„Click it!2“ in Lingen aufgeführt

Schüler des Georgianums sahen Präventionstheater

Click it 1

Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern anderer weiterführender Schulen haben unsere Fünft- und Sechstklässler/-innen in der letzten Woche das Theaterstück „Click it!2“ im Theater an der Wilhelmshöhe besucht. Im Rahmen der Präventionsarbeit hatten die Beratungsstelle Logo des Deutschen Kinderschutzbundes, das Präventionsteam der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim und die Stadt Lingen zu dem Präventionstheater der Gruppe Zartbitter e. V. aus Köln eingeladen. „Click it!2“ stellt die Gewalt unter Jugendlichen in Chatrooms, sozialen Netzwerken und Messengerprogrammen in den Mittelpunkt. Die Darsteller werden in dem Stück Opfer von Cyberbullying und sexualisierte Gewalt im Internet.

Die Fragestunde im Anschluss an die Aufführung machte deutlich, dass diese Themen auch für unsere Schülerinnen und Schüler zu ihrem Alltag gehören. Dabei besprachen sie mit den Darstellern und Vertretern der Veranstalter, was sie in einem Fall von Cybermobbing tun können. „Überlegt euch drei Erwachsene, drei Vertrauenspersonen, die ihr informiert“, stellte einer der Schauspieler klar. „Und schließt euch zusammen, wenn ihr euch zur Wehr setzt – sucht euch Freunde und Bekannte, die euch unterstützen.“ Auch der bewusste und vorsichtige Umgang mit dem Internet und Chatprogrammen sei sehr wichtig. „Das Internet vergisst nie“, so die Vertreter von Zartbitter. „Was einmal im Netz steht, ist nahezu unmöglich zu löschen – also seid vorsichtig mit euren Daten und Fotos“, so der Schauspieler.

Betroffene Schülerinnen und Schüler oder auch Eltern können sich jederzeit an Polizei, Logo und auch den Jugendschutz der Stadt Lingen wenden. Dort können Interessierte auch die Informationsmaterialien gegen Cyberbullying abholen.

Click it 2 Click it 3

 

Q: Stadt Lingen (Ems)