Tag der Menschenrechte, der jährlich am 10. Dezember begangen wird, wurde nun eine Ausstellung mit mehr als 90 Arbeiten eröffnet. Mit dem Projekt möchte das Georgianum, das die Siegel „Europaschule“ und „Schule ohne Rassismus“ trägt, ein Zeichen setzen für einen fairen und menschlichen Umgang miteinander.

Im Gymnasium Georgianum wurde jetzt eine Ausstellung zum Thema Menschenrechte eröffnet. Foto: Sebastian Hamel

Bereits vor den Herbstferien hatte die Klasse 10c der Klassenlehrerin Judith Reinefeld einen Workshop besucht, in welchem sie erfuhren, wie tief rassistisches Denken und Handeln im alltäglichen Leben verwurzelt sind. Nach dem Seminar war des Thema für die Jugendlichen noch nicht erledigt und sie wollten auch den übrigen Schülerinnen und Schülern etwas davon mitgeben. So entstand die Idee einer Ausstellung zum Thema Menschenrechte und es folgte ein entsprechender Aufruf. Schülerin Laura Sadykov fertigte sogar ein eindrucksvolles Erklärvideo an. Von der fünften Klasse bis in die Oberstufe reichten nun interessierte Mitwirkende ihre selbstgezeichneten und -designten Werke ein.

Für die Wahrung der Menschenrechte machen sich Lingener Georgianer stark.
Foto: Sebastian Hamel

Die Ausstellung ist in verschiedene Themenbereiche untergliedert: Zu Beginn werden Begrifflichkeiten wie Rassismus und Antisemitismus erläutert und entsprechende Arbeiten gezeigt. Es folgen Werke zur „Black lives matter“-Bewegung, welche sich gegen die Gewalt an Schwarzen richtet, ehe es im nächsten Abschnitt um Fragen der sexuellen Orientierung beziehungsweise der geschlechtlichen Identität geht. Anschließend wird der Fokus auf das Thema Frauenrechte gerichtet. Als interaktives Element haben die Beteiligten eine „Wand gegen Hass“ errichtet, auf welcher die Besucher ihre Eindrücke und Gedanken notieren können.

Mit großem Engagement hat die Klasse 10c in den zurückliegenden Wochen die organisatorischen Herausforderungen gestemmt. Durch die Beschäftigung mit dieser Materie konnten die Jugendlichen selbst neue Einsichten gewinnen. Für Emma Ludden ist es etwa ein Anliegen, zu betonen, dass Frauen auch heute noch und auch in Deutschland vielfach mit Benachteiligungen zu kämpfen haben. Hanna Dobbelaere, die am Donnerstag auch die Eröffnungsrede hielt, ist es wichtig, beim Thema Menschenrechte die jüngeren Leute mitzunehmen – damit diese schon früh erfahren, dass man etwas verändern kann.

Lehrerin Judith Reinefeld ist stolz auf ihre Schüler. Ihr Dank gilt auch den Klassen 9a und 9c sowie deren Kunstlehrerin Anna Oeldig, die viele der Werke beisteuerten. Sie hebt zudem das Engagement der Helping-Hearts-AG unter Leitung von Britta Rolfes hervor, welche in den Pausen Kekse verkauft und den Erlös der Obdachlosenhilfe in Lingen spendet – auf dass die Ausstellung den Menschen auch in direkter Form hilft. Judith Reinefeld berichtet darüber hinaus, dass bereits nach der Ankündigung der Menschenrechtsaktion in der Lingener Tagespost Spendengelder aus der Bevölkerung eingegangen seien. Das Geld soll für eine langfristige, möglicherweise aus Glas gefertigte Installation zum Thema genutzt werden.

Schulleiter Manfred Heuer betont, es bedürfe einer hohen Sensibilität, Äußerungen wahrzunehmen, die den gleichen Wert aller Menschen in Frage stellten. Mitunter wirke auch die aktuelle Corona-Krise wie ein Katalysator, der zu Tage bringe, wie antidemokratisches Denken im Bewusstsein der Menschen verankert sei. Insofern lobt er die Ausstellung als „hervorragende Aktion, die hundertprozentig zum Profil der Schule passt“.

Wer nun einen Eindruck von dem Projekt gewinnen möchte: Der Schüler Janis Badde wird einen Film über die Ausstellung drehen und diesen bearbeiten. Dieser wird unter www.georgianum-lingen.de sowie auf dem Youtube-Kanal des Georgianums zu sehen sein.

Text und Fotos: Sebastian Hamel

Lingener Tagespost vom 13.12.2020

Rundbrief vom 14. Dezember 2020

Gymnasium Georgianum

Rundbrief der Woche vom 14. Dezember 2020

1. Wochendienste

Hofdienst A: Klasse 10b

Hofdienst B: Klasse 9c

Hofdienst C: Klasse 5a

Sportplatz: Klasse 8a

Mensadienst: Jahrgang 13

2. Informationen zur aktuellen Lage

Alle Informationen zur aktuellen Lage entnehmt ihr bitte Herrn Heuers Brief, der auch auf unserer Homepage unter „Aktuelles“ veröffentlicht wird.

3. Aufenthalt Pausenhof C, Jahrgänge 5/6

Jahrgang 6 linke Seite (beim Rausgehen aus dem Gebäude C linke Seite), Jahrgang 5 rechte Seite (Hof mit Tischtennisplatten etc.).

4. Zusätzliche Parkplätze – Jahrgänge 12/13

Zur Entspannung der Parkplatzsituation nutzt bitte die zusätzlichen Parkplätze an der ehemaligen Pestalozzischule an der Beckstraße. Die Parkplätze befinden sich von den BBS an der Beckstraße (Schwarzer Weg -> Beckstraße) kommend links von der Bushaltestelle (Bushaltestelle hinter dem Hof C). Es gibt dort ca. 20 Parkplätze!

5. Kein Parken hinter der Mensa

Achtung: Der Weg hinter der Mensa muss freigehalten werden, damit Krankenwagen, Feuerwehrfahrzeuge etc. den Weg mühelos passieren können. Dort ist das Parken verboten!

