Schlagwort-Archiv: Schach

Georgianum holt nächsten Schach-Titel

Sieg beim Weser-Ems-Finale 2020

Mit dem Doppelsieg unserer beiden Teams in der WK 4 in der Region Landkreis Emsland / Grafschaft Bentheim konnten unsere Schüler die Qualifikation für das Bezirksfinale in Bad Zwischenahn erreichen. Bereits um 715 Uhr starteten unsere Mannschaften begleitet vom AG-Leiter Jürgen Herbrüggen am 26.02.2020 mit dem Bus gemeinsam mit Schülern von der Gesamtschule Emsland und aus Nordhorn in Lingen.

Unsere junge zweite Mannschaft mit Iskander Mustafin, Jano Gerling, Tore Lange und Hannes Rump ging als Vize-Unterbezirksmeister als Außenseiter ins Turnier und konnte erfreulicherweise gut mithalten. Nach zwei Siegen gegen Leer und die Gastgeber aus Bad Zwischenahn sowie einem Unentschieden und vier Niederlagen stand am Ende der tolle sechste Platz. Besonders stark spielte Jano, der an Brett 2 vier seiner sieben Partien gewinnen konnte.

Nach den sehr souveränen Siegen auf Kreis- und Unterbezirksebene rechnete sich unsere erste Mannschaft mit Moustafa Wati, Ward Alyousef, Isaak Kerti und Fabian Saatkamp sogar Chancen auf den Turniersieg aus.

Nach einem klaren 4-0 gegen unsere zweite Mannschaft und einem knappen 2,5-1,5 gegen das Team aus Westerstede, stand die Partie gegen das bis dahin ungeschlagene Team aus Aurich an. Nachdem diese Schule uns im Vorjahr noch 3-1 besiegt hatte, gelang diesmal uns der Sieg mit 3-1 Brettpunkten. Nach weiteren drei klaren Siegen und einem Unentschieden gegen das Team vom Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium aus Osnabrück stand der letztendlich klare Turniersieg mit 13-1 Mannschafts- und 23-5 Brettpunkten. Damit hat sich unser Team als Bezirksmeister für das Landesfinale am 11. März in Hannover qualifiziert. Ebenfalls vertreten wird dort das zweitplatzierte Team vom Graf-Stauffenberg-Gymnasium Osnabrück sein, das unsere Mannschaft im Turnier klar mit 3,5-0,5 besiegen konnte.

In einem sehr starken Team gelangen Ward mit 6 Siegen und Moustafa mit 7 Siegen aus 7 Partien an Brett 1 herausragende Leistungen.

Die Reisegruppe Georgianum

Text und Fotos: Jürgen Herbrüggen

Unterbezirksfinale Emsland/Grafschaft Bentheim 2020

Georgianum wiederholt Doppelerfolg und erzielt weiteren Vize-Meistertitel

Unsere erfolgreichen Schülerinnen und Schüler

Vier Teams machten sich am 27. Januar mit ihrem AG-Leiter Herrn Herbrüggen auf den Weg, um unsere Schule beim Unterbezirksfinale für Schulschach-Mannschaften im Gemeindehaus am Markt in Nordhorn zu vertreten.

Neu in den Wettbewerb stieg dabei unsere Mädchenmannschaft mit Melike Nüsse, Merle Bengtson, Marie Rybak und Lotte Stevens ein. Unter fünf Teams blieb am Ende nach drei Niederlagen und einem Unentschieden zwar nur der letzte Platz, dennoch konnten die vier Mädchen in ihrem ersten Einsatz für das Georgianum teilweise tolle Partien spielen und einzelne Spiele gewinnen.

Unser Mädchen-Team

In WK 2 traf unser Team mit David Rein, Yannik Swarte, Mattis Lindemann und Benedikt Krieger wie im Vorjahr auf das sehr starke Team vom Gymnasium Nordhorn.

Dabei entschied die abschließende Partie zwischen diesen beiden Teams über den Gesamtsieg nachdem beide Mannschaften ihre ersten vier Partien klar gewinnen konnten. Gegen die Nordhorner blieb unseren Spielern dann zwar mit 0:4 klar das Nachsehen, am Ende blieb aber dennoch der tolle zweite Platz. Bei seinem ersten Turniereinsatz konnte Benedikt Krieger überzeugen. Er gewann 4 seiner 5 Partien.