6. Sicherheit auf dem Schulweg

Bitte denkt daran, dass eure Eltern euch – falls ihr mit dem Auto gebracht werdet – beim Parkplatz an der Kardinal-von-Galen Straße rauslassen (Parkplatz vor der Turnhalle). Es kommt immer wieder zu sehr gefährlichen Situationen, wenn die Autos neben der Turnhalle bis zum Gebäude C vorfahren. Das führt auf engem Raum zu Hin- und Rückverkehr und Wendemanövern. Auf dieser Strecke sind zahlreiche Schüler*innen mit dem Fahrrad unterwegs (auch zu anderen Schulen). Bitte beachtet, dass das Vorfahren bis zum Gebäude C aus diesen Gründen verboten ist.

Aus demselben Grunde sollt ihr auch nicht im Bereich der Bushaltestelle an der Kardinal-von-Galen Straße oder in der Nähe der Besucherparkplätze aussteigen. Dieser Bereich ist durch fahrende/haltende Busse, kreuzende Fahrradfahrer und vorbeifahrende Autos sehr gefährlich. Die Stadt hat uns zugesagt, dass dort möglichst schnell weitere Verkehrsschilder aufgestellt und Fahrbahnmarkierungen aufgebracht werden.

7. Erinnerung: Verkehrssicherheitskontrollen Fahrräder

Demnächst werden verstärkt Beleuchtungskontrollen durch die Polizei durchgeführt. Bitte kontrolliert eure Fahrräder auf Verkehrssicherheit und achtet insbesondere darauf, dass die Beleuchtung funktioniert.

Zur Information: Im Straßenverkehr gilt: Fahrrad ohne Licht bzw. defektes Licht genutzt: 20 Euro. Als Radfahrer Handy genutzt: 55 Euro. Als Kraftfahrer das Handy am Steuer genutzt: 100 Euro + 1 Punkt. Es geht um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer!

8. Gewinner Schmückaktion der Türen

Die Gewinner der diesjährigen Schmückaktion der Türen stehen jetzt fest! Alle Türen sahen toll aus, sodass die Entscheidung besonders schwer war. Am Ende haben aber diese Klassen überzeugt:

Jahrgang 5/6: 5e (erst nach einem Münzwurf stand die Entscheidung zwischen 5e und 5b fest)
Jahrgang 7/8: 8a
Jahrgang 9/10: 9a
Oberstufe: 11a

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner, euch erwartet eine Stunde mit Film und Entspannung. Leider können die Gewinner ihre Preise aufgrund der aktuellen Situation erst nach den Ferien erhalten. Wir bitten um Verständnis. Vielen Dank für eure Teilnahme! Eure SV

9. Adventskonzert im Wohnzimmer

Auch zum dritten Advent stimmten unsere Schüler*innen mit der Konzertreihe „Adventskonzert im Wohnzimmer“ mit besinnlichen und adventlichen Stücken auf die Weihnachtszeit ein:

Lucia Bauermann aus der Klasse 5c spielte mit den Klassikern „Süßer die Glocken nie klingen“ und „Tochter Zion“ zwei weihnachtliche Stücke auf der Querflöte. Mit einer ganz eigenen Interpretation des Stückes „Jingle Bell Rock“ trafen sich auch Schülergenerationen musikalisch wieder. So spielte Jonas Kramer aus dem Abiturjahrgang 2018 an der Gitarre zusammen mit Oskar Heskamp aus der Klasse 10f am E-Bass. Im Anschluss daran trug Paulina Degenhardt aus der Klasse 8d „Shallow“ von Lady Gaga am Klavier vor und schaffte damit gekonnt eine musikalische Überleitung zwischen den vorangehenden Stücken und dem letzten Stück für den dritten Adventssonntag, bei dem auch unsere Lehrer musikalische Grüße sendeten. Mit der Ballade „Angel“ von Sarah McLachlan, gesungen von Natalia Scherrmann und am Klavier begleitet von Tobias Bako, gab es zum Abschluss des dritten Kurzkonzertes wieder eine ruhige Ballade. Der Fachbereich Musik bedankt sich bei allen Akteuren, wünscht der gesamten Schulgemeinschaft viel Freude mit den Kurzkonzerten und hofft auf ein baldiges Wiedersehen bei Liveauftritten. Bleibt bis dahin gesund und habt eine erholsame, besinnliche und erfreuliche Weihnachtszeit.

10. Vorlesewettbewerb 2020 (Vor-)Lesen macht Freude!

Vier Schülerinnen (Mara Portmann, Lisa Theißing, Julia Beck, Josefine Podeswa) und zwei Schüler (Matti Duisen und Danny Stuhler) aus dem 6. Jahrgang trafen sich am vergangenen Mittwoch zum Schulentscheid im Vorraum der Mensa, um der Jury zunächst Textstellen aus einem selbst gewählten Buch vorzustellen. In der zweiten Runde wurden dann Passagen aus einem Fremdtext vorgetragen. Im Anschluss fiel es nicht leicht, einen Sieger zu benennen, doch Josefine Podeswa aus der 6f konnte schließlich durch ihre flüssige und ausdrucksstarke Leseweise überzeugen. Sie wird unsere Schule Anfang 2021 beim Kreisentscheid vertreten. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg, Josefine!

11. Magnus Heskamp mit genialer Aufgabe

Beim *smart Saturday* gingen bei Anne Doleski und Martin Glosemeyer am Samstag zahlreiche coole Aufgaben für einen Mathe-Adventskalender ein. Die Jury tat sich unglaublich schwer bei der Auswahl der „besten“ Aufgabe. Gleich mehrere Aufgaben waren richtig gut. Gewonnen hat Magnus Heskamp. Diese Aufgabe wird nächsten Samstag um 10 Uhr per Mail an alle Adventskalender-Teilnehmer*innen verschickt. Der schnellste mit der richtigen Lösung gewinnt dann im Rahmen des letzten *smart Saturday“ den letzten 10€-Gutschein für die Stadt Lingen.

12. Erinnerung: Interaktive Ausstellung „Georgianer gegen Hass“

Schaut euch gerne die interaktive Ausstellung „Georgianer gegen Hass“ im Forum an, die am Tag der Menschenrechte, dem 10. Dezember, gemeinsam mit Herrn Heuer unter der Leitung von Frau Reinefeld und der Klasse 10c eröffnet wurde. Dort gibt es auch die Möglichkeit, eure eigenen Botschaften gegen Hass an die Protestwand zu schreiben. Schaut in den nächsten Tagen auch immer wieder auf der Homepage oder dem YouTube-Kanal unserer Schule vorbei, denn dort wird es bald ein Video von der Ausstellungseröffnung geben.

C. Horas, Koordinatorin Sek I M. Heuer, Schulleiter

Regelungen für den Schulbetrieb auf Grundlage der Bund-Länder-Beratungen

Liebe Mitglieder unserer Schulgemeinschaft,

am heutigen Sonntag hat das Niedersächsische Kultusministerium auf der Grundlage der Bund-Länder-Beratungen weitere Regelungen für den Schulbetrieb getroffen. Wie bereits bekannt, entfällt ab dem morgigen Montag die Präsenzpflicht im Schulbereich. „Alle, die zu Hause bleiben können,“ so lässt das Ministerium verlauten, „sollen auch zu Hause bleiben und dort lernen.“ Dafür reicht es, das Fernbleiben der Kinder formlos per Telefon (0591 / 807 876 – 0), Mail (sekretariat.georgianum@gg-lin.de) oder auf Papier gegenüber der Schule anzuzeigen. Für diejenigen, die zu Hause bleiben, findet bis zum Freitag dieser Woche also Distanzlernen im Homeoffice statt, am 21. und 22.12. sind bereits Ferientage.

Weiterhin heißt es: „Damit ab Mittwoch die Schulen weitestgehend leer sind, werden alle Tests, Klassenarbeiten und Klausuren ab Mittwoch abgesagt.“ Dies bedeutet bzgl. der Klassenarbeiten für Montag und Dienstag, dass an unserer Schule die Absprachen zwischen den Lehrkräften und den Schülerinnen und Schülern für diese beiden Tage Bestand haben.

Abschließend formuliert das Ministerium: „Dessen unbenommen bleiben die Schulen für diejenigen geöffnet, die keine anderen Betreuungsmöglichkeiten haben“. Für diese Kinder werden wir an unserer Schule dementsprechend eine vom Ministerium so genannte „Notbetreuung“ einrichten. Sollten Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen, melden Sie dies bitte bei der Schule unter der oben genannten E-Mail-Adresse oder telefonisch an (Tag/e der Betreuung, Vor- und Nachname, Klasse).

Mit freundlichen Grüßen
Manfred Heuer

Adventskonzert im Wohnzimmer zum 3. Advent

Auch zum dritten Advent stimmen unsere Schülerinnen und Schüler mit der Konzertreihe „Adventskonzert im Wohnzimmer“ mit besinnlichen und adventlichen Stücken auf die Weihnachtszeit ein. Lucia Bauermann aus der Klasse 5c spielt mit den Klassikern „Süßer die Glocken nie klingen“ und „Tochter Zion“ zwei weihnachtliche Stücke an der Querflöte. Mit einer ganz eigenen Interpretation des Stückes „Jingle Bell Rock“ treffen sich auch Schülergenerationen musikalisch wieder, wenn Jonas Kramer aus dem Abiturjahrgang 2018 an der Gitarre von Oskar Heskamp aus der Klasse 10f am E-Bass unterstützt wird. Im Anschluss daran trägt Paulina Degenhardt aus der Klasse 8d „Shallow“ von Lady Gaga am Klavier vor und schafft damit gekonnt eine musikalische Überleitung zwischen den vorangehenden Stücken und dem letzten Stück für diese Woche, bei dem auch unsere Lehrer musikalische Grüße senden. Mit der Ballade „Angel“ von Sarah McLachlan, gesungen von Natalia Scherrmann und am Klavier begleitet von Tobias Bako, gibt es zum Abschluss des heutigen Kurzkonzertes wieder eine ruhige Ballade.

Etwas nachdenklicher ist das Zitat von Joachim Ringelnatz. Bei all den vielen Wünschen ist es gerade in diesen Tagen um so wichtiger an seine Liebsten zu denken und ihnen zumindest im Herzen nah zu sein.
In diesem Sinne verbleiben wir mit musikalischen Grüßen und wünschen einen schönen dritten Advent.

Vom Schenken

Schenke groß oder klein,
aber immer gediegen.
Wenn die Bedachten die Gabe wiegen,
sei dein Gewissen rein.

Schenke herzlich und frei.
Schenke dabei,
was in dir wohnt
an Meinung, Geschmack und Humor,
so dass die eigene Freude zuvor
dich reichlich belohnt.

Schenke mit Geist und ohne List
Sei eingedenk
Dass dein Geschenk –
Du selber bist

Joachim Ringelnatz (1883 – 1934)

Informationen des Kultusministeriums vom 10. Dezember 2020

Die Briefe des Niedersächsischen Kultusministers Grant Hendrik Tonne mit wichtigen Informationen zum Schulbesuch vor den Weihnachtsferien stehen hier zum Download (PDF) zur Verfügung:

Rundbrief vom 7. Dezember 2020

Gymnasium Georgianum

Rundbrief der Woche vom 07. Dezember 2020


1. Wochendienste

Hofdienst A: Klasse 10a

Hofdienst B: Klasse 9b  

Hofdienst C: Klasse 6e (auch Innenhof)

Sportplatz: Klasse 7e                        

Mensadienst: Jahrgang 12

2. Aufenthalt Pausenhof C, Jahrgänge 5/6

Jahrgang 5 linke Seite (beim Rausgehen aus dem Gebäude C linke Seite), Jahrgang 6 rechte Seite (Hof mit Tischtennisplatten etc.).

3. Verkehrssicherheitskontrollen Fahrräder

Demnächst werden verstärkt Beleuchtungskontrollen durch die Polizei durchgeführt. Bitte kontrolliert eure Fahrräder auf Verkehrssicherheit und achtet insbesondere darauf, dass die Beleuchtung funktioniert.

Zur Information: Im Straßenverkehr gilt: Fahrrad ohne Licht bzw. defektes Licht genutzt: 20 Euro. Als Radfahrer Handy genutzt: 55 Euro. Als Kraftfahrer das Handy am Steuer genutzt: 100 Euro +  1 Punkt. Es geht um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer!