Vizemeister WK 2

Noch erfolgreicher waren unsere Teams in der WK 4.

Nach dem Erreichen der ersten beiden Plätze beim Kreisfinale in Lingen, konnte der Doppelerfolg in Nordhorn wiederholt werden. Erneut gewinnen konnte dabei unsere erste Mannschaft mit Moustafa Wati, Ward Alyousef, Isaak Kerti und Fabian Saatkamp nach fünf Siegen in fünf Spielen mit starken 16,5-3,5 Brettpunkten. Diese Mannschaft hat sich damit genau wie das Vizemeisterteam mit Iskander Mustafin, Tore Lange, Hannes Rump und Jano Gerling für das Weser-Ems-Finale in Bad Zwischenahn qualifiziert.

Das Meisterteam der WK 4
Vizemeister WK 4

Neben der Niederlage gegen unsere erste Mannschaft gelangen drei Siege sowie ein Unentschieden gegen das punktgleiche Team vom Franziskusgymnasium, dem aufgrund der schlechteren Brettbilanz (13-7 zu 12-8) nur der dritte Platz blieb.

Herausragende Einzelleistungen gelangen Ward (4,5 von 5 möglichen Punkten) sowie Jano und Isaak, die jeweils alle ihrer fünf Partien gewannen.

Text und Fotos: Jürgen Herbrüggen

Gute Platzierungen bei den Schulschachstadtmeisterschaften 2016

Bei den 13. Schulschach-Stadtmeisterschaften der Stadt Lingen am 15. Und 16. Juni im Franziskusgymnasium konnte erneut ein Teilnehmerrekord gemeldet werden. Deutlich über 100 Jungen und Mädchen kämpften in zwei Kategorien um den Titel des Stadtmeisters. Unsere Schule stellte 5 der 16 Teams im Feld der weiterführenden Schulen.

Ein neuer Austragungsmodus sah zunächst vier Vorrundengruppen mit jeweils vier Teams vor.

Unsere erste und zweite Mannschaft wurden jeweils souverän als Gruppensieger bei 12-0 bzw. 11,5-0,5 Brettpunkten. Damit standen diese beiden Teams im Halbfinale.

Die dritte Mannschaft mit Malte Derda, Jens Brüggemann, Matthis Mohaupt und Fabian Bücker qualifizierte sich als Gruppenzweiter für die Spiele um die Plätze 5-8. Am Ende stand für dieses Team der 7. Platz zu Buche.

Unsere vierte Mannschaft mit Johann Seybering, Max Hautmann, Freek Blanken und Tilmann Swarte sowie unsere fünfte Mannschaft mit Max Brinker, Paul Krämer und Nikolaj Taukchi, die durch den kurzfristigen Ausfall von gleich vier Spielern zu dritt antreten musste, konnten jeweils als Dritte Achtungserfolge erzielen und letztendlich die Plätze 9 und 12 belegen.

Im Halbfinale konnten sich David Rein, Yannik Swarte, Felix Klaashaus und Mattis Lindemann mit 3-1 gegen Franziskus II durchsetzen, währen unsere „Zweite“ mit Justin Wunsch, Jan-Luca Hubald, Paul Fließ und Lennart Welling sich den Favoriten von Franziskus I mit 1-3 geschlagen geben mussten.

Diese konnten anschließend auch das Finale deutlich für sich entscheiden.

Super spannend gestaltete sich hingegen das Match um den dritten Platz, das nach Brettpunkten 2-2 ausging und nach der „Berliner Wertung“ aufgrund der Niederlagen an Brett 1 und 2 leider knapp verloren wurde.

So standen am Ende die Plätze 2, 4, 7, 9 und 12 für unsere Teams.

Besonders tolle Einzelleistungen gelangen David, Felix, Mattis und Freek, die alle vier ihrer fünf Partien gewinnen konnte. Herausragender Akteur unserer Schule war aber Lennart, der alle seine Partien gewann und als einziger Spieler einen Punkt gegen das überragende Siegerteam erzielen konnte.

Text und Fotos: Jürgen Herbrüggen