4. Organisation einer Notbetreuung/letzter Schultag

Am 21. und 22.12. bietet die Schule allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 5 und 6 eine Notbetreuung von 8.00-13.00 Uhr an. Meldet euch bitte bei Bedarf bei Herrn Kösters (frank.koesters@gg-lin.de) mit einer E-Mail und gebt dann folgende Informationen an: 

– Tag(e) der Betreuung

– Vor- und Nachname

– Klasse

Ihr erhaltet dann in der letzten vollen Schulwoche genauere Informationen.

Am letzten Schultag (18.12.) endet die Schule nach jetzigem Stand um 13.15 Uhr. Der Unterricht findet laut Stundenplan statt. Evtl. Weihnachtsfeiern im Klassenverband (die Hygieneregeln müssen hier selbstverständlich eingehalten werden) werden mit euren Klassenlehrer*innen individuell in Stunden gelegt, in denen ihr bei ihnen in der Woche Unterricht habt.

5. Konzertreihe „Adventskonzert im Wohnzimmer“

Pünktlich zum zweiten Advent wurde auch unsere Konzertreihe „Adventskonzert im Wohnzimmer“ mit drei Beiträgen fortgesetzt. Auf dem YouTube-Kanal des Georgianums (https://www.youtube.com/watch?v=jJgWfe2942M) könnt ihr den Klassiker „Jingle Bells“ von James Lord Pierpont, gespielt von Santiago Badde Reyes und Philipp Hofmann aus der Klasse 5a hören, und euch von unseren Klaviersolistinnen Theresa Degenhardt (Klasse 11c) und Alina Helming (Jahrgang 13) mit „River Flows in You“ von Yiruma und „Believe“ von Alan Silvesti verzaubern lassen. Falls ihr selbst auch dabei sein wollt, könnt ihr gerne einen Musiklehrer oder Lena Holthus und Till Schulz aus dem 13. Jahrgang ansprechen. Falls ihr schon ein Video aufgenommen habt, schickt es bitte an die gerade genannten Personen. Wir freuen uns auf eure Beiträge und wünschen euch eine schöne Adventszeit.

6. Kunstwerk des Monats November

Die Jury für das „Kunstwerks des Monats“ hat für den November das Filmplakat zu „Bandersnatch“ von Laura Breher aus dem 12. Jahrgang ausgewählt. Die Jury bedankt sich für alle eingesendeten Arbeiten!

7. Eröffnung der interaktiven Ausstellung Georgianer gegen Hass – setz auch du ein Zeichen!

Am Tag der Menschenrechte (Donnerstag, 10. Dezember) wird die Ausstellung „Georgianer gegen Hass“ in der 3. Stunde im Forum eröffnet. Dort könnt ihr dann bis zum 18. Dezember beeindruckende Fotografien und Kunstwerke betrachten, die ein starkes Zeichen gegen Hass, Rassismus, Diskriminierung und Intoleranz und für Menschlichkeit, Miteinander und Verständnis setzen. Da die Ausstellungseröffnung auf Grund der aktuellen Situation nur im kleinen Kreis stattfinden kann, wird es im Anschluss ein Video von der Veranstaltung auf unserem YouTube-Kanal geben, auf das wir dann im nächsten Rundbrief gesondert hinweisen. Frau Reinefeld, die Klasse 10c und viele weitere Schüler*innen haben in den vergangenen Wochen viel Arbeit in diese Ausstellung gesteckt und würden sich über hohe Besucherzahlen freuen. Und: Ihr seid auch aufgefordert mitzumachen. An der Wand des Forums hängt eine große – noch leere – Papierbanderole. Nachdem ihr die Ausstellung besucht habt, rufen wir euch dazu auf, auf diese eure Botschaften gegen Hass und für ein Miteinander zu schreiben, sodass wir als Schulgemeinschaft ein starkes Zeichen für Menschlichkeit setzen.

8. Helping Hearts – aktiv für euch, aktiv für die Obdachlosenhilfe!

ihr habt auch noch kein passendes Geschenk für die Familie oder die Freunde und auch keine Lust auf die Suche zu gehen? Da haben wir vielleicht doch gerade das richtige vor Ort für euch: Die Helping- Hearts überraschen euch dieses Jahr mit hübsch verzierten Backmischungen für Brownies oder Cookies und anderen Leckereien. Gegen eine Mindestspende von 6 Euro könnt ihr diese ab dem 10.12. 20 in den großen Pausen im Forum vor der lohnenswerten Ausstellung „Georgianer gegen Hass“ von Frau Reinfeld und der 10c, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet, erwerben, selber backen und genießen oder aber auch verschenken. In den großen Pausen bieten wir hier natürlich auch für den kleineren Geldbeutel verpackte Kekse und Muffins gegen eine Mindestspende an. Der Erlös kommt der Obdachlosenhilfe zugute. Vielen Dank für eure Unterstützung! Eure Helping Hearts

9. Mathe-Adventskalender mit hoher Beteiligung und besonderem Samstag

Über 50 Schülerinnen und Schüler knobeln täglich im Dezember am Mathe-Adventskalender. Beim *smart Saturday* konnte Eva Hangyi aus Klasse 9 mit ihrer Lösung die Jury um Anne Doleski und Martin Glosemeyer überzeugen. Ihre Lösung zeigt ein Baumdiagramm verpackt in einem Weihnachtsbaum. Eva gewinnt damit den 10€ Gutschein für die Stadt Lingen. Eine Übergabe erfolgt in den nächsten Tagen. Vielen Dank an viele Kunstwerke im Rahmen des *smart Saturday*. Auch nächsten Samstag gibt es wieder eine besondere Aktion. Bleibt am Ball und gebt auch weiterhin eure Lösungen ab, um die Chance auf den Gesamtsieg zu wahren.

10. Erinnerung: Project:help

Auch jetzt könnt ihr noch an der Aktion „Adventskalender 2020“ von project:help teilnehmen.

Es gibt einen tollen virtuellen Adventskalender mit leckeren Rezepten, Bastelspaß, Geschenkideen und vielem mehr.

Ab einer Spende von nur 5 Euro könnt ihr euch und den Schüler*innen der Crosspoint Academy in Südafrika etwas Gutes tun. Von diesem Betrag kann ein Kind mindestens vier Mahlzeiten erhalten.

Um an der Aktion teilzunehmen, müsst ihr nur zwei einfache Schritte erledigen:

1. Überweist uns (mindestens) 5,00 Euro an die folgenden Kontodaten:
Kontoinhaber: project:help e.V.IBAN: DE93 2665 0001 1140 0009 18Verwendungszweck: Adventskalender 2020

2. Schickt uns eine kurze Mail an Adventskalender2020@project-help.de, mit der ihr euch offiziell in den Verteiler eintragen lasst.

Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft können sich an dieser Aktion beteiligen!

C. Horas, Koordinatorin Sek I            M. Heuer, Schulleiter

Adventskonzert im Wohnzimmer zum 2. Advent

Pünktlich zum zweiten Advent setzen wir auch in dieser Woche unsere Konzertreihe „Adventskonzert im Wohnzimmer“ mit drei Beiträgen fort. Santiago Badde Reyes und Philipp Hofmann, beide aus der Klasse 5c, präsentieren mit dem Klassiker „Jingle Bells“ von James Lord Pierpont eine musikalische Schlittenfahrt. Im Anschluss daran laden die beiden Klaviersolistinnen Theresa Degenhardt (Klasse 11c) und Alina Helming (Jahrgang 13) mit „River Flows in You“ von Yiruma und „Believe“ von Alan Silvesti zum Träumen ein.

Und ganz im Sinne des Zitats von Friedrich Wilhelm Kritzinger wünschen wir allen eine hoffnungsvolle und besinnliche Adventszeit.

Es ist Advent!

Die Blumen sind verblüht im Tal,
Die Vöglein heimgezogen;
Der Himmel schwebt so grau und fahl,
Es brausen kalt die Wogen.
Und doch nicht Leid im Herzen brennt:
Es ist Advent!

Es zieht ein Hoffen durch die Welt,
Ein starkes, frohes Hoffen;
Das schließet auf der Armen Zelt
Und macht Paläste offen;
Das kleinste Kind die Ursach kennt:
Es ist Advent!

Advent, Advent, du Lerchensang
Von Weihnachtsfrühlingstunde!
Advent, Advent, du Glockenklang
Vom neuem Gnadenbunde!
Du Morgenstrahl von Gott gesendt!
Es ist Advent.

Friedrich Wilhelm Kritzinger (1816 – 1890)

PROJEKT VON GEORGIANUM UND CAMPUS HANDWERK – Lingener Gymnasiasten blicken am Montag gespannt nach Berlin

Gymnasiasten des Georgianum Lingen schauen am Montag gebannt nach Berlin. Nur zu gern, wären sie selbst live dabei gewesen, wenn ihr Projektleiter David Schwenen in der Bundeshauptstadt ihre Erfindungen wie ein Air-Hockeyspieler präsentiert.

Der Livestream startet um 13.00 Uhr, das Modellprojekt zur beruflichen Orientierung wird ab 13.45 Uhr vorgestellt.

Um sich beruflich zu orientieren, nahmen 51 Schüler des Gymnasiums Georgianum in Kooperation mit dem BTZ, jetzt Campus Handwerk, am Technikprojekt teil. Nun schauen alle gespannt auf die Online-Veranstaltung ab Montag in Berlin. Von links: Projektleiter David Schwenen, Merle Drees, Sina Köppen, Studiendirektor Martin Heß, Jens Brüggemann, Schulleiter Manfred Heuer und Niklas Roling. Foto: Johannes Franke

51 Schüler hatten im Frühjahr 2020 für zwei Wochen am Modellprojekt „Beruflichen Orientierung an Gymnasien“ des Campus Handwerk in Lingen teilgenommen. Der Campus, ehemals Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ), hatte sich 2019 mit dem Georgianum beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) beworben. „Wir freuten uns damals sehr, dass wir unter 180 deutschlandweit eingereichten Konzepten zu den 15 ausgewählten Modellprojekten gehören“, sagt Studiendirektor Martin Heß.

Das BMBF und das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) unterstützten dieses Kooperationsprojekt in Lingen mit 70.000 Euro. Vom 7. bis zum 12. Dezember 2020 werden die Ergebnisse der ehemaligen Zehntklässler in Berlin während der Online-Tagung des Berufsorientierungsprogramms 2020 „Entdecke dein Talent“ vorgestellt. Wegen der Corona-Pandemie können Lingener Schüler nicht selbst nach Berlin reisen. Projektleiter David Schwenen vom Campus Handwerk wird als Praxisexperte vor Ort sein, um den Kurzfilm über das Modellprojekt erstmalig der Öffentlichkeit vorzustellen. 

Merle Drees, Stina Köppen, Niklas Roling und Jens Brüggemann gehören zu den Schülern, die in handwerklichen und studienorientierten Berufsfeldern ihre ersten Erfahrungen sammeln konnten.

3D-Drucker und CNC-Fräsen

„In Kleingruppen lernten wir vier Arbeitsbereiche kennen, arbeiteten mit den neuesten Maschinen wie 3D-Drucker oder CNC-Fräsen, erlernten den Umgang mit Holz und anderen Materialien“, erzählt der 16-jährige Jens. Stina fand es sehr gut, „dass ich hier meine Stärken und Schwächen erkannte, von den Experten dazu ein Feedback bekam, was im Zertifikat attestiert wurde.“ Auch der 17-jährige Nico fand es „interessant, was Personen außerhalb der Schule über mich sagen, sodass ich mich quasi neu entdeckte.“ Ebenso Merle, die aufgrund der neuen Rolle „unbekannte Fähigkeiten kennenlernte.“ Allen half dieses Praxisprojekt, Entscheidungen für ihr späteres Berufsleben wohl schon jetzt zu treffen.

Hochmotivierte Gruppen

Handwerkliche Fähigkeiten waren genauso gefragt wie reine Kopfarbeit, logisches Denken in mathematischen und physikalischen Bereichen, strategisches Vorgehen und die Übernahme von Führungsaufgaben. „Wir waren hochmotivierte Gruppen, die im Team auch bohren, schrauben, schweißen, löten oder feilen mussten, um ihr Produkt zu erstellen“, berichtet Jens. So entstanden in der berufsfeldübergreifenden Zusammenarbeit ein Air-Hockey-Roboter und automatisiertes Gewächshaus. „Wir haben das Programm für die Software mit einer Beleuchtungs- und Befeuchtungsanlage sowie die für den Roboterspieler des Air-Hockeyspiels geschrieben und Schaltpläne erstellt“, berichten die Schüler. Daten wurden mit Exceltabellen ausgewertet und Graphiken am Computer erstellt.

Handwerksmeister, Geschäftsführer und Fachkräfte aus unterschiedlichen Berufen vermittelten praktische und theoretische Kenntnisse, unter anderem für die Marketing-Präsentation. Das „hochwertige Angebot“ habe allen „wertvolle Erfahrungen“ vermittelt, betont Martin Heß. Für Schulleiter Manfred Heuer ist dieses handwerkliche Modellprojekt „eine Bereicherung in der Palette, was wir den Schülern auf ihrem Lebensweg vermitteln können.“ Nicht nur die Schüler schauen ab Montag gebannt auf die Veranstaltung, die von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek eröffnet und unter www.berufsorientierungsprogramm.de/livestream im Livestream verfolgt werden kann.

Lingener Tagespost vom 5. Dezember 2020
Text und Foto: Johannes Franke

Rundbrief vom 30. November 2020

Gymnasium Georgianum

Rundbrief der Woche vom 30. November 2020


1. Wochendienste

Hofdienst A: Klasse 11f

Hofdienst B: Klasse 9a  

Hofdienst C: Klasse 6d

Sportplatz: Klasse 7d (erneut)                                 

Mensadienst: Jahrgang 13

2. Aufenthalt Pausenhof C, Jahrgänge 5/6

Jahrgang 6 linke Seite (beim Rausgehen aus dem Gebäude C linke Seite), Jahrgang 5 rechte Seite (Hof mit Tischtennisplatten etc.).

3. Fernbleiben vom Unterricht/Meldung Quarantäne verpflichtend

Laut unserer Schulordnung ist das Vorgehen beim Fernbleiben vom Unterricht Folgendes: „Kann ein Schüler wegen einer Krankheit oder anderen Gründen nicht am Unterricht teilnehmen, ist das Sekretariat telefonisch zu benachrichtigen. Eine schriftliche Bescheinigung ist spätestens dann vorzulegen, wenn der Schüler den Unterricht wieder besucht. Volljährige Schüler haben, falls ihre bisherigen Erziehungsberechtigten nicht weiterhin die erforderlichen Maßnahmen treffen, selbst für die Benachrichtigung der Schule zu sorgen“.

Entsprechend ist dem Sekretariat unverzüglich mitzuteilen, wenn Schüler*innen sich in Quarantäne begeben müssen.

4. Organisation einer Notbetreuung/letzter Schultag

Der Beginn der Weihnachtsferien ist auf den 19.12. vorgezogen worden.  Am 21. und 22.12. bietet die Schule allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 5 und 6 eine Notbetreuung von 8.00-13.00 Uhr an. Meldet euch bitte im Bedarf bei Herrn Kösters (frank.koesters@gg-lin.de) mit einer E-Mail und gebt dann folgende Informationen an: 

– Tag(e) der Betreuung

– Vor- und Nachname

– Klasse

Ihr erhaltet dann in der letzten vollen Schulwoche genauere Informationen.

Am letzten Schultag (18.12.) endet die Schule nach jetzigem Stand um 13.15 Uhr. Der Unterricht findet laut Stundenplan statt. Evtl. Weihnachtsfeiern im Klassenverband (die Hygieneregeln müssen hier selbstverständlich eingehalten werden) werden mit euren Klassenlehrer*innen individuell in Stunden gelegt, in denen ihr bei ihnen in der Woche Unterricht habt.

5. Fehlverhalten und Vandalismus im Fahrradschuppen

In letzter Zeit häufen sich leider die Beschwerden darüber, dass in den Fahrradschuppen Räder verstellt oder sogar mutwillig beschädigt werden. Offensichtlich parken ältere Schüler*innen auch immer wieder in Bereichen jüngerer Schüler*innen, um kürzere Laufwege zu haben. Nur Schüler*innen der Klassen 5-7 dürfen dort ihre Fahrräder unterstellen (siehe Schilder über den Eingängen)! Wir raten in gravierenden Fällen von Sachbeschädigung den Eltern, Anzeige bei der Polizei zu stellen. Darüber hinaus werden Lehrer*innen im Rahmen ihrer Aufsichtsführung hier gezielte Kontrollen vornehmen. Wir setzen auch hier auf ein vertrauens-, und respektvolles Miteinander, das unsere Schulgemeinschaft auszeichnet. 

6. Elternsprechtage

Die Elternsprechtage finden in dieser Woche am 3. (16.00-19.00 Uhr) und 4. Dezember (15.00-18.00 Uhr) statt. Einen Elternbrief dazu habt ihr erhalten. In Absprache mit euren Lehrer*innen vereinbart ihr einen Termin und gebt eure Telefonnummer an bzw. eure Lehrer*innen geben euch ihre Telefonnummer. Alle weiteren Details stehen in dem Brief.

7. Adventskonzert im Wohnzimmer

Liebe Schülerinnen und Schüler,

seit gestern steht das erste „Adventskonzert im Wohnzimmer“ auf dem YouTube-Kanal https://youtu.be/ItcBBNXXBTE unserer Schule online. Vielen Dank an den tollen Beitrag der Klasse 7c und Herrn Badde als begleitenden Musiklehrer. Gern dürft ihr eure Beiträge für das zweite „Adventskonzert“ am kommenden Sonntag bis zum Mittwoch einer der folgenden Adressen zusenden: lena.holthus@gg-lin.de, till.schulz@gg-lin.de oder fachkonferenz.musik@gg-lin.de. Beachtet, dass dieser Beitrag zwischen 1-5 Minuten lang sein sollte und coronakonform aufgenommen sein muss, also Abstands- und Hygieneregeln beachtet werden müssen. Wir freuen uns auf eure Beiträge! Mit freundlichen Grüßen Tobias Bako, OStR (Fachobmann Musik)

8. Vortreffen Sporttheoriekurs Jahrgang 11

Ein Vortreffen zum Sporttheoriekurs findet am kommenden Freitag (4.12.) in der fünften Stunde im Mensavorraum statt. Dort erscheinen bitte alle, die sich zum Sporttheoriekurs angemeldet haben.

9. Letzte Chance – Mathe-Adventskalender

 Letzte Chance zum Anmelden beim Mathe-Adventskalender, der am Dienstag startet. Geht auf www.mathekalender.de und meldet euch an. Um den Schulpreis (50€) gewinnen zu können, müsst ihr euch bei Herrn Glosemeyer über IServ anmelden. Es haben sich schon einige Schüler*innen gemeldet, nur in den Jahrgängen ab Klasse 10 ist die Anmeldezahl noch sehr gering. Seid dabei!

10. Ehrung zur Mathematik-Olympiade

Die Ehrung zur Mathematik-Olympiade findet am Donnerstag (3.12.) in der zweiten großen Pause in der großen Sporthalle statt. Alle Teilnehmer*innen der zweiten Runde der Mathematik-Olympiade erscheinen bitte dort.

11. Ausstellung „Filmplakate“ vom Kunst-LK (Jg.12)

Der Kunst-Lk (Jg.12) lädt herzlich zur Ausstellung „Filmplakate“ im 1. OG des C-Gebäudes ein und freut sich über freundliche Einträge ins Gästebuch.

12. Erinnerung: Project:help

Liebe Schulgemeinschaft!

Wir sind seit 2007 verlässlicher Partner des Lingener „project: help“ und unterstützen immer mal wieder verschiedene Aktionen in Südafrika. Unsere nächste große Spendenaktion mit der ganzen Schulgemeinschaft wird gegen Ende des Schuljahres sein.  Ihr könnt aber bereits jetzt etwas Gutes tun und davon profitieren: 

Adventskalenderaktion von project:help e.V.,

auch wenn man es kaum glaubt – Weihnachten und damit die Adventszeit rücken näher. Dieses Jahr ist es besonders wichtig, dass wir uns alle unterstützen und Hoffnung auf eine bessere Zeit geben.

Hoffnung brauchen auch die Schüler*innen der Crosspoint Academy in Südafrika, die jeden Tag ums Überleben kämpfen. Glücklicherweise gehen dort nach dem Lockdown wieder über 200 Kinder in den Unterricht. Doch leider ist das Geld sehr knapp und bald sind die Mittel, aus denen die Schule eine warme Mahlzeit finanziert, aufgebraucht. Damit verlieren die Schüler*innen ihre einzige richtige Mahlzeit am Tag.

Deshalb haben wir uns von project:help e.V. etwas überlegt: Wir haben einen tollen virtuellen Adventskalender mit leckeren Rezepten, Bastelspaß, Geschenkideen und vielem mehr zusammengestellt.

Ab einer Spende von nur 5 Euro könnt ihr euch und den Schülern etwas Gutes tun. Von diesem Betrag kann ein Kind mindestens vier Mahlzeiten erhalten.

Um an der Aktion teilzunehmen, müsst ihr nur zwei einfache Schritte erledigen:

1. Überweist uns (mindestens) 5,00 Euro an die folgenden Kontodaten:
Kontoinhaber: project:help e.V.
IBAN: DE93 2665 0001 1140 0009 18
Verwendungszweck: Adventskalender 2020

2. Schickt uns eine kurze Mail an Adventskalender2020@project-help.de, mit der ihr euch offiziell in den Verteiler eintragen lasst.

Wir bedanken uns schon im Voraus für Eure Unterstützung und wünschen einen schönen Start in die Vorweihnachtszeit! Das Team von project:help e.V.

Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft können sich an dieser Aktion beteiligen!

C. Horas, Koordinatorin Sek I            M. Heuer, Schulleiter

Adventskonzert im Wohnzimmer zum 1. Advent

Die Adventszeit – eine wunderschöne Zeit, in der man Familie und Freunde trifft und sich freut, dass wieder Weihnachten ist – Zusammensein, Geschenke einpacken, gemeinsam Kekse backen und sich durch Musik auf Weihnachten einstimmen. Traditionell machen wir das am Gymnasium Georgianum bei unserem Adventskonzert. Auch in diesem Jahr wollen wir diese Tradition fortsetzen, allerdings in einem etwas anderen Rahmen. Mit dem „Adventskonzert im Wohnzimmer“ wandert unsere Bühne an die Orte, an denen das aktive Musikmachen auch in Zeiten von Corona erlaubt ist. Und so bieten wir auch in diesem Jahr festliche Musik in der Vorweihnachtszeit.

In dieser Woche starten wir mit zwei Beiträgen. Den ersten Titel „Menuett aus der Feuerwerksmusik“ von Georg Friedrich Händel steuert die Klasse 7c bei. Und als zweites Stück hören wir „Carol of the Drum“ von Katherine K. Davis, präsentiert vom Oberstufenchor in der Version vom Adventskonzert 2019. Dazu sehen wir Bilder vom entsprechenden Konzert und erinnern uns an die tolle Atmosphäre in der Kirche Maria Königin.

Aktuelle Mitteilungen und Regelungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Übersicht der Regelungen ab dem 1. Dezember 2020 (PDF)

Brief des Kultusministers an die Eltern und Erziehungsberechtigten vom 26.11.20 (PDF)

Brief des Kultusministers an die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 vom 26.11.20 (PDF)

Brief des Kultusministers an die Schülerinnen und Schüler des Sekundarbereichs II vom 26.11.20 (PDF)

Befreiung vom Präsenzunterricht am 17. und 18.12.2020 (Anschreiben) (PDF)

Antrag auf Befreiung vom Präsenzunterricht am 17. und 18.12.20 (PDF)

Rundbrief vom 23. November 2020

Gymnasium Georgianum

Rundbrief der Woche vom 23. November 2020

1. Wochendienste

Hofdienst A: Klasse 11e

Hofdienst B: Klasse 9e (erneut)

Hofdienst C: Klasse 6c

Sportplatz: Klasse 7d                        

Mensadienst: Jahrgang 12

2. Aufenthalt Pausenhof C, Jahrgänge 5/6

Jahrgang 5 linke Seite (beim Rausgehen aus dem Gebäude C linke Seite), Jahrgang 6 rechte Seite (Hof mit Tischtennisplatten etc.).

3. Aufenthalt Klassen 11

Der Aufenthaltsort für die Klassen 11 ist weiterhin der Bereich vor dem Nebeneingang des Gebäudes A und nicht die Pausenhalle A! Neu: Die Klassen 11 dürfen während der Pausen auch in ihren Klassenräumen bleiben. Die Mund-Nasenbedeckung darf nur zum Essen und Trinken abgenommen werden und nur dann, wenn der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird.

4. Ballkreisspiele Schulhöfe

Achtung: Weiterhin gilt, dass auf den Schulhöfen wegen Verletzungsgefahr kein Fußball gespielt werden darf, sondern nur Ballkreisspiele erlaubt sind. Wenn die Aufsichten zurückmelden, dass das nicht klappt, müssen wir Bälle komplett verbieten.

5. Elternsprechtage

Die Elternsprechtage finden in diesem Jahr am 3. (16.00-19.00 Uhr) und 4. Dezember (15.00-18.00 Uhr) statt. Einen Elternbrief dazu habt ihr erhalten. In Absprache mit euren Lehrern vereinbart ihr einen Termin und gebt eure Telefonnummer an bzw. eure Lehrer*innen geben euch ihre Telefonnummer. Alle weiteren Details stehen in dem Brief.

6. Mathe-Adventskalender 

Der Mathe-Adventskalender startet in wenigen Tagen. Seid ab dem 1.12. dabei und knobelt mit. Meldet euch unter www.mathekalender.de an und schreibt Herrn Glosemeyer eine Mail, sodass ihr mit in die schulinterne Gruppe aufgenommen werden könnt und eine Chance auf den Schulpreis im Wert von 50€ oder die vielen anderen Preise habt (z.B. Digitalpiano, ein handgefertigtes Longboard, Experimentierkästen…).

7. Ehrung zur Mathematik-Olympiade

Die Ehrung zur Mathematik-Olympiade findet am Donnerstag, dem 3.12. in der großen Sporthalle (zweite große Pause) statt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der zweiten Runde merken sich den Termin schon mal vor! Ihr werdet per Mail aber noch informiert.

8. Project:help

Liebe Schulgemeinschaft!

Wir sind seit 2007 verlässlicher Partner des Lingener „project: help“ und unterstützen immer mal wieder verschiedene Aktionen in Südafrika. Unsere nächste große Spendenaktion mit der ganzen Schulgemeinschaft wird gegen Ende des Schuljahres sein.  Ihr könnt aber bereits jetzt etwas Gutes tun und davon profitieren: 

Adventskalenderaktion von project:help e.V.,

auch wenn man es kaum glaubt – Weihnachten und damit die Adventszeit rücken näher. Dieses Jahr ist es besonders wichtig, dass wir uns alle unterstützen und Hoffnung auf eine bessere Zeit geben.

Hoffnung brauchen auch die Schüler*innen der Crosspoint Academy in Südafrika, die jeden Tag ums Überleben kämpfen. Glücklicherweise gehen dort nach dem Lockdown wieder über 200 Kinder in den Unterricht. Doch leider ist das Geld sehr knapp und bald sind die Mittel, aus denen die Schule eine warme Mahlzeit finanziert, aufgebraucht. Damit verlieren die Schüler*innen ihre einzige richtige Mahlzeit am Tag.

Deshalb haben wir uns von project:help e.V. etwas überlegt: Wir haben einen tollen virtuellen Adventskalender mit leckeren Rezepten, Bastelspaß, Geschenkideen und vielem mehr zusammengestellt.

Ab einer Spende von nur 5 Euro könnt ihr euch und den Schülern etwas Gutes tun. Von diesem Betrag kann ein Kind mindestens vier Mahlzeiten erhalten.

Um an der Aktion teilzunehmen, müsst ihr nur zwei einfache Schritte erledigen:

1. Überweist uns (mindestens) 5,00 Euro an die folgenden Kontodaten:
Kontoinhaber: project:help e.V.
IBAN: DE93 2665 0001 1140 0009 18
Verwendungszweck: Adventskalender 2020

2. Schickt uns eine kurze Mail an Adventskalender2020@project-help.de, mit der ihr euch offiziell in den Verteiler eintragen lasst.

Wir bedanken uns schon im Voraus für Eure Unterstützung und wünschen einen schönen Start in die Vorweihnachtszeit! Das Team von project:help e.V.

9. Adventskonzert im Wohnzimmer

Just remember, the true spirit of Christmas lies in your heart.
Unter diesem Motto wollen wir das diesjährige Adventskonzert digital veranstalten, da die Corona-Verordnungen Konzerte leider untersagen. Um es jedoch nicht ganz ausfallen zu lassen, soll jeden Adventssonntag ein Video mit einigen musikalischen Beiträgen auf dem YouTube-Kanal unserer Schule veröffentlicht werden. Und das Schöne ist, dass alle Schüler, die musikalisch interessiert sind, daran teilnehmen können. Es sind sowohl Einzel-, als auch Klassenbeiträge herzlich willkommen. Ganz wichtig ist, dass ihr bei den Aufnahmen auf die Corona-Regeln, wie Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln, achtet. Eure Beiträge sollten etwa 1 bis 5 Minuten lang sein und jeweils spätestens mittwochs eingereicht werden, damit die Videos bis zum entsprechenden Adventssonntag zusammengeschnitten werden können. Habt ihr Lust, an dem Projekt teilzunehmen? Dann schickt eure Beiträge per E-Mail an lena.holthus@gg-lin.de, till.schulz@gg-lin.de oder an fachkonferenz.musik@gg-lin.de. Auch bei Fragen zum Projekt könnt ihr euch jederzeit per Mail an uns wenden. Wir freuen uns schon auf eure musikalischen Beiträge und wünschen euch und euren Familien eine schöne Vorweihnachtszeit. Eure Musikfachgruppe.

C. Horas, Koordinatorin Sek I            M. Heuer, Schulleiter